Benutzer Diskussion:Jonathan Groß/Archiv2007

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benutzerseite · Diskussion · RE-Werkstatt
Ablage · Teststrecke · Pauly
CSS · JS · Archiv 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012

Cup-o-cofee-no-spoon.svg
Sachliche und freundliche Bemerkungen sind willkommen.

Neue Diskussionen gibt es hier.

Neujahr

Ich möchte euch allen nochmal für Eure Grüße zum Neuen Jahr danken! Es ist schön, mit Leuten wie euch an diesem Projekt zu arbeiten. Jonathan Groß 21:40, 4. Jan. 2007 (CET)

Auch Dir ein frohes Neues Jahr, und auf gute und erfolgreiche Zusammenarbeit dieses Jahr! Schöne Grüße aus Gießen, Longbow4u 17:36, 7. Jan. 2007 (CET)
Ebenfalls ein gutes neues Jahr und viele Grüße wünscht --Dominic Z. Diskussion 21:17, 9. Jan. 2007 (CET) P. S.: Ich habe übrigens einen neuen (optionalen) Parameter in Vorlage:ADBKategorie/Autor eingebaut, mit dem man den Namen des ADB-Artikels über den Autor (falls vorhanden, ohne „ADB:“ vornedran) angeben kann.
Dito. Und danke nochmal für die diversen Korrekturen meiner thematisch etwas abseitigen Projektchen. --AndreasPraefcke 21:35, 9. Jan. 2007 (CET)

Lieder

Das liegt weniger an Kleinlichkeit als an Information. Danke für die Verschiebungen. Was ist mit Im tollen Wahn hatt' ich dich einst verlassen? Hast du das vergessen oder ist in diesem Fall das andere Zeichen richtig? --Jarlhelm 17:31, 12. Jan. 2007 (CET)

Danke. Den hatte ich übersehen. Auf der Tastatur gibt es nur das Zeichen ' – aber das dient bei WS nicht als Apostroph, sondern (siehe auch den Quelltext, wo der Unterschied deutlich wird). Jonathan Groß 20:24, 12. Jan. 2007 (CET)


Jungfraw Aderlässerin

Guggst du hier. Gruß --Paulis 10:51, 13. Jan. 2007 (CET)

Danke. Mein Statement siehe ebenda. Jonathan Groß 12:58, 13. Jan. 2007 (CET)

He He!

Fragen stellen und dann abhauen .... :-) Ich freue mich, wenn du "meine" Drucke korrigierst - im Gegenzug korrigier ich "deine". Gruß --Paulis 18:08, 13. Jan. 2007 (CET)

Grieche/Lateiner gesucht

Hallo Jonathan, ich bräucht' bei den folgenden Texten ein bißchen Hilfe von dir, da ich kein Griechisch kann und unsere Sonderzeichen irgendwie anders aussehen als in den Scans. Das betrifft die Texte:

Darüber hinaus wäre es nett, wenn du auch das Lateinische überprüfen könntest. Aber nur wenn du mal Zeit und Lust dazu hast, versteht sich. -- Gruß DivineDanteRay 20:31, 19. Jan. 2007 (CET)

Vielen Dank für deine Hilfe. Da hast du ja noch einiges gefunden, respekt. -- mfg DivineDanteRay 23:16, 31. Jan. 2007 (CET); PS: Viel Glück (bzw. Wissen) bei deinen Klausuren.

Danke! Die am Montag und Dienstag waren mittelmäßig bzw. sehr erfolgreich (voraussichtlich), übermorgen wird langweilig und samstag spannend :) Bis auf Weiteres! Jonathan Groß 23:29, 31. Jan. 2007 (CET)

ADB: Band 2 Blättner

Lieber Jonathan,

erst mal Danke für den Typ mit dem Apostroph, habe ein/e Frage/Problem mit dem ADB-Eintrag Blaspeil, Werner Wilhelm, ich komme nicht auf die Seite 698 die letzte Seite des Eintrages, gefolgt von Blättner, Hans Samuel und der steht wiederrum nicht in der Übersicht von ADB Band 2. Gibt es da einen Zusammenhang oder stelle ich mich dumm an?

Gruß Sondanella

Hallo Sondanella. Das Problem hatte ich auch. Man kann es folgendermaßen umgehen:
  1. Bis zur Seite 698 durchklicken: Dort erscheint ein komisches Fenster.
  2. Den Mauszeiger an den rechten Rand bewegen; dann den Rand nach rechts ziehen, eine Linkliste tut sich auf.
  3. Dort unter dem Eintrag Blättner Seite 698 anklicken, et voilà:
  4. Da ist die gesuchte Seite.
Viel Spaß noch! Jonathan Groß 20:32, 1. Feb. 2007 (CET)

Hallo Jonathan, habe mittlerweile beide Seiten durch einen anderen Trick ergänzt, aber in meinen Augen ist/war der Eintrag in der Seite ADB Band 2 und der Liste unvollständiger Texte falsch bzw. muss verschoben werden und das krieg ich nicht hin.

Danke für die schnelle Antwort Sondanella

Ich glaub ich habe Dich eben nicht verstanden. Was genau ist das Problem? P. S.: Du kannst auch mit ~~~~ unterschreiben. Jonathan Groß 21:59, 1. Feb. 2007 (CET)

Habe keinen guten Tag, habe deine Tipps versucht und es hat nicht geklappt.

Ich will versuchen es zu genauer zu beschreiben: Wenn ich die Quellenangabe bei Blaspeil, Werner öffne (der Eintrag läuft über 3 Seiten), kann ich die letze Seite nicht erreichen, von der 2. auf die 3. Seite ist zwar ein Wechsel mölglich, es erscheint aber kein Text. Der Seitenwechsel zu Blättner (hier steht der Rest von Blaspeil) funktioniert nicht. Wenn ich (wie ich es getan habe, zu Blättner gehe und die Seite aufrufe, dann finde ich sie, aber es ist kein durchblättern möglich.

Aber wenn du der Meinung bist, dass es keine Schwierigkeiten beim Korrekturlesen gibt, soll es mir recht sein. Schönen Tag noch --Sondanella 17:53, 3. Feb. 2007 (CET)

Ich fürchte, ich hab immer noch nicht kapiert, wo das Problem liegt. Es wäre hilfreich, wenn Du Links geben würdest! Jonathan Groß 19:49, 3. Feb. 2007 (CET)

Vielleicht bin ich einfach ungeschickt hier der Link auf die Seite, die nicht lesbar ist. http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Blaspeil%2C_Werner_Wilhelm&action=edit&image=http://mdz.bib-bvb.de/digbib/lexika/adb/images/adb002/@ebt-link?target=idmatch(entityref,adb0020698)

--Sondanella 20:05, 3. Feb. 2007 (CET)

Und was genau ist an der Seite nicht lesbar? Jonathan Groß 20:07, 3. Feb. 2007 (CET)

Ich geb's auf, der Linke müßte auf die Seite 698 verweisen, und wenn ich ihn anklicke lande ich bei Seite 696, dann kann ich wechseln zu 697 und wenn ich dann auf die Seit 698 (die lt. Link siehe die Fett Markierung angezeigt werden soll) sehe ich eine leere Seite. Aber wenn das so ist, ist es eben so. Gruß --Sondanella 20:21, 3. Feb. 2007 (CET)

Gut, dann mach auf der von dir als "leer" bezeichneten Seite Folgendes:
  1. Öffne die ADB-Vorlage-Seite (die leere) in einem neuen Fenster.
  2. Den Mauszeiger an den rechten Rand bewegen; dann den Rand nach rechts ziehen, eine Linkliste tut sich auf.
  3. Dort unter dem Eintrag Blättner Seite 698 anklicken, et voilà:
  4. Da ist die gesuchte Seite.
Hab ich dir oben schonmal (in Variation) erklärt. Und wenns jetzt nicht geht, lern ich Vokabeln! :-) Jonathan Groß 20:32, 3. Feb. 2007 (CET)

