Das Kätzchen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
<<<
Autor: Lothar Meggendorfer (Illustration), Franz Bonn (Text)
Titel: Das Kätzchen
Untertitel:
aus: Folgen der Zwietracht / Lustige Variationen / Das Kätzchen, S. 17–24
Herausgeber:
Auflage: 7. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: [192?]
Verlag: Braun & Schneider
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: childrenslibrary.org, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Folgen der Zwietracht etc.djvu
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[17]
Das Kätzchen.
Folgen der Zwietracht etc 25.jpg

Herr Muckel in das Gasthaus kommt,
Was selten uns besonders frommt.

Da just an seinem Alltagsplatz
Sitzt eine kleine schwarze Katz’.

 
Folgen der Zwietracht etc 26.jpg
Folgen der Zwietracht etc 27.jpg

Herr Muckel, wie das jeder tut,
Versorget Regenschirm und Hut;
Er hängt, und zwar nicht ohne Müh’,
An einen Nagel beide sie.

Dann streichelt er die schwarze Katz’,
Als wollt’ er sagen: „Mach’ mir Platz!
Doch sage mir, warum du just
Auf diesem Flecke sitzen mußt?“

 

[18]

Folgen der Zwietracht etc 28.jpg
Folgen der Zwietracht etc 29.jpg

Jetzt endlich mit dem Zeitungsblatt
Herr Muckel Platz gefunden hat.
Das muß ein lustig Lesen sein!
Herr Muckel schaut vergnüglich drein.

Indessen Muckel so vertieft
Die neu’sten Neuigkeiten prüft,
Naht sich ein Hund Herrn Muckels Platz,
Der dort entdeckt die schwarze Katz’.

 
Folgen der Zwietracht etc 30.jpg

Es knurrt der Hund, die Katz’ miaut,
Herr Muckel nach den beiden schaut;

Denn, wo sich zwei nicht recht vertragen,
Dabei zu sein – ist kein Behagen.

 

[19]

Folgen der Zwietracht etc 31.jpg

Nicht lang, von links und rechts herbei
Noch kommen jetzt der Hunde zwei,

Was, wie Herrn Muckels Blick besagt,
Ihm ganz und gar nicht recht behagt.

 
Folgen der Zwietracht etc 32.jpg

Stets stärker wird nun das Gebrumm;
Besorgt schaut sich Herr Muckel um,

Ob ’s schwarze Katzerl sicher sei.
Da schleicht ein Dackel noch herbei.

 

[20]

Folgen der Zwietracht etc 33.jpg

Dem Katzerl unterm Tisch wird schwul,
Es flüchtet unter Muckels Stuhl,

Der, wie er drum sich auch bemüht,
Das schwarze Katzerl nicht mehr sieht.

 
Folgen der Zwietracht etc 34.jpg

Und zu den Hunden Muckel spricht:
„Geht ihr jetzt weiter oder nicht?

Sonst komm’ ich euch mit Schand und Schimpf!“
Schon sind’s jetzt glücklich ihrer fünf.

 

[21]

Folgen der Zwietracht etc 35.jpg

Doch die verdammte Hundebrut
Beginnt zu bellen laut vor Wut,

Weil sie das schwarze Katzerl sieht,
Wie es auf Muckels Rücken flieht.

 
Folgen der Zwietracht etc 36.jpg

Herr Muckel steigt auf Stuhl und Tisch:
„Wenn einen ich von euch erwisch’,

Der denkt wohl seiner Lebtag dran!“
So brüllt er laut die Hunde an.

 

[22]

Folgen der Zwietracht etc 37.jpg
Folgen der Zwietracht etc 38.jpg

Mit Zeitungsblatt und Parapluie
Schlägt los er auf das Hundevieh.

Doch immer toller wird die Metten,
Das Katzerl sucht sich schlau zu retten.

 
Folgen der Zwietracht etc 39.jpg

Da! Krach! Zerbricht das Tischbein und
Nach allen Seiten flieh’n die Hund’.

 

[23]

Folgen der Zwietracht etc 40.jpg
Folgen der Zwietracht etc 41.jpg

Herr Muckel mit dem Rock am Nacken
Bleibt hängen erst an einem Haken;

Bald aber trägt der länger nicht
Das übermäßige Gewicht.

 
Folgen der Zwietracht etc 42.jpg

Herr Muckel schaut den Schaden an,
Das Kätzchen dankbar schleicht heran,

 

[24]

Folgen der Zwietracht etc 43.jpg

Weil es durch ihn gerettet war
Vor seiner schlimmen Feinde Schar.

 
Folgen der Zwietracht etc 44.jpg

Herr Muckel macht mit frohem Mut
Sich jetzt den Schaden wieder gut;

Flickt sich den Flaus in aller Ruh,
Und lachend schaut ihm alles zu.

Franz Bonn.