Europäischer Staats-Cantzley Zwey- und zwantzigster Theil

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Antonius Faber (Pseudonym für Christian Leonhard Leucht)
Titel: Europäischer Staats-Cantzley Zwey- und zwantzigster Theil
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1714
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans eines Exemplars in Privatbesitz.
Kurzbeschreibung: Aktensammlung
Aus technischen und konservatorischen Gründen konnten bislang nur Titel, Register und das erste Kapitel gescannt werden. Eine vollständig gesannt Version findet sich bei der MDZ München.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Staats-Cantzley 22 0 001.jpg
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
unvollständig (geplant)
Dieses Werk ist planmäßig unvollständig, den Grund dafür findest du in den Editionsrichtlinien.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[01]
Europäischer
Staats-Cantzley
Zwey- und zwantzigster / Theil.
In sich haltend:

Verschiedene Religions-Differentien, als I. der Stadt Ravenspurg mit denen PP. Carmelitis daselbst / der Evangel. Kirchen / des so genannten Langhauses halber / 2. wegen der Evangelischen Schlesier / 3. des Kirchspiels Blanichs / und 4. der Berchtolsgadischen Emigranten Praetensiones betreffend : Dann was sowol bey der Fürstl. Liechensteinischen Introduction, als auch mit dem Hochfürstl. Hause Holstein-Gottorf in Puncto des Nordischen Kriegs / als der mit dem König in Dennemarck obwaltenden Strittigkeiten / passiret.

Insonderheit

Was wegen der zu Regenspurg als anderer Orten grassirten Contagion und dargegen genommenen Praecautionen, dann bey des Reichs-Convents Translocation, und Reception in Augspurg / vorgangen; wie imgleichen / die nachdrückliche Reichs-Verfassung contra die Cron Franckreich / und schließlichen verschiedener Puissancen, in specie aber Ihro Kays. Majest. und des H. Röm. Reichs mit gedachter Cron zu Rastadt errichtete Friedens-Tractaten vorstellend.

Von
ANTONIO FABRO.
-----
ANNO M DCC XIV.
[03]
Register
Des
Zwey und zwanzigsten Theils
Der
Staats-Cantzley.
Titulus.
Von Verschiedenen Kirchen- und Religions-Differentien.
CAPUT I.

Die zwischen dem Magistrat der Stadt Ravenspurg A. C. und denen Patribus Carmelitis daselbst / wegen der Evangelisch-Burgerlichen Kirchen / das Lang-Hauß genannt / fürwaltende Differentien vorstellend. [04/05]

Num. Pag.
I. Memoriale des Magistrats der Stadt Ravenspurg / Evangelischen Antheils / an das Corpus Evangelicorum zu Regenspurg / [[4]] die zwischen selbigen und denen PP. Carmelitis am Kayserl. Hoff / fürwaltende Differentien, wegen der Evangelisch-Burgerlichen Kirchen / das Lang-Hauß genannt / betreffend. 2
Beylag sub Lit. A.
Acten-mässige Facti Species, darinnen der Herren PP. Carmelitarum, wegen der Evangelischen Kirchen / das Lang-Hauß genannt / in der Reichs-Stadt Ravenspurg / praetendirende Cession, und neuerlichen Anspruch repraesentiret wird.
5
Beylag Num. 8.

Abdruck der an die Röm. Kayserl. Majestät vom Prior und Convent der PP. Carmelitarum zu Ravenspurg / wider Burgermeister und Rath a. c. daselbsten / abgelassene Supplication, pro decernendo Mandato, de adimplendis Recessibus, nec non Commissione Caesarea. Mit Beylag A. B. & C.

73
Beylagen.
 
Lit. A. Extract Recessus. 79
Lit. B. Extract Nürnbergischen Recessus. de A. 1651. 79
Lit. C. Extract des zwischen beeden Religions-Verwandten Ao. 1660. getroffenen Vergleichs. 80

[[5]]

Caput II.
Continuatio Cap. IV. des XIII. Theils die Schlesische Religions-Angelegenheit concernirend.
Num. Pag.
I. Intercession-Schreiben an Ihro Kayserl. Majest. von dem Evangelischen Corpore zu Regenspurg / vor die Reformirte in Schlesien. 82
II. Argumenta & Rationes evidentes, daß unter dem Namen der Augspurgischen Confessions-Verwandten / allemahl die Reformirten mit begriffen werden etc. 87
III. Copia Memorialis Ablegati Anglici ad Sacram Caesaream Majestatem, Restitutionem Reformat. in Silesia concernens. 96
IV. Executions-Recess, über die zwischen Ihro Röm. Kayserl.Majestät / und Ih. Königl. Majestät in Schweden zu Alt-Ranstadt / wegen des freyen Religions-Exercitii der Augspurgischen Confessions-Verwandten in Schlesien geschlossene Convention. 100
Beylag.