ADB-Vorlage zerschossen

Hallo, der Textkasten in den ADB-Artikeln zeigt jetzt die komplette URL der Quelle anstatt der Seitenzahl. Die letzten Änderungen an der Vorlage:ADB hattest Du vorgenommen. Da ich noch keine Vorlagen gebaut habe und auch nicht ganz sicher bin, wie Änderungen revertiert werden können, würdest Du Dich bitte drum kümmern? Danke. --Liondancer 02:02, 9. Feb. 2007 (CET)

Danke für die Mitteilung! Das kommt eben davon, wenn man mit includeonly herumspielt... aber die Kategorie habe ich problemlos wieder eingefügt. --Jonathan Groß 13:10, 9. Feb. 2007 (CET)

Meineid: Eidschwurtafel (auf Commons)

Ich habe beim Hochladen den kurzen Zwischentexten die Schöpfungshöhe kurzerhand abgesprochen, aber beim Transkribieren sollte man sie übergehen. Danke im voraus --FrobenChristoph 21:06, 9. Feb. 2007 (CET)

Hätte ich mir bei "Ackermann 1964" fast gedacht. Aber vielen Dank für die Mitteilung! Jonathan Groß 12:07, 10. Feb. 2007 (CET)

Gesprochene Wikisource

Der „Faust“ ist ja schon ein wenig ehrgeizig ;o) Wie stellst Du Dir das vor? Kapitelweise, jeder spricht seinen Teil und nachher wird es zusammengeschnitten? Gibt es schon eine Projektübersicht, wo die benötigten Stimmen (Alter, Charakter) zusammengestellt sind? Sind außer mir noch weitere „Laiendarsteller“ hier? --Liondancer 08:17, 10. Feb. 2007 (CET)

Nee, das ist gestorben. Immerhin ist da noch die Rollentafel im Archiv meiner Disk., abermehr auch nicht. Nachdem mich hier mehrere hintereinander angeschrieben haben, dachte ich, ich könnte es angehen, und habe gleich noch bei den Göttinger Germanisten Verstärkung gesucht. Aber dann sind nach und nach alle abgesprungen, mit oder ohne Mitteilung. Da wären wir allein für ca. 50 Rollen, und das Gründgens-Hörspiel ist sowieso besser ;-) Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen. Aber ich würde gern wieder ein Projekt beginnen, es sind schließlich gerade "Semesterferien" ^_^ Übrigens: Solltest Du Dich entschließen, doch die "Verläugnung" zu sprechen, fände ich es gut, die nur angedeutete Schriftlesung zu vervollständigen. Jonathan Groß 12:14, 10. Feb. 2007 (CET)

Kreuzschau

Kommen deine Scans? Gruß --134.130.68.65 19:24, 2. Mär. 2007 (CET)

Danke der Nachfrage, da hab ich wohl (vorerst) zu viel versprochen! Ich komme derzeit nicht an meinen S-Account und kann daher nicht im LRC arbeiten, wo die Scanner stehen. Nächste Woche treff ich mich mit meinem Internettutor, dann hab ich auch in meiner neuen Bleibe Internet. Wenn erst mal alle Umzugskisten ausgepackt sind, gehts dran. Jonathan Groß 20:47, 10. Mär. 2007 (CET)

Tralala... was lange währt, wird endlich gut. Der Scan ist da. Jonathan Groß 17:44, 30. Mär. 2007 (CEST)

Hat man noch Töne

Das solltest du dich fragen. --FrobenChristoph 00:56, 5. Apr. 2007 (CEST)

Griechische Buchstaben

Hi Jonathan, kannst du eventuell hier: Diskussion:Vernünftige und Christliche Gedancken über die Vampirs/§.17 den fehlenden griechischen Buchstaben finden und eintragen? Falls ja, könnte die Seite auf fertig gesetzt werden. (Falls du den auch nicht findest, machen wir halt eine Anmerkung dazu.) Viele Grüße und schöne Ostern. --Centipede 09:39, 9. Apr. 2007 (CEST)

Notebook

Tut mir leid mit Deinem Notebook. Mir ist unlängst eine Tasse Milch umgekippt, und ein wenig davon ist über die Tastatur gelaufen. Danach hat die Entertaste gesperrt und die Shift-Tasten gingen nicht mehr. Hat mich halb wahnsinnig gemacht. Nach einer Reinigung geht jetzt nur noch die rechte Shift-Taste nicht mehr. Wenigstens kann man wieder damit arbeiten. Longbow4u 11:47, 15. Apr. 2007 (CEST)

Tja, bei mir wars eine Flasche Milch... und jetzt hat man es mir gereinigt, sehr günstig übrigens, und alles geht wieder. Das macht mich froh. :) Jonathan Groß 16:31, 17. Apr. 2007 (CEST)

Deine fette nicht-gemeinfrei-Vorlage

Wo ist der Konsens, dass wir bei ADB-Autoren mögliche Rechteinhaber mit der Nase darauf stoßen, dass wir die 70 Jahre nicht abwarten konnten? Ich denke, hier könnte man durchaus etwas großzügiger sein wenn es sich um wenige Jahre handelt --FrobenChristoph 20:41, 29. Mai 2007 (CEST)

Konsens gibt es keinen. Ich hielt die Vorlage für sinnvoll, um gegebenenfalls ermitteln zu können, welche noch nicht gemeinfreien Autoren (nicht nur ADB) wir derzeit bei Wikisource vertreten haben. Gleichzeitig ist es ein Hinweis für Newbies, die sich denken: Wäre doch cool, hier Einsteins Liebesbriefe einzustellen. (o.ä....) Ich finde die Vorlage recht sinnvoll, auch die rote Warnfarbe. Jonathan Groß 20:43, 29. Mai 2007 (CEST)
Lass es bitte bis auf weiteres --FrobenChristoph
Ich bin sowieso erstmal durch. Ein gutes Dutzend ist dabei rausgekommen. Ich schätze, Du findest es a) nicht OK, dass wir zugeben, uns in manchen Fällen nicht sklavisch an das Urheberrecht zu halten und b) magst die Optik des Hinweises nicht. Jonathan Groß 21:00, 29. Mai 2007 (CEST)

la:Carmen Augurale

Hi Jonathan, zu meinem revert:

1. würde dieser link hierher gehören: Einblattdrucke
2. Diese Listen sind eine Aufstellung über Drucke, die wir in de-Ws haben.

Das ist meine Meinung. Wenn ihr Drucke anderer Sprachen unbedingt in dieser Aufstellung haben wollt, dann soll’s eben so sein. Gruß -- Paulis 09:03, 13. Jun. 2007 (CEST)

Ist auch meine Meinung. Ich finde es überdies absolut daneben, in la ohne eine korrekte Quellenangabe zu arbeiten. Es ist schlimm genug, dass die anderen WS-Versionen im wesentlichen unbrauchbarer Müll sind, weil sie u.a. keine Quellenangaben aufweisen, noch schlimmer ist, wenn de-WS-Mitarbeiter dann so tun, als könne man in anderen Sprachversionen tun, was hier mit Recht untersagt ist. --FrobenChristoph 09:32, 13. Jun. 2007 (CEST)
Sag bloß! Ich dachte, Quellenangaben sind nur was für Angeber. Vielen Dank, dass Du mich belehrst. Jonathan Groß 18:29, 13. Jun. 2007 (CEST)
Ich sehe das Problem mit dem Link zu la nicht. Auf vielen anderen Seiten dokumentieren wir auch Ausgaben auf anderen Sprachversionen und sogar außerhalb des Wikimedia-Universum. Und diese empfinde ich als eine Stärke des Projektes, dass wir über den eigenen Tellerrand schauen und das Deep-Web erschließen. Weshalb hier auf einmal die Regelhuberei einsetzt will sich mir nicht erschließen. Da nicht jedem Leser sofort die andere Linkfrabe auffallen bzw. was sagen dürfte, kann man wie auch bei Schwäbisch Gmünd an vielen Stellen, den Link mit einer Erläuterung a la "lateinisches Wikisource" o.ä. versehen. Gruß --Finanzer 22:39, 13. Jun. 2007 (CEST)

Spezial:Logbuch/block

Kannst du die Sperre erklären, ich kann die nicht nachvollziehen --Xarax (Diskussion) 23:23, 7. Jul. 2007 (CEST)

