Dante Alighieri

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dante Alighieri
Dante AlighieriDante Alighieri von Sandro Botticelli 1495
'
* 1265 in Florenz
† 14. September 1321 in Ravenna
italienischer Dichter und Philosoph
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118523708
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Dante Alighieri.

Werke[Bearbeiten]

Die Göttliche Komödie, 1307–1321[Bearbeiten]

  • Prosa-Übersetzung von Lebrecht Bachenschwanz. 3 Bände. Selbstverlag, Leipzig 1767–1769, E-Text dantealighieri.dk
    • Dante Alighieri von der Hölle. Aus dem Italiänischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von L. Bachenschwanz. Leipzig 1767 MDZ München, MDZ München = Google
    • Dante Alighieri von dem Fegfeuer. Aus dem Italiänischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von L. Bachenschwanz. Leipzig 1768 MDZ München, MDZ München = Google
    • Dante Alighieri von dem Paradiese. Aus dem Italiänischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von L. Bachenschwanz. Leipzig 1769 anemi, MDZ München, MDZ München = Google
  • Die Hölle des Dante. [Übersetzt von Christian Joseph Jagemann]. In: Magazin der italienischen Litteratur und Künste, 1780–1782
    • 1.–3. Gesang. 1.1780, S. 211–227
    • 4.–9. Gesang. 2.1780, S. 253–284
    • 10.–15. Gesang. 3.1780, S. 266–298
    • 16.–26. Gesang. 5.1781, S. 254–338
    • 27.–34. Gesang. 6.1782, S. 268–316
  • Goettliche Comoedie. Metrisch übertragen und mit kritschen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes [König Johann von Sachsen]. 3 Bände, Gärtner u. a., Dresden u. a. 1828–1849
    • Band 1,1: Dante’s Göttliche Comoedie. Hölle. [S. l.] [1828], IV+108 S. MDZ München
    • Band 1,2: Dante’s Goettliche Comoedie. Hoelle. Gärtner, Dresden 1833, 355 S. MDZ München
    • Band 1: Dante Aligihieri’s Goettliche Comoedie. Metrisch übertragen und mit kritschen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes. 1. Theil. Die Hölle. 2. vermehrte Auflage, nebst Titelkupfer von M. Retzsch, einer Karte, und zwei Grundrissen der Hölle. Arnold, Leipzig und Dresden 1839 Internet Archive = Google
    • Band 2: Dante Alighieri’s Goettliche Comoedie. Metrisch übertragen und mit kritschen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes. 2. Theil. Das Fegefeuer. Nebst einem Titelkupfer von H. Hess, einer Skizze von M. Retzsch, einer Karte, und einem Grundrisse des Fegefeuers. Arnold, Dresden und Leipzig 1840, VI+336+8 S. MDZ München
    • Band 3: Dante Alighieri’s Goettliche Comoedie. Metrisch übertragen und mit kritschen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes. 3. Theil. Das Paradies. Nebst einem Titelkupfer von E. Bendemann, einer Umschlagskizze von L. Richter, einem Grundriß von Florenz, einer Darstellung des Sitzes der Seligen und einer Karte. Arnold, Dresden und Leipzig, X+440 S. MDZ München
  • Dante Alighieri’s göttliche Comödie. Metrisch übertragen und mit kritschen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes [König Johann von Sachsen]. Unveränderter Abdruck der berichtigten Ausgabe von 1865–66. 3 Bände, Teubner, Leipzig 1868
    • 1. Theil: Die Hölle. Mit einem Portrait Dante’s, einer Karte und zwei Grundrissen der Hölle. MDZ München = Google
    • 2. Theil: Das Fegefeuer. Nebst einer Karte und einem Grundrisse des Fegefeuers. MDZ München = Google
    • 3. Theil: Das Paradies. Nebst einem Grundriss von Florenz, einer Darstellung des Sitzes der Seligen und einer Karte. MDZ München = Google
  • Dante Alighieri’s göttliche Comödie. Metrisch übertragen und mit kritschen und historischen Erläuterungen versehen von Philalethes [König Johann von Sachsen]. Dritter unveränderter Abdruck der berichtigten Ausgabe von 1865–66 besorgt von J. Petzholdt. 3 Bände, Teubner, Leipzig 1877, Bd. 1–2 Internet Archive

Sonstige Werke[Bearbeiten]

Sammelbände[Bearbeiten]

  • Albert Ritter (Hg.); Schlegel, Kannegießer, Förster (Übers.): Dantes Werke, 1922

Parodien[Bearbeiten]

  • Joseph von Görres, Jean Paul, Alois Wilhelm Schreiber: Comoedia divina: mit drey Vorreden, 1808 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]