Bilanz des Staatlichen Bauhauses Weimar (Van Doesburg)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Theo van Doesburg
Titel: Bilanz des Staatlichen Bauhauses Weimar
Untertitel:
aus: Mécano, Nr. 4/5 White, Blanc, Wit, Weiß (1923): Rückseite.
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 1923
Erscheinungsdatum: 1924
Verlag: De Stijl, Den Haag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Manfred Bock, Vincent van Rossem, Kees Somer. Cornelis van Eesteren, architect, urbanist [1. Teil]. Rotterdam: NAi Publishers, Den Haag: EFL Stichting (ISBN 9072469623), S. 75.
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Theo van Doesburg Bilanz des Bauhauses.jpg
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

BILANZ DES STAATLICHEN BAUHAUSES WEIMAR


1919 HOLZHAUS SOMMERFELD U.S.W.

1921 VAN DOESBURG KOMMT NACH WEIMAR UND

1922 THEATER JENA U.S.W. U.S.W. U.S.W. U.S.W.


BEGRÜSSUNG


[Vertikal, links: Nur das □ des Stijls ist gesetzlich geschützt]

1916 1923 DE STIJL HOLLAND Freut sich, daß die neue Gestaltung in der Malerei (NEO-Plasticismus) schon einen derartigen Einfluß auf die Kunstentwicklung Europas ausübt.

THEO VAN DOESBURG
P. MONDRIAN
C. VAN EESTEREN

Paris 1923




SCHON VIELE BENUTZEN DAS □

ABER nur wenige

VERSTEHEN ES



Van buiten kwadraat van binnen Biedermeier