Schonmal was vom Dieselvandalen gehört? Der hat die WP vor einigen Monaten unsicher gemacht und hat sich im Frühjahr auch mal in WS gezeigt... auf den können wir getrost verzichten. Jonathan Groß 23:25, 7. Jul. 2007 (CEST)
Nein habe ich nicht, ehrlich gesagt interessiert die WP mich an dieser Stelle auch nicht. Die Sperrung ist für mich noch immer nicht nachvollziehbar, und durch keinen Aktivitäten dieses Nutzer zu begründen. Ich sehe auch im Logfile keine ähnlich klinmgenden Benutzer die gesperrt worden wären. --Xarax (Diskussion) 23:39, 7. Jul. 2007 (CEST)
Dann ist es ja nur gut, dass einer mit WP-Admin-Erfahrung hier Eingangskontrolle macht ;) Zur Verdeutlichung des Problems auf WP: [1] [2] [3]. Jonathan Groß
Deine Argumente sind ja echt schlagen, vor allem mit deiner WP-Admin-Erfahrung hast du mich überzeugt. --Xarax (Diskussion) 23:49, 7. Jul. 2007 (CEST)
Für Ironie ist es heute abend zu spät, falls das eben welche gewesen sein sollte. Falls nicht, gut. Falls doch, was hab ich jetzt falsch gemacht? Jonathan Groß 23:50, 7. Jul. 2007 (CEST)

Hebräische Schrift

Ich habe getan, was man tun konnte (waren es wirklich nur 2 Artikel?).

Leider hat man in der Wikipedia immer noch nicht die Möglichkeit, hebräische Wörter korrekt darzustellen. Es fehlen wichtige Vokalzeichen und andere diakritische Zeichen. Außerdem klappt die technische Umstellung der Textausrichtung von Rechts nach Links nicht so richtig, was u. U. einen ganzen Artikel auf den Kopf stellen kann. Vielleicht gibt es irgendwann in ferner Zukunft dafür eine adäquate Lösung; bis dahin müssen wir weitestgehend auf die korrekte Darstellung hebräischer Wörter verzichten. Sorry!

Man könnte aber auf jeden Fall die Vorlage:Hebräisch bzw. Vorlage:HeS importieren.--Moros 09:59, 9. Jul. 2007 (CEST)

Nachtrag: Unter dem Firefox-Explorer klappt im übrigen die Darstellung hebräischer Wörter grundsätzlich nicht: Sieht dann aus wie Sodom und Gomorrha am jüngsten Tage. Unter dem Windows-Explorer ist die Darstellung okay.--Moros 10:03, 9. Jul. 2007 (CEST)

Danke für Deine Hilfe! Ein ungelöstes Problem mehr... vielleicht hat ja unser Technikmeister Raymond eine Idee. Jonathan Groß 11:06, 9. Jul. 2007 (CEST)

zur RE

Hallo, diskutiere bitte in Zukunft Änderungen an den Editionsrichtlinien auf der Diskussionsseite des Projektes und nicht auf einzelnen Benutzerseiten. Danke. --AlexF 11:09, 9. Jul. 2007 (CEST)

Werde ich. In diesem Fall aber handelt es sich lediglich um eine Ergänzung neuer, keine Änderung vorhandener Editionsrichtlinien. Jonathan Groß 11:23, 9. Jul. 2007 (CEST)

commonist

die natürliche Grenze ist irgendwo bei 4 MB und de commonist reagiert auf Warnungen. ich kenne ihn nicht so genau, habe ihn nur an unsere Bedürfnisse angepasst. --Jörgens.Mi Talk 16:02, 15. Jul. 2007 (CEST)

uebersetzung

Hallo,

Uebersetzungen auf zwei Kolumnen sollten lieber mit DoubleWiki erzeugt werden (d.h. interwiki links und "?match=fr") Gruss ThomasV 23:07, 9. Aug. 2007 (CEST)

Ich hab mich an der Vorlage orientiert. Wikisource soll Quellen so genau und originalgetreu wie möglich wiedergeben. Jonathan Groß 23:08, 9. Aug. 2007 (CEST)
this is not what I meant. my point is, we should avoid replicating data. there should be no german text on the french wikisource, and no french text on the german wikisource. you can generate translations on two columns with "match=fr" of "match=de" ThomasV 23:12, 9. Aug. 2007 (CEST)
You may do with the french text whatever you want, but please refrain from editing the version from de: I'm not accustomed to fr: but I'm sysop on de: Thx anyway! Jonathan Groß 23:15, 9. Aug. 2007 (CEST)
may I know why ? ThomasV 23:17, 9. Aug. 2007 (CEST)
We have other examples of projects presenting both German and foreign-language text, see Dialogus miraculorum I.11 for example. Yours, Jonathan Groß 23:21, 9. Aug. 2007 (CEST)
the existence of other examples is not a policy. I am available on IRC right now, and I am willing to discuss the issue with you. ThomasV 23:24, 9. Aug. 2007 (CEST)

Fontane

ok, I moved the 'Fontane' links. I also corrected your french text : [4] So now you need to do the same corrections on the version here...

ThomasV 00:37, 10. Aug. 2007 (CEST)

Merci! Jonathan Groß 10:29, 10. Aug. 2007 (CEST)

if you don't mind I will delete if from fr.ws; it is not good to have two pages with the same text. instead, we can create a link from the french author page to ws:de. ThomasV 10:48, 10. Aug. 2007 (CEST)

That's a good solution. Do as you see fit. Yours, Jonathan Groß 10:49, 10. Aug. 2007 (CEST)

Polytonisch

Guude Jonathan. Ich hab gerade wieder so ein Ding bei der ADB, wo ich nicht weiter weiß: ADB:Bernhold, Johann Balthasar. Er hat etwas Griechisches geschrieben, habe allerdings keine Ahung, ob die von mir eingesetzten Buchstaben richtig sind oder nicht, und ob ich hätte die Vorlage:Polytonisch nutzen sollen oder nicht. BTW: Vielleicht könntest du auf der dortigen Diskussionsseite für die weniger versierten unter uns hinschreiben, wo der Unterschied zwischen Altgriechischer Schrift (wann Vorlage nutzen) und modernem Standardgriechisch ist. Gruß, Schaengel89 16:50, 14. Aug. 2007 (CEST)

Ich hab das Ganze mal gegengelesen. Was die Vorlage angeht: Du hast Recht, dazu sollte ich mal eine OMA-taugliche Einleitung schreiben. Ich kann Dir ja an dieser Stelle schon die Kurzfassung geben: Altgriechische Zeichen haben mehr "Haken und Ösen" an den Vokalen als Neugriechische. Konkret heißt dies, dass es im Neugriechischen nur noch den Akut gibt (also die Zeichen Άά Έέ Ήή Ίί Όό Ύύ). Alles, was noch mehr diakritische Zeichen ausweist, gehört in die Vorlage:Polytonisch. (Ich zeig mal nur an den Kleinbuchstaben, was es so alles gibt: ἀἁάὰᾶἂἃἄἅἆἇᾳᾀᾁᾴᾲᾷᾄᾅᾂᾃᾆᾇ ... usw. Da bittest Du am besten einen griechischkundigen Kollegen, also AlexF oder mich, dass er das übernimmt. Danke für die Anregung! Stets zu Diensten, Jonathan Groß 17:41, 14. Aug. 2007 (CEST)
So, der Hilfstext ist fertig. Es wäre toll, wenn Du ihn mal auf Verständlichkeit gegenlesen würdest, Schaengel! Gruß, Jonathan Groß 18:11, 14. Aug. 2007 (CEST)

Jo, schaut echt gut aus. Beim zweiten Punkt könntest du noch - falls es davon nicht zu viele gibt - die Vokale auflisten, mit denen ein Wort beginnen kann, denn ich weiß nicht, was im Griechischen ein Vokal ist. Ansonsten hast du das gut gemacht. Deine Erklärung hier auf der Disk. jedenfalls werde ich mir merken, ebenso deine Methode zum Anklopfen... :) Gruß, Schaengel89 23:37, 14. Aug. 2007 (CEST)