Consignation derer in dem Fürstenthum Liegnitz an die Augspurgische Confessions-Verwandte Stände / vermöge der Alt-Ranstädtischen Convention retradirten Kirchen.

112

[06/07]

V. Declaratio Excellentissimi Plenipotentiarii Suecici, qua nomine Sacrae Regiae Majestatis Suecicae testatur, in omnibus Conventioni Alt-Rastadiensi, à Sacra Caesarea Majestate satisfactum esse. 117
VI. Kayserl. Rescript, an dero Ober-Amt in Schlesien / die jetzige und künfftige Vesthaltung alles deßjenigen / wessen sich Ihro Kayserl. Majest. in dem Executions-Recess erkläret / betreffend. 118
VII. Die von Ihro Kayserl. Majest. allergnädigst confirmirte neue Taxa Stolae in Dero Erb-Herzogthum Schlesien. 121
VIII. Ferners Kayserl. Rescript an das Kön. Ober-Ambt in Schlesien in Puncto Religionis. 129
IX. Patent, welches das Kayserl. Ober-Ambt in Schlesien in Puncto Religionis hat publiciren lassen. 131
X. Des Königl. Schwedischen Plenipotentiarii, Freyherrn von Strahlenheim Remonstrations-Schrifft / wegen jüngster über den Religions-Abfall publicirter scharffen Kayserl. Verordnung. 134
XI. An Ihro Kayserl. Majestät nochmahls gethane Erinnerung / von Ihro Königl. Majestät in Groß-Britannien etc. durch den Abgesandten am Kayserl. Hof / Herrn von Medows, der Evangelisch-Reformirten Schlesier Religions-Freyheit betreffend. 136
[[7]] XII. Der Königl. Preussischen Gesandtschafft zu Franckfurt am Mayn an Kayserl. Majestät übergebenes Memoriale, die Reformirte in Schlesien betreffend. 147
XIII. Des Herrn Grafen von Rechtern an Ihro Kayserl. Majestät zu Franckfurth am Mayn übergebenes Memoriale, wegen der Reformirten in Schlesien. 150
XIV. Vorstellung des Chur-Brandenburgischen Herrn Gesandtens an das Corpus Evangelicum, die Reformirten in Schlesien betreffend. 153
XV. Intercession-Schreiben an Ihro Kays. Majestät von dem Corpore Evangelicorum für die Reformirten Schlesier. 154
Beylage.

Intercessionales des Evangelischen Corporis an Ihro Kayserl. Majest. in favor der in Schlesien bedrangten Reformirten.

158
XVI. Intercessionales an Ihro Kayserl. Majestät von denen Englischen und Holländischen Ministris in favorem der Reformirten in Schlesien / die Religion betreffend. 162
XVII. Vorstellung / welche von derer Evangelischen Königen und Puissancen zu Utrecht sich befindlichen Gevollmächtigten Ministris, wegen der Reformirten in Schlesien / denen Kayserl. Plenipotentiariis [[8]] so wohl münd- als schriftlich geschehen. NB. Teutsch und Lateinisch. 166
[08/09]
Caput III.
Die im Nürnbergischen Schutz sich befindender Berchtesgader Emigranten, annoch habende Praetensiones concernirend.
Num. Pag.
I. Schreiben des Magistrats zu Nürnberg / an das Corpus Evangelicum zu Regenspurg / pro Intercessionalibus an das Hoch-Stifft Berchtesgaden[1] / für die in ihrem Schutz sich befindende Berchtesgader-Emigranten, dero annoch habende Praetensionen betreffend. 174
II. Intercession-Schreiben an das Hoch-Stifft Berchtesgaden von dem Corpore Evangelicorum, für die im Nürnbergischen Territorio sich befindende Berchtesgadische Emigranten. 176
III. Des Hoch-Stiffts Berchtesgaden Antwort-Schreiben an das Corpus Evangelicorum zu Regenspurg / in Puncto die im Nürnbergischen Schutz sich befindenden Emigranten. 180
IV. Ferners Schreiben des Thumb-Capituls zu Berchtesgaden an den Reichs-Convent zu Regenspurg / die im Nürnbergischen Schutz sich befindende Emigranten betreffend. 182

