David Friedrich Strauß

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Friedrich Strauß
David Friedrich Strauß
David Friderich Strauß
* 27. Januar 1808 in Ludwigsburg
† 8. Februar 1874 in Ludwigsburg
deutscher Theologe, Philosoph und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118619055
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Streitschriften zur Vertheidigung meiner Schrift uber das Leben Jesu und zur Charakteristik der gegenwärtigen Theologie, 1837–1838 Google, Google, Google, Google, Google
  • Die christliche Glaubenslehre in ihrer geschichtlichen Entwicklung und im Kampfe mit der modernen Wissenschaft dargestellt, 1840–1841
  • Der Romantiker auf dem Throne der Cäsaren, oder Julian der Abtrünnige, Vortrag, 1847 Google, Google
  • Sechs theologisch-politische Volksreden: Aus der deutschen Vierteljahresschrift besonders abgedruckt, Stuttgart und Tübingen 1848 UB Tübingen, Google, Google
  • Der politische und der theologische Liberalismus, in: Die Reform, 3. Heft 1848. Sonderdruck Google
  • Christian Märklin. Ein Lebens- und Charakterbild aus der Gegenwart, 1851 Google, Google
  • Der Papier-Reisende. Ein Gespräch, 1856. Ausgabe 1907 Google
  • Leben und Schriften des Dichters und Philologen Nicodemus Frischlin, 1856 Google, Michigan
  • Nicodemus Frischlin: Deutsche Dichtungen, 1857 Google, Google
  • Kleine Schriften biographischen, literar- und kunstgeschichtlichen Inhalts, 1862 Google, Michigan
  • Hermann Samuel Reimarus und seine Schutzschrift für die vernünftigen Verehrer Gottes, 1862 Google
  • Voltaire. Sechs Vorträge, 1870 Michigan
  • Poetisches Gedenkbuch. Gedichte aus dem Nachlasse, Ausgabe 1878 Michigan-USA*
  • Lessings Nathan der Weise. Ein Vortrag, Ausgabe 1896 Michigan-USA*

Zeitgenössische Rezeption[Bearbeiten]

  • Adolf von Harleß: Die kritische Bearbeitung des Lebens Jesu von Dr. Dav. Friedr. Strauß, nach ihrem wissenschaftlichen Werthe beleuchtet. Erlangen 1836 UB Tübingen
  • Wilhelm Hoffmann: Das Leben Jesu, kritisch bearbeitet von Dr. D. F. Strauß. Geprüft für Theologen und Nichttheologen von Wilhelm Hoffmann, Diaconus zu Winnenden, Stuttgart 1836 Google
  • August Neander: Das Leben Jesu Christi in seinem geschichtlichen Zusammenhange und seiner geschichtlichen Entwickelung, 1837 Google
  • Karl Wilhelm Ernst Freiherr von Canitz und Dallwitz: Betrachtungen eines Laien über die neue Betrachtungsweise der Evangelien des Dr. D. F. Strauss, 1837 Internet Archive, Google
  • August Tholuck: Die Glaubwürdigkeit der evangelischen Geschichte, zugleich eine Kritik des Leben Jesu von Strauß, 1837 Google
  • Chr. G. Barth: Die Mythen des Lebens Jesu … nebst einem das „Leben Jesu“ von Dr. Strauss betreffenden Anhang, 1837 Google
  • Auseinandersetzungen um David Friedrich Strauß in Zürich 1839 (Sammlung von Flugschriften) UB Tübingen
  • Dr. Strauß und die Zürcher Kirche. Eine Stimme aus Norddeutschland, 1839 Google
  • Hans Georg Nägeli: Laienworte über Dr. Strauß Leben Jesu und Ansichten gegen dessen Berufung an die Universität Zürich, 2. Auflage 1839 Google
  • Johann Kaspar Orelli: Anrede an die Studirenden der Hochschule Zürich über die Berufung des Hrn. Professor Strauß, 1839 Google
  • Gustav Kühne: David Strauß, in: Portraits und Silhouetten, 1843 Google
  • Karl Rosenkranz: Kritik der Principien der Strauss’schen Glaubenslehre, in: Berliner Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik, No. 71–76, 1841. Sonderdruck 1845 Google
  • Philip Harwood: German Anti-Supernaturalism. 6 Lectures on Strauss’s „Life of Jesus“, 1841 Google
  • Johann Wilhelm Hanne: Der moderne Nihilismus und die Strauss’sche Glaubenslehre im Verhältniß zur Idee der christlichen Religion, 1842 Google
  • Johann Heinrich Gelzer: Die Straussischen Zerwürfnisse in Zürich von 1839. Zur Geschichte des Protestantismus. Eine historische Denkschrift, 1843 Google
  • Athanase Coquerel: An Answer to Dr. Strauss’ Life of Christ, englische Ausgabe 1848 Google
  • R. W. Mackay: The Tübingen School and its Antecedents, 1863 Google
  • Johann Nepomuk Sepp: Thaten und Lehren Jesu mit ihrer weltgeschichtlichen Beglaubigung. Unter eingehender Beziehung auf die jüngsten Werke von Renan und Strauß, 1864 MDZ München
  • Henri Wallon: La Nouvelle vie de Jésu du Docteur Strauss, 1865 Gallica
  • Eduard Zeller: Strauss and Renan. An essay, 1866 Michigan
  • Friedrich Nietzsche: David Strauß. Der Bekenner und der Schriftsteller, in: Unzeitgemäße Betrachtungen, 1873 E-Text Zeno.org
  • Hermann Ulrici: Strauss as a philosophical thinker. A review of his book, „The old faith and the new faith“, and a confutation of its materialistic views, 1874 Internet Archive
  • Bruno Bauer: Philo, Strauss und Renan und das Urchristentum, 1874 Gallica

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Sebastian Brunner. Die vier Grossmeister der Aufklärungs-Theologie (Herder, Paulus, Schleiermacher, Strauss) in ihrem Schreiben und Treiben verstandlich und nach Möglichkeit erheiternd dargestellt, 1888 Michigan-USA*
  • Kuno Fischer: Über David Friedrich Strauss. Gesammelte Aufsätze. Carl Winter’s Universitätsbuchhandlung, Heidelberg 1908 Google-USA*
  • Friedrich Ueberweg: Grundriss der Geschichte der Philosophie. 4. Teil: Die deutsche Philosophie des 19. Jahrhunderts und der Gegenwart. 12. Auflage, Mittler, Berlin 1923, S. 219–223, 696 f. Internet Archive