Danke für die Anmerkung, ich hab mich drum gekümmert. Gruß, Jonathan Groß 23:45, 14. Aug. 2007 (CEST)

Habs nun auch nochmal etwas gekürzt, damit die Hürde zum Lesen nicht zu hoch ist, auch wenn ich denke, dass engagierte Neulinge, die keine jugendlichen Stürmer wie ich sind, im Zweifelsfall irgendwen irgendwo frage werden, z.B. solche, die sie per grc-Kategorie finden lassen würden. Sprichst du auch Altgriechisch? Scheint ja echt kompliziert gewesen zu sein, mit den vielen kleinen Strichen und Strichelchen... Ein Wunder, dass die sowas in ihren Platten erkennen konnten :) Schaengel89 00:57, 15. Aug. 2007 (CEST)

Ich würde die Vorlage – wenn überhaupt, schließlich kann ich ja nichts dafür, wenn manche Leute einen zu blöden Browser haben, um griechischen Text ohne besondere Formatierung darstellen zu können – grundsätzlich bei allen griechischen Wörtern verwenden, damit es wenigstens einheitlich aussieht. -- Timo Müller Diskussion 10:48, 22. Aug. 2007 (CEST)

Ehrlich gesagt, ich sehe keinen Unterschied. Vgl. etwa diese Seite, wo im ersten Absatz die Vorlage verwendet wird, im dritten nicht. Falls Du aber meinst, dass keinen einzelnen Wörter in einem griechischen Satz mit der Vorlage versehen werden sollten, hast Du Recht. Ich setz dann immer den ganzen Satz in die Vorlage. Jonathan Groß 12:22, 22. Aug. 2007 (CEST)

Ich sehe da schon einen Unterschied in der Schriftart. (Mag auch am jeweiligen Browser, System etc. liegen.) Und einzelne Wörter eines Satzes in die Vorlage stellen halte ich natürlich erst recht für unsinnig. -- Timo Müller Diskussion 14:36, 22. Aug. 2007 (CEST)

Wollen wir uns im Chat treffen? Ich bin noch eine Weile dort... Jonathan Groß 15:39, 22. Aug. 2007 (CEST)

Gesprochene Version von RE:Ἀβάλας λιμήν

Ich fürchte, dir ist dabei ein Fehler unterlaufen: Es heißt „24 mp. von Nicotera, 14 von der Columna“, aber du sagst „12“ statt „14“. (Ansonsten finde ich es aber gut, dass man auch mal hören kann, wie man das komische Geschreibsel ausspricht. ;-)) -- Timo Müller Diskussion 10:48, 22. Aug. 2007 (CEST)

Sch***, dann darf ich ja alles nochmal machen... Und es ist so furchtbar schwer, "Realenzyklopädie" ordentlich auszusprechen, wenn man aus Berlin kommt :( Jonathan Groß 12:04, 22. Aug. 2007 (CEST)
Ich würde es ja selbst machen, aber ich kann die griechischen Wörter nicht aussprechen. Und wenn ich nur den letzten Satz neu mache und dann halbwegs passend zusammenschneide, wird es sich wohl doch ein wenig seltsam anhören. ;-) -- Timo Müller Diskussion 14:34, 22. Aug. 2007 (CEST)

Andres Thema

Klar darfst Du. Es wäre so cool, wenn all das, was Google gescannt hat, wirklich frei zugänglich wäre, und nicht nur in Mini-Ausschnitten. Dann wäre die ganze Recherche nach Autoren etc. echt ein Klacks. Longbow4u 12:55, 22. Aug. 2007 (CEST)

Ja, das wäre wirklich schön. Aber ich frage mich, was das mit dem Thema zu tun hat :) Jonathan Groß 13:00, 22. Aug. 2007 (CEST)

Für so ne Winzanmerkung fang ich doch nicht gleich ein neues Thema an. :-) Longbow4u 13:01, 22. Aug. 2007 (CEST)
Naja, aber dieses "Wort zum Sonntag" hilft auch hier keinem weiter. Nichts für ungut :) Aber der orange Balken zerschießt grad das Korrekturlesen ;-) Jonathan Groß 13:03, 22. Aug. 2007 (CEST)
Ich war mal so frei, einen eigenen Abschnitt draus zu machen. -- Timo Müller Diskussion 14:34, 22. Aug. 2007 (CEST)

Übersetzung von PetarK

Verstehe ich dich richttig, dass das Ding völlig nutzlos ist. Und andere Frage: Gibt es den Text nicht sowieso in deutsch, so dass eine Übersetzung aus dem Kroatischen??? eher sinnfrei ist. Und wenn der Herr nicht mal langsam beginnt zu kommunizieren werde ich die entsprechenden Schritte einleiten. --Finanzer 00:14, 2. Sep. 2007 (CEST)

Da werd ich mich nicht sperren. Ich hab keine Ahnung, woher er den lat. Text hat und wie er auf die "Übersetzung", eher kreative Interpretation a là Schlingensief, gekommen ist. Auf Wikipedia hat er es auch eingestellt, hab ich grad gelöscht. Jonathan Groß 00:38, 2. Sep. 2007 (CEST)

und wie ich seh hat er vor geraumer Zeit das versucht gedichtschen in den Artikel Kunst zu basteln. Das alles macht mir die Sache nicht wirklich sympathischer. Danke auch für deinen nochmaligen Hinweis. Gruß --Finanzer 00:41, 2. Sep. 2007 (CEST)

RE:Eumenes 11

Hi, magst du dich da mal um die Transkription des griechischen Textes kümmern und dann gleich auf korrigiert setzen? Danke, --Tolanor 23:24, 2. Sep. 2007 (CEST)

Wollte ich schon, aber die unmögliche Formatierung des griechischen hat mich diesmal veranlasst, eine Anpassung der Editionsrichtlinien anzuregen. Siehe die Disk. der RE. Gruß, Jonathan Groß 23:34, 2. Sep. 2007 (CEST)

Dem Gräzisten

Imnos pros tin Eleftherian - kannst du bitte mal schaun? Danke --FrobenChristoph 02:21, 9. Sep. 2007 (CEST)

Tja, als Altphilologe weiß ich da leider auch nicht, wo eine bessere Textgrundlage aufzutreiben wäre. Dieses Problem, Botschaft-Homepage als Quelle, scheint bei sämtlichen Nationalhymnen vorhanden zu sein. Ich kann mich ja morgen nochmal in der SUB umtun, aber ich bezweifle, dass ich rasch etwas finde. Gruß, Jonathan Groß 02:36, 9. Sep. 2007 (CEST)

Es geht doch nicht nur um die Textgrundlage. Du musst doch sagen können, ob man eine so lange griechische Vorlage so kurz wiedergeben kann, auch wenn sie in neugriechisch ist --FrobenChristoph 05:47, 9. Sep. 2007 (CEST)

Ich fürchte, ich verstehe nicht, was Du mit "so lange Vorlage" und "So kurz wiedergeben" meinst. Du meinst die ursprünglichen 158 Strophen, von denen hier nur 14 stehen? Oder meinst Du die Metadaten? Oder die unvollständige Transkription und Übersetzung? Jonathan Groß 10:34, 9. Sep. 2007 (CEST)

Ich habe keine Ahnung von griechischen Nationalhymnen. Es ist einem Benutzer aufgefallen, dass der griechische Text wesentlich mehr Strophen aufweist als der deutsche. Sinnvoll ist das auf keinen Fall, ich stelle einen Löschantrag. Als Zeichen meiner Wertschätzung überreiche ich dir im übrigen dies --FrobenChristoph 02:11, 10. Sep. 2007 (CEST)

Meine Kompetenzen beschränken sich leider (noch) auf das antike Griechisch, darum kann ich mit einer Übersetzung der restlichen Strophen nicht dienen, auch ein Transskript traue ich mir nicht zu. Einen Löschantrag wegen unvollständiger Übersetzung halte ich für übertrieben, auch wenn ich die Qualität dieser Nationalhymne nicht als besonders hoch einstufe. Wie fast alle unsere Nationalhymnen wurde hier der E-Text der Botschaft geparkt, nach dem Motto: Besser als nichts. Für den Link danke ich Dir im übrigen herzlich, er ist ein toller Fund! Jonathan Groß 02:17, 10. Sep. 2007 (CEST)

http://olc1.ohiolink.edu/search/X?SEARCH=N%3A%28ACROBAT%29&l=ger&s=&c=&v=&m=&b=os4ug&Da=1800&Db=1940&SORT=D --FrobenChristoph 03:33, 10. Sep. 2007 (CEST)

Scans

Hallo Jonathan; ich bin neu in Wikisource und plane, vor allem sonst schwer erreichbare Werke von Schweizer Autoren des 19. Jahrhunderts aus gedruckten Quellen, die mir vorliegen, beizusteuern. Noch muss ich mich aber besser mit den hier üblichen Vorgehensweisen vertraut machen, wie wir scheint. Zu meinem ersten Beitrag Der tolle Jäger ist mir aufgefallen, dass Du einen "Diesem Text fehlt ein Scan oder ein Link..."-Baustein eingefügt hast.