[[9]]

Caput IV.
Continuatio des II. Capituls vorhergehenden Theils / des Kirchspiel Blanichs[2] Religions-Gravamina betreffend.
Num. Pag.
I. Abermahliges Memoriale von der Evangelischen Gemeind zu Blanich / die noch immer von Catholischer Seiten continuirende gewaltsame Proceduren betreffend. 185
II. Schrifftliche Vorstellung / so von dem Chur-Sächsischen Herrn Gesandten nomine Corporis Evangelici dem Herrn Chur-Maynzischen und Herrn Chur-Pfälzischen Gesandten / wegen der A. C. des Kirchspiel Blanichs sämtlich Zugethanen Religions-Beschwerden insinuiret worden. 189
III. Antwort des Chur-Pfältzischen Gesandten / an das Corpus Evangelicorum zu Regenspurg / wegen der Evangelischen Gemeinde zu Blanich Religions-Gravaminum. 193
IV. Intercession-Schreiben des Evangelisch-Lutherischen Ministerii, in der Reichs-Grafschafft Falckenstein / an das Corpus Evangelicorum vor den Herrn Pfarrer Rodrian zu Blanich etc. 195
V. Memoriale von dem Evangelischen Pfarrer des Kirchspiel Blanichs Rodrian an das [[10]] Corpus Evangelicorum, worinnen derselbe sich gegen die / von Catholischer Seite ihme beschehene ungütige Imputationes justificirt. 206
[10/11]
Caput V.
Von der Fürstlich-Liechtensteinischen Introduction zu Sitz und Stimm im Reichs-Fürsten Rath.
Num. Pag.
I. Kayserliches Commissions-Decret, das Fürstl. Hauß Liechtenstein quoad Votum & Sessionem im Reichs-Fürsten-Raths-Collegio zu admittiren. 218
II. Gutachten der beyden Hohen Reichs-Collegiorum die Fürstlich-Liechtensteinische Introduction in den Reichs-Fürsten Rath betreffend. 221
III. Kayserl. Commissions-Decret, betreffend die Kayserl. Ratification wegen Introducirung des Fürstens Antons Florians von Liechtenstein etc. in Reichs-Fürsten Rath. 223
IV. Fürstlich Conclusum, daß der Reichs-Quartiermeister vor der Fürsten und Ständen Secretarien den Sitz nicht zu nehmen. 225
V. Actus Introductionis Ih. Hochfürstl. Gnaden Herrn Anton Florians Fürstens von [[11]] Liechtenstein etc. zu Sitz und Stimm im Fürstl. Collegio. 228
VI. Zwey Reversales, welche von Ihro Hoch-Fürstl. Gnaden Herrn / Herrn Anton Florian, des Heil. Röm. Reichs Fürsten von Liechtenstein etc. etc. vor Dero Introduction in den Reichs-Fürsten Rath ausgestellet worden. 235
Caput VI.
Des Hochfürstl. Hauses Holstein-Gottorff / den Nordischen Krieg betreffend-führende Gravamina, nebst denen ferner / zwischen der Cron Dännemarck und gedachten Hochfürstl. Hauß / wegen Ubergab der Vestung Tönningen entstandenen Differentien vorstellend.
[12/13]
Num. Pag.
I. Der Holstein-Gottorffischen Gesandtschafft Memoriale an den Reichs-Convent, wegen des durch den Nordischen Krieg / denen Holstein-Gottorffischen Reichs-Landen zugewachsenen Ruin, und daher dem Hochfürstl. Hauß competirender resp. Satisfaction und Exemtion. 240
II. Abermahliges Memoriale des Holstein-Gottorffischen Gesandtens an den Reichs-Convent, samt beygefügtem Schreiben an Ihro Kayserl. Majestät den erbärmlichen [[12]] Zustand der Holsteinischen Lande vorstellend. 244
Beylage.

Schreiben an Ihro Kayserl. Majestät von des Herrn Herzogs und Administratoris zu Schleßwig-Holstein / auch Bischoffs zu Lübeck Hochfürstl. Durchl. in dicta materia.

