Brigitte Augusti

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brigitte Augusti
[[Bild:|220px|Brigitte Augusti]]
Pseudonym von Auguste Plähn geb. Bressler
* 1. Februar 1839 in Danzig
† 14. April 1930 in Danzig
deutsche Schriftstellerin
Autorin sogenannter „Mädchenbücher“
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2011)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 126149925
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Mädchenlose. Bilder aus des Lebens Mai ihren jungen Freundinnen gewidmet, 1882. 2. Auflage 1888. Commons; E-Text Gutenberg-DE
  • Liebe um Liebe, 1883.
  • Knospen und Blüten, 1884.
  • Im Banne der freien Reichsstadt, 1886.
  • Das Pfarrhaus zu Tannenrode, 1887.
  • Die letzten Mahltheims, 1888.
  • Unter Palmen, 1893.
  • An deutschem Herd. Kulturgeschichtliche Erzählungen aus alter und neuer Zeit mit besonderer Berücksichtigung des Lebens der deutschen Frau. Band 1: Edelfalk und Waldvöglein, 11. A. 1907. Digitalisat Aleki