Nun verhält es sich so, dass dieses Gedicht meines Wissens nach der Erstausgabe 1836 in der kurzlebigen Literaturzeitschrift "Der Morgenstern" nie mehr vollständig publiziert wurde (eine gekürzte Fassung in den 1940er Jahren). Dieser erste und einzige Jahrgang des "Morgenstern" liegt mir physisch vor und ich habe das Gedicht daraus sorgfältig abgetippt, unter Beibehaltung der originalen Orthographie. Ich möchte das alte Papier jedoch möglichst schonend behandeln und lieber nicht mit einem Scanner strapazieren. Eine weitere Möglichkeit wären wohl Digitalfotos statt Scans. Ist aber dieser Aufwand wirklich nötig? Der Baustein "stört" mich natürlich, indem er meinen Beitrag als unvollkommen kennzeichnet. Ausserdem macht er in meinem Browser (SeaMonkey d.h. Mozilla-Ableger) das Layout ziemlich kaputt ;-). Und ohne Scan/Digitalfoto wird das Korrekturlesen sicher schwierig, das sehe ich auch; die Zeitschrift (deren einziger Jahrgang "1836" mit seinen 12 Ausgaben in Wirklichkeit über fast 3 Jahre bis 1838 erschien, wonach Schluss war) ist nicht leicht zugänglich... sie wird zwar auch in einigen deutschen Bibliotheken gefunden, aber wahrscheinlich würde der Baustein viele Jahre stehenbleiben, bis sich jemand aufrafft, z.B. in die Unibibliothek Frankfurt zu gehen, um Korrektur zu lesen. Gibt es eine andere Möglichkeit? Oder ist die Scannerei/Fotografiererei nicht zu umgehen, um den Text "voll anerkannt" zu machen? Gestumblindi 02:57, 11. Sep. 2007 (CEST)

  • Hallo Gestumblindi unser Regelwerk ist an dieser Stelle ziemlich eindeutig. Ein Scan muss aber nicht mit dem Flachbettscanner gemacht werden, auch eine gute digitale Photographie ist zulässig. Die wichtigsten Gründe hast du selber genannt. Zum einen das Korrekturlesen, und ein weiterer Grund ist die wissenschaftliche Nutzbarkeit, welche nur dann gegeben ist wenn man den Ursprung beweisen kann. Wenn diese Zeitschrift ein so rares Exemplar ist wird es nochmals interessanter. Daher auch meine Frage, kannst du nicht das ganze Heft / respektive den ganzen Jahrgang photographieren und WS zur Verfügung stellen. Wir sind immer auf de Suche nach solchen Schätzchen. --Jörgens.Mi Talk 06:35, 11. Sep. 2007 (CEST)
Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich finde es toll, dass Du hier so reflektiert mitarbeitest, Gestumblindi! Über Scans würde ich mich sehr freuen. Gruß, Jonathan Groß 10:49, 11. Sep. 2007 (CEST)

Scans sind zwingend, weil unsere Texte auch wissenschaftlich nutzbar sein sollen. Trotz sorgfältigen Korrekturlesens bleiben in Texten Fehler. Mitunter erfolgt dann von einer IP ein Hinweis auf Fehler, den wir aber nicht überprüfen können, weil uns die Grundlage fehlt. Scans sind zwar nicht das Buch im physischen Sinn, aber sie geben die Typographie und die Einbindung des Texts in seinen Kontext besser wieder als ein E-Text. Gerade weil die Vorlage so selten ist, muss sie reproduziert werden (Digitalfoto). Ältere Zeitschriftenjahrgänge werfen als Ganzes den größten Nutzen ab, da jede Auswahl den Nutzer bevormundet --FrobenChristoph 12:06, 11. Sep. 2007 (CEST)

Gut, ich habe mich mal darum gekümmert und Digitalfotos der Vorlage sowie einiger weiterer Seiten (Titelseite, Inhaltsverzeichnis, Zeichnung von Disteli und ein weiteres Gedicht von Krutter) aus dem "Morgenstern" auf Commons gestellt, siehe Commons:Category:Der Morgenstern. Natürlich wäre es schön, wenn nun auch jemand die Gelegenheit nutzen und Korrektur lesen würde :-)
Ich mag mir vorerst nicht die Zeit nehmen, die Zeitschrift als Ganzes abzufotografieren; sollte allerdings das Inhaltsverzeichnis Interesse am einen oder anderen Beitrag wecken, kann man sich gerne bei mir melden. Gestumblindi 22:54, 1. Okt. 2007 (CEST)

Die Scans sind vortrefflich! Einen Korrekturlesegang kann ich gern übernehmen. Kleiner Tip: Da bei Zeitschriften ja durchaus die Option besteht, das Gesamtwerk und nicht nur Auszüge hochzuladen, sind Dateinamen wie "Der Morgenstern BANDNUMMER SEITENZAHL" grundsätzlich besser geeignet. Gruß, Jonathan Groß 14:03, 2. Okt. 2007 (CEST)

Zedler:PLAGIARIUS, Plagiator

Hallo, ich habe gesehen, dass zu dieses Dokument angelegt hast. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Text als Tabelle formatiert wurde. Ist das so üblich und warum? Falls ja, wo kann ich das nachlesen um es auch so machen zu können? --Waelder 20:11, 12. Sep. 2007 (CEST)

Ich hab das formale Gerüst von einem anderen Zedler-Artikel übernommen. Jonathan Groß 20:19, 12. Sep. 2007 (CEST)

Verordnung über die Schülervertretungen und die Studierendenvertretungen

Schade, dass du diesen Müll wiederhergestellt hast. Er genügt aber immer noch nicht unseren Anforderungen, da das verlinkte PDF voraussichtlich revidiert werden wird. Wikisource:Gesetze sollte bei beliebigen Textspenden streng gehandhabt werden. Eine den Normänderungen sich anpassende Werbsite ist - das haben wir wiederholt so festgestellt - prinzipiell eine ungeeignete Quelle, da wir einen spezifischen historischen Stand dokumentieren. Wenn dir so viel an dem Text liegt, lade bitte das PDF auf Commons hoch, damit wir dort einen Snapshot haben. Gruß --FrobenChristoph 22:40, 15. Sep. 2007 (CEST)

Ich erlaube mir mal, Deinen Beitrag ins Skriptorium zu kopieren. Mir persönlich liegt nichts an dem Gesetz, ich wollte nur dem Neuling unter die Arme greifen. Gruß, Jonathan Groß 22:49, 15. Sep. 2007 (CEST)

Schöne Digitalisate (u.a. Aristoteles)

http://archiv.twoday.net/stories/4263195/ Sollte man lokal sichern --FrobenChristoph 06:45, 16. Sep. 2007 (CEST)