246
III. Des Holstein-Glückstättischen Herrn Gesandten an das Reich erlassenes Memoriale, worinnen Se. Königl. Majestät in Dännemarck Ih. Durchl. den Herrn Administratorem von Holstein-Gottorff / samt der Pupillen / wegen Ubergab der Vestung Tönningen für Dero Feinde declariret. 252
IV. Der Fürstlich-Holstein-Gottorffischen Gesandtschafft abgenöthigte Antwort auf obiges Holstein-Glückstättisches Memorial. 256
V. Ferners Memoriale des Herrn Herzogs und Administratoris zu Schleßwig-Hostein an den Reichs-Convent, die starcke Bequartirung des Stiffts Lübeck / von denen Königl. Dänischen und Chur-Sächsischen Trouppen betreffend. 274
VI. Der Fürstl. Holstein-Gottorffischen Gesandtschaft fernerweites hochgemüssigtes Memoriale an die Hochlöbliche Reichs-Versammlung / wegen der in denen Hoch-Fürstl. [[13]] Schleßwig-Holstein-Gottorffischen Landen annoch <tt<continuirender Holstein-Glückstättischer Usurpationen. 278
Beylagen.
Lit. A. Kayserl. Commissions-Decret de A. 1684. die harte Proceduren der Cron Dännemarck wider den Herzog zu Holstein-Gottorf / und dargegen zu verfügende Rettungs-Mittel betreffend. 297
B. Bericht / wie es sowohl mit Beerdigung der Prinzessin Anna Dorothea etc. als Heraussetzung der Fürstl. Jungen Herrschafft / und der übrig anwesenden Personen / aufm Schloß Gottorff zugegangen. 298
C. Copia der Versicherungs-Acte des Grafen von Flemmings / wegen Einstellung des Bombardements der Vestung Tönningen / wie auch aller Hostilitäten gegen die Herzogthümer. 301
D. Copia Versicherungs-Acte des Fürsten Menzikofs, wegen Einstellung des Bombardements der Vestung Tönningen / wie auch aller Hostilitäten gegen die Herzogthümer. 302
E. Copia des von dem Königl. Dänischen General-Kriegs-Commissario, wegen Einsperrung der Vestung Tönningen publicirten Patents. 303

[14/15]

Lit. F. Königl. Dänisches Rescript an Dero Etats-Rath und Residenten Hagedorn in Hamburg. 306
G. Des Herrn Herzogs zu Schleßwig-Holstein / an Dero geheimen Rath / Baron von Görtz ergangenes Rescript. 308
Caput VII.
Die annoch continuirende Mecklenburgische Gravamina, wegen der Nordischen Unruhe in Pommern / dann / was gedachter Nordischen Troublen halber / ferner beym Reichs-Convent passiret / betreffend.
Num. Pag.
I. Memoriale des Herrn Herzogs zu Mecklenburg-Schwerin an den Reichs-Convent, die durch die Nordische Unruhen noch immer erleidende grosse Drangsaalen vorstellend. 317
II. Kayserl. Commissions-Decret, die Nordische Unruhe betreffend. 322
III. Anzeig des Königl. Preussisch- und Chur-Brandenb. Herrn Gesandtens / die von Ihro Königl. Majestät in Preussen / in Sequestration genommene Vestung Stettin in Pommern betreffend. 326
IV. Des Holstein-Gottorffischen Gesandtens beym Reichs-Convent des Pommerischen Wesens halber gethane Anzeige. 329
[[15]] V. Vorstellung des Königl. Pohlnisch- und Chur-Sächsischen Herrn Gesandtens / das Pommerische Wesen concernirend. 331
VI. Ferners Kayserliches Commissions-Decret, betreffend die Zusammenkunfft der Ministrorum nach Braunschweig / zu gütiger Beylegung der Nordischen Kriegs-Troublen. 333
Caput VIII.
Continuatio des XI. Capituls vorhergehenden Theils / von der zu Regenspurg / als anderer Orthen sich geäusserten Contagion, und dargegen genommenen Praecautionen.
Num. Pag.
I. Puncta, so von Seiten des Reichs-Convents zu Regenspurg / dem Magistrat daselbst zugestellet worden / ein und andere / wegen der Contagion, daselbst zu verfügende Anstalten betreffend. 337
II. Antwort des Magistrats zu Regenspurg auf obige Puncta. 339
III. Schreiben des Stadt-Magistrats und gantzen Catholischen Cleri zu Regenspurg / an das Chur-Maynzische Directorium, umb Intercession an des Kayserl. Herrn Principal-Commissarii Hochfürstl. Durchl. wegen Verstattung mehrer Personen zu Einkauffung der Victualien. 342

