Christian Cay Lorenz Hirschfeld

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Cay Lorenz Hirschfeld
Christian Cay Lorenz Hirschfeld
'
* 16. Februar 1742 in Kirchnüchel
† 20. Februar 1792 in Kiel
deutscher Gartentheoretiker und Philosoph
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119066327
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Schriften zu Garten und Landschaft[Bearbeiten]

  • Briefe über die vornehmsten Merkwürdigkeiten der Schweiz, 1769 (nur ein Band erschienen)
  • Gartenkalender. Wechselnde Verlagsorte 1782–1789. UB Bielefeld
  • Kleine Gartenbibliothek. Kiel 1790. Bd. 1 (mehr nicht erschienen) UB Bielefeld
  • Handbuch der Fruchtbaumzucht. 2 Teile. 1788

Schriften zu Philosophie und Ethik[Bearbeiten]

  • Vom guten Geschmack in der Philosophie. Lübeck 1770 Google
  • Von der Gastfreundschaft, eine Apologie für die Menschheit. Leipzig 1777. SLUB Dresden
  • Sammlung einiger Abhandlungen aus der Philosophie und Moral. Frankfurt und Leipzig 1786 Google

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Kieler gelehrte Zeitung, 1771–1778

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hamberger/Meusel: Das gelehrte Teutschland oder Lexikon der jetztlebenden Teutschen. Band 2. 1783. S. 147 f. Google
  • Rezension zum Handbuch der Fruchtbaumzucht, in: Allgemeine Literatur-Zeitung, 1790 Thulb Jena
  • Chronik der Universität zu Kiel. In: August Christian Heinrich Niemann (Hrsg.): Schleswig-Holsteinische Provinzialberichte, 6. Jahrgang, 1. Band. Altona und Kiel 1792, S. 321–327 (hier: 321–322).
  • Christian Cay (Cajus) Lorenz Hirschfeld, in: Friedrich Schlichtegroll: Nekrolog auf das Jahr 1792. Enthaltend Nachrichten aus dem Leben merkwürdiger in diesem Jahre verstorbener Personen. Band 1. Justus Perthes, Gotha 1793, S. 39–50. Google