Dann kümmert sich "man" mal drum ;-) Danke für den Tip. Jonathan Groß 09:39, 16. Sep. 2007 (CEST)
Die Sombert Collection bietet eine Handvoll deutschsprachiger Digitalisate, die alle als DjVu downloadbar sind. Bis auf das Beispiel "Beytrag" sind die Dateien jedoch alle ausgesprochen groß, von 40 bis 400 MB, und ich hab anscheinend Serverprobleme, denn nach 2 MB ist jedesmal Schluss mit dem Download. Auch macht die Suchmaske nach ~20 Abfragen Zicken, leider auf japanisch. Der "Beytrag" liegt bei mir auf der Platte, mit dem Rest kann ichs morgen nochmal versuchen. Jetzt schau ich erstmal nach Fukuda. Jonathan Groß 09:58, 16. Sep. 2007 (CEST)
Alles, was die Fukuda University an deutschsprachiger Literatur bietet, liegt jetzt auf meiner Platte. Die Dateien haben vernünftige Größen (alle unter 20 MB). Jonathan Groß 10:52, 16. Sep. 2007 (CEST)

Danke. Ich hab den Text wie erbeten gelesen und geändert. Könntest du bitte zu http://de.wikisource.org/wiki/Wikisource:Skriptorium#Mal_was_anderes_von_Google_Book_Search Stellung nehmen? --FrobenChristoph 00:44, 18. Sep. 2007 (CEST)

Großartig. Vielen Dank! Ich hab leider auch keine Ideen, wie man diese Funktion nutzen könnte. Ich benutze sie nur als "Notizzettel", falls ich über ein Buch stolpere, das Wikisource thematisch gut ergänzt. Jonathan Groß 01:34, 18. Sep. 2007 (CEST)

Zeitkürzer

http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/pon/content/thumbview/13150?wWidth=1228&wHeight=779 --FrobenChristoph 01:14, 18. Sep. 2007 (CEST)

Wow! 940 Seiten Zeitverkürzer... ob ich dafür die Zeit aufbringen kann? Jonathan Groß 01:36, 18. Sep. 2007 (CEST)

Fertig

Korrekturlesen ist fertig. Find ich interessant, die Sachen von Brugsch. Vielleicht mache ich mich daran, ein anderes Werk von Brugsch abzuschreiben? --Lepsius 13:20, 19. Sep. 2007 (CEST)

Abtippen muss gar nicht sein. Ein OCR-Programm kann das schneller und müheloser erledigen. Wenn Du keins hast, können wir auch arbeitsteilig arbeiten: Ich OCR, Du Korrektur :) Jonathan Groß 13:36, 19. Sep. 2007 (CEST)

Als Zeichen der Wiedergutmachung erwarte ich wenigstens ...

ein Nutellabrot auf meiner Diskussionsseite --Störsocke 23:55, 20. Sep. 2007 (CEST)

Wenn ich dafür dann auch eine Identität erfahre... Jonathan Groß 23:57, 20. Sep. 2007 (CEST)
Deine kennst du doch selbst am besten. Und meine ist genauso durchschaubar ;) --Störsocke 23:58, 20. Sep. 2007 (CEST)

Berens in Riga

Ich komme mit den Anlegen dieser Einzelseiten nicht zurecht. Gibt es da eine Anleitung oder könntest Du den Anfang machen, so dass ich den Rest daraus ableiten kann. --Olivhill 15:36, 21. Sep. 2007 (CEST)

Frechheit

Erst den guten Xarax sperren, dann mir unterstellen, ich korrigiere Selbsteingestelltes: http://de.wikisource.org/wiki/Benutzer_Diskussion:FrobenChristoph#ADB-Wunschbox ist kein Selbstgespräch --FrobenChristoph 00:43, 22. Sep. 2007 (CEST)

Trotz IP hättest du an der #10 erkennen können, dass ich das war --FrobenChristoph 00:45, 22. Sep. 2007 (CEST)

(BK)Woran?
Oh, entschuldige bitte! Es war nur so, dass in diesem Artikel schon vorher eine IP behauptet hatte, selbst korrigiert zu haben. Jonathan Groß 00:46, 22. Sep. 2007 (CEST)
P.S.: Xarax hab ich nicht gesperrt, nur seine Störsocke :)
Kleiner Tipp: Nimm nicht alles persönlich. Ich will nur Wikisource schützen. Jonathan Groß 00:48, 22. Sep. 2007 (CEST)
Oh, hab grad den ;) in der History gesehen. Dann enschuldige bitte nochmals :) Jonathan Groß 00:54, 22. Sep. 2007 (CEST)

Finck

Klar erinnere ich mich an dich... Du warst der gutaussehende braunhaarige... Ist dir denn gar nicht aufgefallen, dass die Scans schon hier bei Wikisource auf den entsprechenden Seiten zu sehen sind? Angr/Disk 14:55, 22. Sep. 2007 (CEST)

Jetzt werd ich aber verlegen. So gut sah ich nie aus... Du meinst sicher ihn. Was die Scans angeht: Ja, die hab ich dann gesehen. Ich hab auch gleich die Commons-Kategorie als Quelle der Scans angegeben. Irgendwann muss in die Seiten nochmal die Korrekturlese-Funktion eingebaut werden. Gruß, Jonathan Groß 15:27, 22. Sep. 2007 (CEST)
Du warst aber schon Kandidat im Wikipedia-Schönheitswettbewerb letztes Jahr, oder? Wenn ich es rechtzeitig gewusst hätte, hätte ich bestimmt für dich gewählt. Angr/Disk 15:35, 22. Sep. 2007 (CEST)

Hier nocheinmal der Link

Felix Hettner: Der obergermanisch-raetische Limes, 2. Lieferung, Heidelberg 1895 Google-USA*

Vielleicht wäre das ja auch ein interessantes Projekt, falls andere fertig sind/ruhen. Longbow4u 11:22, 25. Sep. 2007 (CEST)

Von Ruhe kann nicht die Rede sein. Ich habe noch zwei Leichen im Keller... Jonathan Groß 11:34, 25. Sep. 2007 (CEST)

Bitte wähle ....

Meister des Codex Amiatus 001.jpg

... deine Waffe --Xarax (Rechtsschreibfählermäldeställe) 01:04, 26. Sep. 2007 (CEST)

Und ich wähle... das Proofread-Duell. (Worauf lasse ich mich nur ein?) Jonathan Groß 11:30, 26. Sep. 2007 (CEST)
En garde! Jonathan Groß 12:53, 26. Sep. 2007 (CEST)
Angesichts deiner umfassenden Standardisierungsbemühungen über ws-de hinaus, habe ich beschlossen dich vorerst zu verschohnen. Es wird dir also bis auf weiteres von mir kein Schaden zugefügt. --Xarax (Rechtsschreibfählermäldeställe) 13:15, 26. Sep. 2007 (CEST)
Tja. Dann alles Gute und bis bald! Jonathan Groß 13:37, 26. Sep. 2007 (CEST)

message auf fr:

http://fr.wikisource.org/w/index.php?title=Wikisource:Scriptorium/Septembre_2007&curid=112924&diff=354059&oldid=354016

ThomasV 12:53, 26. Sep. 2007 (CEST)

Thank you, but I'm not familiar with French. I can't contribute to your discussion any more since I don't understand a word you say. However, I'm impressed with what I believe is your spirit of quality and standards. Jonathan Groß 12:55, 26. Sep. 2007 (CEST)

Typografie ADB

Ich hoffe, ich hab’s nun – mit Doppelhilfe – begriffen. [ALT 0146] ’ [ALT 0150] – Gruß --Chris Furkert 19:49, 27. Sep. 2007 (CEST)

Genau. Danke für Dein Verständnis! Jonathan Groß 01:19, 28. Sep. 2007 (CEST)

Revanche

Nachdem du netterweise für den Fall, dass der ADB-Artikel zu lang war, eine Revanchekorrektur angeboten hast, wäre mir Statuten der Taubstummen- und Blindenanstalt zu Gmünd (1823) nicht unwillkommen. Besten Dank! --FrobenChristoph 20:42, 2. Okt. 2007 (CEST)

Is gebongt, muss aber erstmal auf die (mittel-)lange Bank. Bin gesundheitlich nicht ganz auf dem Damm und muss mich gehörig auskurieren... Jonathan Groß 21:05, 2. Okt. 2007 (CEST)
So, done. War eine gute Ablenkung vom Kamillentee. Jonathan Groß 12:07, 9. Okt. 2007 (CEST)

Immendorf

Hallo Jonathan, mir liegt diese Festschrift persönlich vor. Ich habe den lateinischen Text sehr genau mit der mir vorliegenden Ausgabe abgeglichen und werde dies in einem Abstand von ein paar Tagen nochmals tun. Können wir so verfahren. Ist das Lemma ok? Oder muss es irgenwie "Gründungsurkunde" heißen? Liebe Grüße Benutzer:Wamito 22:26, 7. Okt. 2007 (CEST)

Das Lemma "Gründungsurkunde von Immendorf" wäre ideal. Bitte zerreiß keine Diskussionen, wir können auch bei Dir weiterdiskutieren. Jonathan Groß 22:28, 7. Okt. 2007 (CEST)
Hallo Jonathan, ich habe die Files der Gründungsurkunde auf Commons hochgeladen und auf der Diskussionsseite des Wikisources-Artikels veröffentlicht. Schau mal bitte, ob dies alles so ok geht.