[16/17]

Beylage.
Num. Pag.
Lit. A. Schreiben an die Kaiserl. Administration zu München / von dem sämtlichen Clero, und der Stadt Regenspurg conjunctim in dicta Materia abgangen. 345
IV. Antwort-Schreiben von der Kayserl. Administration in Bayern / an die Reichs-Stadt Regenspurg. 348
V. Abermahliges Schreiben der Stadt Regenspurg / an das Chur-Mayntzische Directorium, umb fernere Intercession an die Kays. Administration in Bayern. 353
VI. Der Kayserl. Administration in Bayern / bey letztern Stadt Regenspurg. Schreiben an statt der Antwort gemachte Annotationes. 359
VII. Fernerweites Schreiben der Stadt Regenspurg / an den Chur-Mayntzischen Herrn Reichs-Directorial-Gesandten / Freyherrn von Otten / wegen angeschuldigter heimlicher Auslassung etlich inficirter Persohnen / und anders betreffend. 363
VIII. Schreiben von dem Magistrat der Stadt Regenspurg an den Chur-Mayntzischen Herrn Reichs-Directorial-Gesandten Freyherrn von Otten / die gebettene Intercession an den Schwäbischen Crayß-Convent, wegen Passirung einiger Kauffmanns-Güter nacher Ulm betreffend. 367
[[17]]
Beylagen.

No. 1. Schreiben des Schwäbischen Crayß-Convents an Cämmerer und Rath der Stadt Regenspurg / die anbefohlene Zuruckführung / des bey Höchstätt liegenden Schiffes mit Kauffmanns-Gütern / unter angedroheter Verbrennung der darauf befindlichen Wahren concernirend.

369
No. 2. Antwort der Stadt Regenspurg an den Schwäbischen Crayß-Convent auf obiges Schreiben. 372
Lit. A. Specificatio der ohnweit Höchstätt ausgeladenen Wahren. 380
B. Attestatum von des Kayserl. Herrn Principal-Commissarii Hochfürstl. Durchl. daß gedachte Güter nicht allein an unverdächtigen Orten in der Contumaz gelegen / sondern auch aus der Stadt Regenspurg nicht / sondern anderer Orten hergebracht worden. 380
IX. Pro Memoria, was von Reichswegen der zu Höchstätt liegenden Kauffmanns-Güter halber an der Herren ausschreibenden Fürsten des Schwäbischen Crayses in Comitiis befindliche Gesandschafften / vorzustellen beliebet worden. 383
X. Conclusum trium Collegiorum S. R. I. in Puncto Sanitatis der Stadt Augsp. 387
XI. Kayserl. Patent in Puncto Contagionis, die Stadt Wien betreffend. 391

[18/19]

