Die Schedelsche Weltchronik (deutsch):v10

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
v09 <<<Vorheriges Blatt
Die Schedelsche Weltchronik
Nächstes Blatt>>> 001
Schedelsche Weltchronik d v10.jpg
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.


Wikisource-Hinweise zum Register:

  • Die alphabetische Ordnung richtet sich lediglich nach den ersten beiden Buchstaben.
  • Der Eintrag kann sich auch auf der Folgeseite befinden, da die Blattzählung abweicht.
  • Geprüfte Links, die direkt auf den Eintrag führen, sind mit Ok  gekennzeichnet.

v9 verso:[Bearbeiten]

Saladinus ein koenig egipti CCV Sisinus oder sosinus babst auß Siria puertig LVII
Sabatz des fest schloss ist den Tuercken abgewon- Siluester der ander babst auß gallia puertig
     nen CCLIII CLXXXI
Schmidwerck vnnd in das metall zu graben hat Siluester der drit babst ein roemer
Tubalcayn bedacht X CLXXXVIII
Scisma die erst deßmals geschehen CXVIII Sigibertus ein closterman CXCVII
Schlesier gegent vnd was darinn sey CCLXXVII Symon von cassia augustiner ordens
Scolastica sant Benedicten schwester CCXXXIIII
CXLIIII Sigmund koenig ein sone Karoli des vierden
Scauracius roemischer kaiser CLXVI CCXXXIX
Scisma ist auch zu den gezeitten gewest CLXXIX Sixtus der vierd babst von sauonia puertig
Schlachtung ist deßmals geschehen zu Maintz in CCLIII
      der kirchen in gegenwertigkeit des kaisers vnnd Symon ein kind wardt von den iuden ertoedt
      die stymm des teuefels gehoert CLXXXIX CCLIIII
Scisma das .xxii. deßmals gewest CCXXXII Sodoma vnd Gomorra vertilgt XXI
Scisma auch zu der zeit Eugenii CCXLII Sol ist von den haiden fuer got angebet XXV
Seland vnd sein gelegenheit CCLXXX Sophia ein heillige iunckfraw CXII
Seth ist der drit sone ade IX Sother babst auß campania puertig CXIIII
Semiramis ein koenig assiriorum in mannes gestalt Soldan hat vil stett in orient zerbrochen vnnd ver
      gewesen ist XXV       prennt CCXIX
Sela was der drit sone Jude XXVI Spartanier haben iren weybern ander mann erlawbt
Sena die stat vnd ir gepew LXXX LIII
Sewl hoh von stain nidergefallen LXXXII Sper das heillig eysen ist deßmals gefunden
Sendung des hailligen gaists CII CXCV
Seneca ein naturlich maister vnd lerer des kaisers Streit Troye wan der anfang het XXXVI
     Neronis CV XXXVII
Seraphia ein anthiochische iunckfraw CXII Strabo ein naturlich maister XCIIII
