ADB:Ursus, Nicolaus Reimarus (2. Artikel)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ursus, Nicolaus Reimarus“ von Otto Liebmann (Philologe) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 39 (1895), S. 374, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ursus,_Nicolaus_Reimarus_(2._Artikel)&oldid=1681229 (Version vom 13. Juli 2014, 06:59 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Usedom, Detlev von
Band 39 (1895), S. 374. (Quelle)
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Nicolaus Reimers in der Wikipedia
GND-Nummer 118837087
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Online-ADB/NDB, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|39|374|374|Ursus, Nicolaus Reimarus|Otto Liebmann (Philologe)|ADB:Ursus, Nicolaus Reimarus (2. Artikel)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118837087}}    

Ursus: Nicolaus Reimarus U.[WS 1], ein vielseitiger Gelehrter des 16. Jahrhunderts, stammte aus Henstedt in Ditmarschen, erlernte, nachdem er in seiner Jugend die Schweine gehütet hatte, die lateinische, griechische und französische Sprache und erwarb sich als Autodidakt gründliche Kenntnisse im Gebiet der Mathematik, der Astronomie und der Philosophie. Ein von ihm ersonnenes neues System der Astronomie („Fundamentum Astronomicum“, Straßburg 1588) traf mit der Theorie des Tycho de Brahe dermaßen zusammen, daß dieser ihn des Plagiats beschuldigte. Nachdem U. seit 1588 in Straßburg Mathematik gelehrt hatte, erhielt er einen Ruf nach Prag und ließ daselbst 1597 seine Schrift „De Astronomicis hypothesibus“ abdrucken, worin er den Tycho de Brahe aufs heftigste angriff und mit Schmähungen überhäufte. Deshalb von einer Beleidigungsklage bedroht, entfloh er aus Prag und starb 1599. Neben einer Reihe mathematischer und astronomischer Schriften verfaßte U. auch eine „Metamorphosis Logicae“ die 1589 in Straßburg erschienen ist.

J. H. Zedler’s Universal-Lexikon LI, 633. – C. G. Jöcher’s Allgem. Gelehrten-Lexikon IV, 1743.
O. Liebmann.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Über diese Person existiert in Band 27 ein weiterer Artikel.