XII. Königl. Pohlnisch- und Chur-Sächsisches Contagions-Mandat, die dargegen zu verfügende Anstalten und Praecautionen concernirend. 397
XIII. Königl. Preussisch- und Chur-Brandenburgisches Contagions-Edict, das Commercien-Verbot mit Oesterreich und Mähren / auch dem Theil von Schlesien / jenseit Breßlau betreffend. 406
XIV. Ferners Königl. Preussisch- und Chur-Brandenburgisches Contagions-Edict, das Verboth der Commercien mit Hamburg betreffend. 416
XV. Des Löbl. Fränckischen Crayses Contagions-Patent, worinnen die deßhalben vorzukehrende Anstalten begriffen. 422
XVI. Ferneres Patent des Löbl. Fränckischen Crayses / die Ausschaffung der Landstreicher / Bettler / fremden Juden / Zigeuner / und andern Herrenlosen Gesindes betreffend. 431
XVII. Der Stadt Nürnberg Contagions-Patent, die behörige Anstalten gegen die von inficirten Orten kommende Persohnen und Wahren / als auch sonsten zu Praecavirung vorgeschriebene dienliche Mittel und Verordnungen in sich haltend. 436
XVIII. Des Hochfürstl. Schwäbischen Crayß-Ausschreib Amts Patent, die wegen hin und wieder verspührenden contagieusen Seuchen [[19]] zu veranstaltende Vorsichten repraesentirend. 440
XIX. Des Löbl. Schwäbischen Crayses Patent, die wegen verschiedener Orten eingeschlichenen Seuchen / angeordnete Vorkehrungs-Mittel betreffend. 444
XX. Hochfürstl. Schwartzburg-Arnstädtische Contagions-Verordnung / die zu Abkehrung der hin und wieder verspührt-ansteckenden Kranckheiten / nöthige Praecautiones vorstellend. 451
Caput IX.
Von der Interims-Translocation des Reichs-Tages nacher Augspurg.
Num. Pag.
I. Churfürstl. Conclusum, die Interims-Verlegung des Reichs-Tages nacher Augspurg betreffend. 457
II. Conclusum des Reichs-Fürstlichen Collegii in eadem Materia. 458
III. Conclusum commune beyder Hohen Reichs-Collegiorum in Materia dicta. 459
IV. Reichs-Gutachten / wegen der Interims-Translocation des Reichs-Tages nacher Augspurg. 459
V. Kayserl. Commissions-Decret, die Ratification obigen Reichs-Gutachtens betreffend. 461

[20/21]

VI. Conclusum Trium Collegiorum S. R. I. die Anstalten zu Dero Gesandschafften Abreise von Regenspurg nach Augspurg und anders concernirend. 462
VII. Schreiben von der Stadt Augspurg an den Kayserl. Herrn Principal-Commissarium, die von denen sämtlichen hohen Gesandtschafften verlangende Contumaz-Haltung concernirend. 465
Beylage. Num. 1.

Raths-Decret des Magistrats zu Augspurg / wegen der Contagion.

468
Caput X.
Was bey Reception des Reichs-Convents in Augspurg passiret.
Num. Pag.
I. Puncta, was bey Einnahm des Reichs-Convents in Augspurg vorläuffig fest zu setzen. 469
II. Des Fürstl. Collegii Erklärung auf der Stadt Augspurg Puncten. 474
III. Des Magistrats zu Augspurg weitere Erklärung / die bewilligte Nachlassung des Umgeldes betreffend. 478
IV. Specification hiesiger Stadt Augspurg Accis und Umgelder. 481
[[21]] V. Ferners Memoriale des Magistrats zu Augspurg an den Reichs-Convent daselbst / die von denen Gesandschafften praetendirte Accis- und Umgelds-Freyheit concernirend. 482
VI. Aller dreyer Reichs-Collegiorum Erklärung in Puncto der Accis- und Umgelds-Freyheit / vor allhiesige Reichs-Versammlung. 485
Caput XI.
Continuatio der Reichs-Verfassung und Kriegs-Anstalten contra die Cron Franckreich.
Num. Pag.
I. Patent des Löbl. Schwäbischen Crayß-Ausschreib-Amts / an Dero sämtliche Herren Stände gedachten Crayses / die Ergänzung der Crayß-Militz / als auch Abführung der Proviantur und Cassa-Restanten betreffend. 488
II. Ferners Patent des Löbl. Schwäbischen Crayß-Ausschreib-Amts in eadem Materia. 491
III. Abermahliges Patent gedachtes Löblichen Crayß-Ausschreib-Amts in materia dicta. 494
IV. Patent des Löblich-Fränckischen Crayses / die angeordnete Estappen-Verpflegung

[22/23] | Dero cantonirenden Trouppen betreffend.