Secundus ein naturlicher maister CXIII Steffanus der erst martrer ist verstaint CIII
Seuerus roemischer kaiser CXV Stacius hat geschriben von Thebaischen kriegen[1]
Serapion fast ein heilliger man CXX Stella ein edler poet vnd tichter CX
Sebastianus ein fast heilliger mann CXXV Steyer vnd sein gelegenheit CCLXXII
Sergius vnd Bachus martrer CXXV Steffanus der dritt babst auss sycilia puertig CLXV
Seuerinus der erst babst ein roemer CL Steffanus der vierd babst auch ein roemer CLXVII
Sergius babst kom auss Syria CLVII Strabo ein iunger Rabani CLXIX
Sebaldus ein heilliger wirdiger beichtiger CLXII Steffanus der fuenft babst ein roemer CLXXI
Sergius der ander ein roemer CLXIX Steffanus der sechst babst ein roemer CLXXII
Sergius der dritt babst ein roemer CLXXIII Steffanus der sibend babst auch ein roemer CLXXV
Sergius der vierd babst auch ein roemer CLXXXV Steffanus der acht babst ein teutscher CLXXVI
Seno ein bischoff zu trier CXCII Stein ist zu den gezeiten von himel gefallen. Das fasst grosse wase CLXXIX
Sect die man nent die gaislender CCXV Stefan koenig zu hungern CLXXXVIII
Sintfluss ist gewesen in thessalia XXIX Steffanus der newnd babst auss Lothringen puertig CXCI
Sibillen der sein zehen XXXV XLVI LVI LXIX LXXVIII XCIII Steffanus ein stifter des ordens grandimontensis genant CXCII
Swie des lands verweser wer die sein gewesen LXXXVII Steffanus ein heilliger abbt cistercii XCV
Simon der sone Cleophe ein apostel CVII Stern eines ungewoehnlichen forms ist deßmals gesehen CXCVI
Sixtus babst ein geporner roemer CXI Stanislaus bischoff zu Crakaw CCXII LXIIII
Syben schleffer deßmals in einen perg giengen CXIX Stein ist gefallen in ein closter CCXII
und zu den gezeitenherfuer gegangen CXXXVIII Streit ist geschehen zwischen Tartaros vnn Babiloniern CCXVII
Sixtus der ander babast ein kriech CXX Sterb fast gross isttzu den gezeitten gewest CCXXVIII
Simphorianus cladius martrer CXXIII Sunnen drey sein deßmals erschinen XCII CCIII
Siricius babst ein roemer CXX Susan na heillige iunckfraw CXXVII
Siluester bast roemer vone gepurt CXXVIII
Sixtus babst der dritt ein roemer CXXXVI
Simplicius babst und heiliger man CXL
Simachus roemer vnd philozophus CXLI
Simachus babst auss Sardia puertig CXLII
Siluerius babst auss campania CXLIIII
Simeon auff der sewl CXLVI
Sisebutus ein koenig visigothorum CL