Liebe Grüße Benutzer:Wamito 14:27, 14. Okt. 2007 (CEST) 3:696508P

J. Miller

Schon was über den Herrn Johann Miller herausgefunden? Ich finde nichts. --Tolanor 13:59, 8. Okt. 2007 (CEST)

Wie kommst Du auf Johann? Meine Recherchen haben mich zu einem Julius Müller, lt. DNB um 1910 aktiv, geführt. Dem wollte ich bald noch nachgehen. Um ehrlich zu sein habe ich seinen Namen erst spät entdeckt und war vorher in dem Irrtum befangen, die Artikel von ihm stammten von Georg Kaibel. Falls sich herausstellen sollte, dass Miller noch nicht gemeinfrei ist, werde ich Joergens.mi oder einen anderen Commons-Admin um Löschung der betroffenen Dateien bitten und neue, zensierte Versionen hochladen. Die Textseiten auf WS würde ich dann löschen. Jonathan Groß 19:02, 8. Okt. 2007 (CEST)
Miller, Johann steht hinten im Autorenindex der RE drin. --Tolanor 20:20, 8. Okt. 2007 (CEST)
Ah. Na gut. Dann muss ich nach ihm schauen. Jonathan Groß 22:15, 8. Okt. 2007 (CEST)
Auskunft der ZLB: nach unsereren Recherchen im World Biographical Index und in den zugehörigen Texten der Biographischen Archive käme nach den Berufsangaben und der Lebenszeit eigentlich nur eine Person in Frage, auch wenn der Name hier mit "ü"geschrieben angegeben wird:

Müller, Johannn/ 1832-1918 / Klassischer Philologe (11.1.1832 in Irmtraut/Nassau - 20.11.1918 in Innsbruck) Prof. der klass. Philologie an der Univ. Innsbruck, korr. Mitglied der Akad. d. Wiss in Wien. "Seine wiss. Arbeiten hatten ihren Schwerpunkt in der Latinistik und hier wieder auf dem Gebiet der Prosa der silbernen Latinität" (aus: Österr. Biograph. Lexikon 1815-1950. Bd 6, Wien 1975

In den Biographischen Archiven finden sich weitere Philologen Miller/Müller mit Vornamen Johann, allerdings passen hier die Lebensdaten nicht zur Zeit der Veröffentlichungen im Pauly:

Miller, Johann Peter - 1705-1781 Müller, (Johann) Heinrich - 1827-1881

Die bisher von ihm erfassten Artikel sind ja eher gräzistischer als latinistischer Natur. Tolanor, kannst Du mir vielleicht noch Titel und Wirkungsort, die ja im Autorenindex immer stehen, sagen, damit ich das Rechercheergebnis confirmieren/verwerfen kann? Gruß, Jonathan Groß 14:46, 16. Okt. 2007 (CEST)

Im Vorwort des ersten Bandes wird angeführt, daß J. Miller um 1890 in Stuttgart wirkte. Im Berliner Stabikat lassen sich mehrere Buchtitel von Julius Miller finden, die um die Jahrhundertwende in Stuttgart erschienen, z.B. eine Neuherausgabe von Karl Friedrich Beckers Weltgeschichte. Man darf auch nicht vergessen, daß der Metzler-Verlag vor 10 Jahren zum Teil keine Unterlagen mehr über die Autoren hatte, die für die ersten Bände schrieben und entsprechende Daten erst einmal recherchiert werden mußten, so daß hier Fehler entstehen konnten. Für Julius Miller ist eine Veröffentlichung aus dem Jahre 1938 in der Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte nachweisbar, siehe http://www.erlangerhistorikerseite.de/zfhm/zwlg2.html --AlexF 15:52, 16. Okt. 2007 (CEST)

Brauche Hilfe bei Griechisch

Guude Jo! Auf Ostindianische Kriegsdienste:Seite 113 wird im 3. Absatz Griechisch verwendet, das abzutippen oder gar zu übersetzen ich mir nicht zutraue. Könntest du das vielleicht erledigen und im Sprach- und Sachkommentar übersetzen? Wäre dir sehr verbunden. Schaengel89 17:32, 16. Okt. 2007 (CEST)

Ich habe das gleich mit einem Korrekturlesegang verbunden. Jonathan Groß 18:19, 17. Okt. 2007 (CEST)

Paul Joachimsen

NEUE JAHRBÜCHER FÜR DAS KLASSISCHE ALTERTUM, GESCHICHTE UND DEUTSCHE LITERATUR UND FÜR PÄDAGOGIK. Vierzehnter Jg.1911. 27.Bd. Hrsg.v.Johannes Ilberg, Bernhard Gerth u.Paul Cauer Teubner, Leipzig 1911, darin: P.Joachimsen: Tacitus im deutschen Humanismus. Hast du die Möglichkeit, an einen Scan zu kommen? Gruß --FrobenChristoph 17:34, 16. Okt. 2007 (CEST)

Ich hab den entsprechenden Band mal über die die Kurzausleihe der SUB bestellt. Müsste morgen ankommen, dann kann ich das im LRC einscannen. Gruß, Jonathan Groß 07:45, 17. Okt. 2007 (CEST)
Vielen Dank schonmal --FrobenChristoph 17:27, 17. Okt. 2007 (CEST)
Gestern wars noch nicht da, heute hab ichs nicht mehr geschafft. Morgen schau ich nochmal rein. Jonathan Groß 23:05, 19. Okt. 2007 (CEST)
Heute hab ich den Band abgeholt. Große Enttäuschung: Mir wurde der falsche Jahrgang bestellt, und die anderen Jahrgänge sind nicht vorhanden. Spricht nicht gerade für die SUB. Ich fürchte, da musst Du eine andere Bibliothek bemühen. Gruß, Jonathan Groß 11:47, 22. Okt. 2007 (CEST)


Beherzigen

Alles klar, das werde ich beherzigen!

Gruß von --THWler 33142 20:16, 24. Okt. 2007 (CEST)

Mögliches Projekt für 2008

Hallo Jonathan,

ich hätte das etwas bei mir im Bücherregal stehen, das sich hier vielleicht mal digitalisieren ließe: Adolf Erman: Die Literatur der Ägypter, erschienen 1923, ca. 400 Seiten. Da Erman 1937 gestorben ist, ist das Buch ab nächstem Jahr gemeinfrei. Falls du Interesse hast, dich an dem Projekt zu beteiligen, würde ich schon mal anfangen Seiten einzuscannen. --Einsamer Schütze 22:53, 27. Okt. 2007 (CEST)

Vierhundert Seiten sind ein ganz schöner Batzen. In welcher Schrift ist das Buch denn gesetzt, Fraktur oder Antiqua? Bei Antiqua könnte ich Dir OCR anbieten. Aber wenn ich auf Deine Hilfe rechnen kann, helfe ich gern bei dem Projekt. Gruß, Jonathan Groß 00:15, 28. Okt. 2007 (CEST)
Das Buch ist in Antiqua gesetzt. --Einsamer Schütze 00:38, 29. Okt. 2007 (CET)
Perfekt. Jonathan Groß 01:35, 29. Okt. 2007 (CET)

Dein Grabschrifften-Angebot

Hallo Jonathan, es wäre wunderbar, wenn Du gelegentlich in der Bibliothek diese Seiten kopieren könntest:

Gerhard Dünnhaupt: Personalbibliographien zu den Drucken des Barock. 6 Bde. Anton Hiersemann, Stuttgart 1990–1993, ISBN 3-7772-9013-0; darin: Hoffmannswaldau Nr. 17 S. 2145–2147: verzeichnet sind vier Drucke, davon keiner mit dem Druckdatum 1662.