496
V. Patent des Löbl. Schwäbischen Crayß-Ausschreib-Amts / die von denen sämtlichen Herren Ständen einzuschickende ohnbezahlte Estappen-Kosten der Kayserlichen Trouppen concernirend. 499
VI. Des Löbl. Ober-Rheinischen Crayses Gravamina an den Reichs-Convent, wegen der Fourage Liefferungen. 503
Beylagen.
Zum hievorstehenden Gravatorial-Schreiben.
Lit. A.
Schreiben an Ihro Kayserl. Majest. von dem Ober-Rheinischen Crayß-Convent vom 15. Novembr. 1710. wegen unbillig zugemutheter Fourage Lieferung. 509
Lit. B.
Ferners Schreiben vom Ober-Rheinischen Crayß-Convent an Ihro Röm. Kayserl. Majestät unterm 15. Novemb. 1712. in eadem Materia erlassen. 511
Lit. C.
Schreiben der Ober-Rheinischen Crayß-Versammlung an den Reichs-Convent in dicta Materia unterm 15. Novembr. 1710. ergangen. 513
[[23]]
Lit. D.
Ferners Schreiben von der Ober-Rheinischen Crayß-Versammlung unterm 15. Novembr. 1712. an gedachten Reichs-Convent in obiger Materie abgelassen. 513
Lit. E.
Schreiben an des Herrn Herzogen zu Würtemberg Durchl. von gedachtem Ober-Rheinischen Crayß-Convent, der Fouragirung halber erlassen. 516
VII. Kayserliches Commissions-Decret, die Communication der ins Reich erlassenen Kayserlichen Avocatorien und Poenal-Mandata betreffend. 521
Beylagen.
Zu dem Kayserl. Commissions-Decret.

Erneuert- und geschärffte Kayserl. Abruffungs-Geheiß / Geboth und Verboth-Brieffe etc. wider die beeden gewesten Chur-Fürsten zu Cölln und Bayern etc. und Deren Helffern und Helffers-Helffern.

523
VIII. Schreiben von des Printzen Eugenii von Savoyen Durchl. an den Kayserl. Herrn Principal-Commissarium, die zu

[24/25] | Abtilgung der Mohrenfeldisch- und anderer Schuld-Forderung / in die Operations-Cassa abzuführende Praestanda betreffend.

543
Beylage.

Schreiben des Herrn Herzogs zu Würtenberg an des Prinzen Eugenii Durchl. des Kayserl. Proviant-Admodiators von Mohrenfeld / wegen gethaner Heu-Lieferung annoch ohnbezahlte Schuld-Forderung concernirend.

545
IX. Schreiben an den Chur-Maynzischen / Herrn Gesandten bey dem Reichs-Tag / von dem Wechsel-Herrn Rost zu Franckfurt / die Specification der zur Operations-Cassa, Ihme bezahlter Gelder betreffend. 548
Specification, was zu des Heil. Römischen Reichs Operations-Cassa eingangen. 551
X. Quittung über die von der Kayserl. Administration in Bayern in die Operations-Cassa an denen 4. Millionen Rthlr. bezahlten 56000. fl. 552
XI. Kayserliches Commissions-Decret, die Ratification des am 22. Julii in materia belli abgelassenen Reichs-Gutachtens; dann für künfftigen Feldzug aufs [[17]] neue zu bewilligende 5. Millionen Reichs-Thaler und anders betreffend. 553
Beylage.
Lit. A.
Verzeichnus deren zu Kayserl. Majestät und des Reichs Diensten erhandleten / und auf den Fundum der 4. Millionen Reichsthaler in Verpflegung übernommenen Reichs-Völcker. 566
XII. Schreiben von des Prinzen Eugenii von Savoyen Durchl. an den Kayserl. Herrn Principal-Commissarium, die Specification dererjenigen Trouppen betreffend / so noch aus der Operations-Cassa der 4. Millionen Reichsthaler bezahlt werden sollen. 568
XIII. Schreiben des Reichs-Operations-Cassa Einnehmer Rosts zu Franckfurt an des Kayserl. Principal-Commissarii Hoch-Fürstl. Durchl. ein und andere ohnmaßgebliche Vorschläge / wie die Operations-Cassa künfftig in bessere Ordnung geführet werden könte / vorstellend. 570
Beylage.

Num. I. Specification, was auf die Erstern 4. Operation-Cassen / so die Stadt Franckfurt [26/27] | in Verrechnung gehabt / an Baarem eingangen / und was darauf muß compensirt seyn / oder noch einzugehen haben.