v10 recto:[Bearbeiten]

Suñ ist desmals fast finster worde CLXXIX Thomas von Aquin prediger ordens CCXV
Suncassianus ein koenig CCXLIX Thatheus von Florentz artzt CCXVIII
Schwetonius ein geschichtschreiber CXI Thomas von strassburg augustiner ordens CCXXVIII
Schweden das land vnnd sein gelegenheit CCLXXIX Thomas von Florentz artzt CCXXX
Schweytzerland vnnd des volcks aigenschaft CCLXXXII Tisch Moysi wie der gestalt was XXXI
Tabernackel Moysi wie der gestalt sey XXXIII Tiberias statt wer sie erpawt hab XXXIIII
Tacitus ein roemischer kaiser CXXIII Titus liuius von Padua gelerter man XCIII
Tafel ist gefunden darauff was geschriben Christus wirt geporn CLXVI Tiberius roemischer kaiser XCVI
Taxilo ein hertzog zu Bayern ist von carolo gezwungen CLXVII Titus der xi. roemisch kaiser CIX
Taxis koenig zu bungern hat Welsche lande fast zwungen CLXXVII Tiburtina die statt wer sie gepawt hat CXIII
Tanz auss vermaledeyung eins briesters ein gantz iar getantzt CLXXXVII Tiburcius vnd valerianus geprueder CXVI
Tarttern irs reich anfang CCVII Tiberius constantinus roemischer kaiser CXLVII
Tartari haben deßmals ettliche land fast verhert CCIX Tiberius der dritt roemisch kaiser CLVIII
Tamerlanes grosser koenig der tartteren CCXXXVII Tiber ist deßmals so gross gewest das sie hat hew ser hingefloesst CLXXI
Tantzer sind mit einer prugk vndgangen CCXVII Tirolisch volck wo des gegent sey CCLXXXII
Telexion ein koenig sichimorum XXVI Tolosa statt wer sie wer sie hab gepawt LXXI
Tempel Salomonis wie der gepawt sey XLVII LXVI Totila ein koenig Gothorum CXLV
Teckla ein iungerin sant Pauls CXII Toetlich ist das gantz menschlich geschlecht CCLX
Telephorus babst ein geporner kriech CXI Tryer wer die statt am anfang gepawt hat XXIII
Terttulianus von carthagine CXV Troya statt stt vnn wer sie gepawt hat XXXVI
Teruiss statt vnd wer sie erpawt hab LI Trayanus der xiiii roemisch kaiser CIX
Teudelinda koenigin longobardorum CL Trogus pompeyus geschichtschreiber CXV
Teuefel hat gewalt gehabt vber Siluester den andern babst. Er het sich im ergeben CLXXXI Tripho ein iunger origenis CXVII
teutscher nation sitten vnd leben wie das gewesen sey CCLXVII LXXXVI Trusianuzs eine artzt von florentz CCXXII
Tessalia die gegent vnn ir gelegenhei CCLXXIII Tracia die gent vnd ir gelegenheit CCLXXII
Tenmarck vnd ir gegent CCLXXIX Tuercken Ursprung CLXII CCLXXIII
Thurn zu babilonia von weme vnnd warumb er gepawt warde XVII XVIII vnd des reichs anfang CCXXVIII
Thobias iude ein heilligster prophet LX Valerius maximus ein roemischer gelerter XCIII
Thomas appostel cristi CVI Valentinianus ein ketzer CXIII
Thimotheus ein iunger sant pauls CIX Valerianus ein roemischer kaiser CXXI
Theodora heillige iunckfraw CCXXII Valentinus ein roemischer briester CXXII
Theophilus ein bischoff CXIII Valentinianus ein roemischer kaiser CXXXII
Theodecion fast gelerter man CXV Valens ein kaiser in orient CXXXII
Theodosius der elter kaiser CXXXIIII Valentinianus kayser im nidergang CXXXVII
Theodosius der iunger kaiser sone archady CXXXVII Valentinus babst ein roemer CLXVIII
Theodoricus koenig erstach Adoacrum (?) CXLI Vbertinus carrariensis CCXXVIII
Theodorus babst ein kriech d. gepurt CLIII Vdo bischoff zu Maydburg CLXXXVIII
Theodorus bischoff in anglia CLVIII Venedig wer die statt erpawt hab XLIII CXXXVII
Theodosius der drit roemischer kaiser CLXI Verona statt wenn die gepawt sey LXVIII
Theodorius bischoff zu Papia CLXV Venediger haben deßmals mit den tuercken fried gemacht CCLV
Theodolphus hat gemacht das lobgesang Gloria laus CLXIX Veronica ist gewest ein iungerin cristi XCVII
Theodorus der ander babst ein roemer CLXXII Verfolgung der cristen die erst ist gewest CIIII
Theodoldus ein graff dem was ferraria eingeben CLXXXI Vespasianus flavius der x. roemisch kaiser CVI
Theodoricus bischoff zu Metz CLXXXII Verfolgung der cristen zum andern mal CVIII
Theodalus ein gaistlicher man CLXXXIX Verfolgung der glawbigen zum dritten mal CX
Thomas ertzbischoff zu canthuaria CCII Verfolgungen der cristenheit zum vierden CXII
Verfolgung der glawbigen zum fuenften CXVI
Verfolgung der cristenmenschen die sechst CXIX
Verfolgung die sibend CXX
die acht CXXI
die newndt CXXII
die x. CXXIII
Ventzeslaus hertzog in beham CLXXVII
Ugolinus bischof augustiner ordens CCXVIII
Ugo heilliger man prediger ordens CCXVIII
Vittelius der newndt roemisch kaiser CVI
Victorinus ein heilliger bischoff CIX

  1. Seitenangabe fehlt. Der Eintrag ist auf Blatt