SUB Gö Sign. HS 580.1600-1700.:a = ZB 48905:9,1 [...9,6]

Ich komme in nächster Zeit ganz gewiss nicht in die HHer SUB. Vielleicht schaust Du dann bei VD17, welche das da sind? Herzlichen Gruß von --Felistoria 16:54, 29. Okt. 2007 (CET)

Wäre meine erste Tätigkeit als Literarhistoriker, aber für solche Gehversuche bin ich immer dankbar. Erwarte jedoch keine Blitzaktion. Gruß, --Jonathan Groß 17:44, 29. Okt. 2007 (CET)

Bitte um Übersetztung

Hi Jonathan, würdest du vllt. auf dieser Seite den Lebenslauf in einer stylischen Fußnote übersetzten. Danke im Vorraus --CK85 16:19, 7. Nov. 2007 (CET)

Würde ich gern machen, ich habs ja auch Catrin schon im Chat versprochen. Aber innerhalb des Semesters musst Du geduldig sein. Eine Übersetzung macht man nicht mal eben so hopp, hopp. Außerdem hab ich von Berufs wegen (na gut, Studium :) derzeit drei verschiedene Autoren zu übersetzen, das kostet viel Zeit. Aber ich werd es mir vormerken und irgendwann auch machen, vielleicht sogar noch dieses Jahr. Gruß, Jonathan Groß 11:24, 9. Nov. 2007 (CET)

Ja, done. Jonathan Groß 16:53, 12. Dez. 2007 (CET)

RE:Abitzianos

Magst du das mal für mich transkribieren? Besteht fast nur aus Griechisch und ist daher für mich ein bisschen zu schwierig. Danke & Gruß, --Tolanor 18:29, 25. Nov. 2007 (CET)

Schon erledigt. Scannst Du eigentlich Band 1,1 sukzessive ein? Gruß, Jonathan Groß 18:43, 25. Nov. 2007 (CET)
Danke :-). Nope, mach ich nicht. Benutzer:Alexander Fischer hat aber schon etliches gescannt, was noch nicht transkribiert ist. Das übernehme ich jetzt nach und nach... --Tolanor 18:47, 25. Nov. 2007 (CET)
Nur, dass wir keine Scans doppelt machen... Jonathan Groß 18:58, 25. Nov. 2007 (CET)

Dante

Hallo Jonathan, warum hast du den Vornamen/Nachnamen-Dingens bei Dante Alighieri geändert? Dante (ursprünglich "Durante") war der Vorname und nicht der Nachname. Der Grund warum man ihn meist nur als Dante kennt ist einfach, dass man das früher bei herausragenden Persönlichkeiten so gemacht hat. Man spricht ja auch von Leonardo und nicht von Da Vinci, oder von Michelangelo und nicht von Buonarroti, (siehe auch Tizian, Raphael ... ). Das sind alles Vornamen. -- Gruß von dem lange verschollenen DivineDanteRay 19:34, 25. Nov. 2007 (CET)

Die Sache ist, dass er keinen Nachnamen in unserem Sinn hatte. Das funktionierte damals in Italien einfach anders. "Alighieri" ist nicht sein Familienname. Dante wird immer unter D wie Dante sortiert, warum dann nicht auch in Wikisource? Gruß, Jonathan Groß 20:12, 25. Nov. 2007 (CET)
Nun gut, ist zwar nicht die optimale Lösung, aber ich seh worauf du hinaus willst. -- Gruß DivineDanteRay 21:38, 25. Nov. 2007 (CET)


Joachimsen

Hallo Jonathan, kannst du bitte ganz unauffällig hier das eine Wort in der ersten Zeile noch korrigieren. Herzlichen Dank! Gruß -- Paulis 00:49, 5. Dez. 2007 (CET)

Schon erledigt: ἀκήδεια. Gruß, Jonathan Groß 07:26, 5. Dez. 2007 (CET)

1 Wort zu ergänzen

ADB:Panzer, Friedrich Danke --FrobenChristoph 23:17, 6. Dez. 2007 (CET)

My pleasure. Gruß, Jonathan Groß 23:20, 6. Dez. 2007 (CET)

Mit der Bitte um weitere Veranlassung

http://de.wikisource.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Tolanor#H.C3.A4kchen --FrobenChristoph 19:10, 11. Dez. 2007 (CET)

Gute Idee. Hab das mal veranlasst. Gruß, Jonathan Groß 16:26, 12. Dez. 2007 (CET)

Rechenbuch

Hi Jonathan, du hast im SKR erwähnt, dass Dir Kopien einer gedruckten Fassung des Rechenbuch vorliegen. Könntest du die Scannen und zur Verfügung stellen? Du würdest uns damit sehr helfen. Gruß --Xarax (Rechtsschreibfählermäldeställe) 22:30, 20. Dez. 2007 (CET)

Hätte ich das bloß nicht erwähnt! Ich kann mir nämlich durchaus was spaßigeres vorstellen, als 250 Seiten hintereinander wegzuscannen und dann mit meiner unzuverlässigen Internetverbindung wieder 3 stunden am Commonist zu hängen, ehe alles ohne Fehler hochgeladen ist. Ich hab einen Gegenvorschlag: Komm doch morgen beim Stammtisch mal vorbei, und überzeug mich mündlich. Da lernen wir uns gleich mal kennen! :) Gruß, Jonathan Groß 23:45, 20. Dez. 2007 (CET)
Scannen musst du ja auch nicht selbst, wenn du mir die Kopien leihen würdest, wäre ich bereit Sie zu scannen. Ich würde mein erscheinen ein bischen davon abhängig machen, ob du die Kopien übergeben kannst oder nicht, da ich eigentlich krank bin. Würde dann auch nur ein kurzer Auftritt meinerseits werden. Gruß Xarax (Rechtsschreibfählermäldeställe) 00:38, 21. Dez. 2007 (CET)
OK, das können wir so machen. Ich wollte so gegen 19 Uhr am Treffpunkt sein und auch nicht allzu lange bleiben, zwei Stündchen vielleicht. Ich freue mich so auf die Berliner! Ich bin ja viel zu selten da, und bis auf den Hexer, Achim und Ralf hab ich die meisten seit dem Sommer nicht mehr gesehen. Bin auch gespannt auf Dich. :) Bis heute abend! Jonathan Groß 09:39, 21. Dez. 2007 (CET)

Frohes Fest

Christmas pudding.JPG

--FrobenChristoph 15:13, 24. Dez. 2007 (CET)

Danke für die netten Worte, dir auch schöne Feiertage. -- DivineDanteRay 22:17, 24. Dez. 2007 (CET)
Von mir auch frohe (Rest-)Weihnachten -- Timo Müller Diskussion 23:01, 25. Dez. 2007 (CET)

Ein paar Aufgaben für dich ;-)

RE:Chersonesos 27 habe ich jetzt erstmal noch nicht transkribiert, da es mir ein bisschen zuviel griechisch enthält. Könntest du das bitte übernehmen? Gleiches gilt für einen griechischen Satz bei RE:Chersonesos 28. Und wenn du schonmal dabei bist, könntest du mir Image:Pauly-Wissowa III,2, 2271.jpg als OCR zur Verfügung stellen? Danke & Gruß, --Tolanor 00:01, 28. Dez. 2007 (CET)

Gruß, Jonathan Groß 22:06, 29. Dez. 2007 (CET)
Vielen Dank :-) --Tolanor 04:04, 30. Dez. 2007 (CET)