576
II. Specification, was in die Operations-Cassa der 4. Millionen Reichsthaler eingangen. 577
XIV. Kayserliches Rescript an Dero Principal-Commissarium Fürsten von Löwenstein / die von all und jedem Reichs-Contingentien in der Postirung stehen zu bleibende Mannschafft betreffend. 579
XV. Schreiben von dem Westphälischen Crayß-Convent an die Reichs-Versammlung zu Regenspurg / die angesuchte Abführung der von denen Staaten der Vereinigten Niederlanden / in Lüttig und Huy verlegten Guarnisonen betreffend. 580
XVI. Des Sachsen-Waymarischen Herrn Gesandten beym Reichs-Convent gethane Vorstellung / daß sein Herr Principal so wol das zu Versorgung der Vestung Landau an Mehl erlegte Quantum, als auch vor die daselbst gehaltene Bataillon, vor Consumptibilien bezahlte Kosten an denen 4. Millionen Reichsthlr. zu compensiren gesonnen. 583
[[27]] XVII. Vorstellung des Sachsen-Eisenachischen Herrn Gesandtens an den Reichs-Convent, in eadem materia Compensationis. 586
XVIII. Reichs-Gutachten die Krieges-Verfassung / und für künfftigen Feldzug ferner bewilligte 5. Millionen Reichsthal. betreffend. 588
Caput XII.
Verschiedener Puissancen mit der Cron Franckreich errichtete Friedens-Tractaten vorstellend.
[28/29]|
Und der
Verzicht des Herzogs von Berryauf die Cron Spannien.
Num. Pag.
I. Friedens-Tractat zwischen der Königin in Engelland und der Cron Franckreich. 593
Samt dem darin inserirten

Königlich-Französischen Patent-Schreiben, worinnen die Renunciationes und Verzichten des Königs von Spanien / des Monseigneur Herzogs von Berry, und des Monseigneur Herzogs von Orleans erlaubt und gut geheissen worden etc.

600
Wie auch:

Renunciation des Königs von Spannien auf die Cron Franckreich.

609
623
Schiffarths- und Commercien-Tractat zwischen der Königin in Engelland und dem König in Franckreich. 647
Formul der See-Brieffe / welche von dem Herrn Groß-Admiral von Groß-Britannien / oder von denen Herren Commissarien der Admiralität von Groß-Britannien ertheilt werden sollen. 685
Formul der Urkund und Attestats, so von dem Magistrat oder Zoll-Beamten in denen Vestungen und See-Häfen denen Schiffen und Booten / so daselbst absegeln / ertheilet werden sollen. 687
Formular der Paßporten und See-Brieffe / welche für die Schiffe und Barquen von der Französischen Admiralität / ertheilet werden sollen. 688
Formular der Urkund / worinn der Eyd enthalten. 689
II. Friedens-Tractat zwischen der Cron Franckreich und denen Herren General-Staaten der Vereinigten Niederlande. 699
[[29]] Commercien-Tractat zwischen der Cron Franckreich und denen Herren Staaten. 736
III. Friedens-Schluß zwischen der Cron Franckreich und Ihro Königl. Majestät von Preussen. 769
IV. Friedens-Tractat zwischen der Cron Portugall und der Cron Franckreich. 783
V. Friedens-Schluß zwischen Franckreich und Savoyen. 792
Caput XIII.
Den zwischen Ihro Kayserl. Majestät / dem Reich / und der Cron Franckreich zu Rastatt geschlossenen Friedens-Tractat repraesentirend.
[30]|-
Num. Pag.
I. Kayserl. Commissions-Decret in Materia Pacis, betreffend den am 16. Martii 1714. zu Rastatt zwischen Ihrer Kayserl. Majestät / dem Reich und der Cron Franckreich geschlossenen Friedens-Tractat / publicè dictirt Augspurg den 24. Martii 1714. per Moguntinum. 810
Beylage.
Lit. A.
Das zu Rastatt gemachte Friedens-Project. 818
Lit B. hat man / wegen dessen Weitläufftigkeit / mit beyzufügen / angestanden / und derowegen dem hochgeneigten Leser nur mit dem Rastatter Frieden in authentischer Form aufwarten wollen / als folgt:
Sub Lit. C. Friedens- und Freundschaffts-Tractat, so zwischen Sr. Kayserl. Majestät / dem Reich / und Sr. Allerchristlichsten Majestät geschlossen und unterzeichnet worden. 839
Vollmacht Sr. Kayserl. Majestät. 883
Volle Gewalt Sr. Allerchristlichsten Majestät 886
I. Besonderer Articul. 888
II. Besonderer Articul. 889
III. Besonderer Articul. 890
Lit. D.
Copia Ratificationis über den mit Franckreich zu Rastatt geschlossenen Frieden.
891


Anmerkungen (Wikisource)[Bearbeiten]

  1. Fürstprobstei Berchtesgaden
  2. Planig, heute Stadtteil von Bad Kreuznach