Charles Dickens

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Dickens
Charles Dickens
'
* 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmouth, England
† 9. Juni 1870 in Gad’s Hill Place in Rochester, England
englischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118525239
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die nachgelassenen Papiere des Pickwick-Clubbs. In sechs Theilen, übersetzt von Otto von Czarnowsky, Friedrich Vieweg und Sohn, Braunschweig 1839
  • Amerika. In drei Theilen, übersetzt von Otto von Czarnowsky, Friedrich Vieweg und Sohn, Braunschweig 1843
  • Italienische Reisebilder, übersetzt von Julius Seybt, Carl B. Lorck, Leipzig 1846, Teil 1 und 2 Internet Archive = Google
  • Die Geschichte Englands für Jung und Alt, Duncker und Humblot, Berlin
    • Band I. Von den ältesten Zeiten bis zum Tode des Königs Johann, 1852 Google
    • Band II. Von König Heinrich III. bis zum Tode Richard III. 1216 bis 1485, 1853 Google
  • Boz (Dickens) Sämmtliche Werke.
    • Klein Dorrit, Roman in zwei Büchern, Mit vierzig Illustrationen von Hablot Knight Browne, übersetzt von Moritz Busch, Verlagsbuchhandlung von J. J. Weber, Leipzig
  • Zwei Städte, übersetzt von Julius Seybt, Leipzig 1859 Google
  • Große Erwartungen, übersetzt von Marie Scott, Leipzig 1862 Google
  • Boz’s Sämmtliche Werke übersetzt von Dr. Carl Kolb, Stuttgart, Adolph Krabbe
    • 1: Oliver Twist 1, 1841 Google
    • 2: Oliver Twist 2, 1841 Google
    • 3: Leben und Schicksale des Nicolaus Nickelby und seiner Familie 1, 1841 Google
    • 4: Leben und Schicksale des Nicolaus Nickelby und seiner Familie 2, 1841 Google
    • 5: Leben und Schicksale des Nicolaus Nickelby und seiner Familie 3, 1841 Google
    • 6: Die Pickwickier 1, 1842 Google
    • 7: Die Pickwickier 2, 1842 Google
    • 8: Die Pickwickier 3, 1842 Google
    • 9: Skizzen aus dem Londoner Alltagsleben 1, 1842 Google
    • 10: Skizzen aus dem Londoner Alltagsleben 2, 1842 Google
    • 11: Master Humphrey’s Wanduhr 1, 1842 Google
    • 12: Master Humphrey’s Wanduhr 2, 1842 Google
    • 13: Master Humphrey’s Wanduhr 3, 1842 Google
    • 14: Die Pic Vic-Papiere 1, 1842 Google
    • 15: Die Pic Vic-Papiere 2, 1842 Google
    • 16: Master Humphrey’s Wanduhr 4, Barnaby Rudge 1, 1842 Google
    • 17: Master Humphrey’s Wanduhr 5, Barnaby Rudge 2, 1842 Google
    • 18: Master Humphrey’s Wanduhr 6, Barnaby Rudge 3, 1842 Google
    • 19: Reisenotizen über Amerika, 1842 Google
    • 20: Denkwürdigkeiten des Joseph Grimaldi, 1842 Google
    • 21: Leben uns Schicksale des Martin Chuzzlewit 1, 1843 Google
    • 22: Leben uns Schicksale des Martin Chuzzlewit 2, 1843 Google
    • 23: Leben uns Schicksale des Martin Chuzzlewit 3, 1844 Google
    • 24: Leben uns Schicksale des Martin Chuzzlewit 4, 1844 Google
    • 25: Die Zauberglocken. Eine Phantasmagorie aus der Neujahrsnacht, 1845 Google
    • 26: Dombey und Sohn 1, 1848 Google
    • 27: Dombey und Sohn 2, 1848
    • 28: Dombey und Sohn 3, 1848 Google
  • Charles Dickens. Ausgewählte Romane und Novellen, Insel Verlag, Leipzig (ohne Jahr)
  • Dombey und Sohn, übersetzt von Dr. Leonard Tafel, S. Zickel, New-York (ohne Jahr)

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Julian Schmidt: Charles Dickens. Eine Charakteristik. Carl B. Lorck, Leipzig 1852 Google
  • John Forster: Charles Dicken’s Leben. In’s Deutsche übertragen von Friedrich Althaus, Königliche Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker), Berlin
  • Richard Bluhm: Autobiographisches in David Copperfield. Inauguraldissertation zur Erlangung der Doktorwürde, einer hohen Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig vorgelegt, Reichenbach I. V. 1891 Google-USA*