Gedichte Fontane (Ausgabe 1905)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Theodor Fontane
Titel: Gedichte
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage: 10. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1905
Verlag: J. G. Cotta’sche Buchhandlung Nachfolger
Drucker: Union Deutsche Verlagsgesellschaft in Stuttgart
Erscheinungsort: Stuttgart und Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons.
Kurzbeschreibung:
Die auf dieser Seite mit * gekennzeichneten Texte stammen in Wikisource aus der Erstausgabe von 1851.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Fontane Gedichte V 001.jpg
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]
Editionsrichtlinien:
  • als Grundlage dienen die Editionsrichtlinien von Wikisource.
  • Überschriften sollen nicht zentriert werden.
  • Verse werden zeilengetreu übertragen; Zeilenumbrüche innerhalb eines Verses werden nicht übernommen, auch Trennungen an diesen Stellen auflösen.
  • Zeilennummern werden am Anfang jeder fünften Zeile mit der Vorlage {{Zeile| }} eingefügt. Bei mehreren Gedichten auf einer Seite für jedes die Nummerierung neu beginnen.
  • Einzüge am linken Rand werden aus dem Original übernommen und mit {{idt}} dargestellt. Bei Einrückungen, die breiter als ein Geviert sind bitte {{idt2| }} verwenden.
  • Das lange „s“ („ſ“) wird als rundes „s“ wiedergegeben.
  • Da die Großbuchstaben von i und j in Frakturschrift nicht unterscheidbar sind, wird nach Lautwert transkribiert (also Indien, nicht: Jndien).
  • Geviertstriche „—“ werden als normale Gedankenstriche „–“ wiedergegeben.
  • Fraktur-Bindestriche (die dem Gleichheitszeichen ähneln) werden als normaler Bindestrich „-“ übertragen.
  • Auslassungspunkte werden – unabhängig von ihrer genauen Anzahl – durch das Auslassungszeichen „…“ (Sonderzeichen Alt+0133) ersetzt.
  • Hervorhebungen durch Antiqua im Original, stehen in dicktengleicher Schrift (<tt></tt>). Ausgenommen davon sind alleinstehende römische Ziffern und einzelne Akzentbuchstaben bei einem sonst aus Fraktur gesetztem Wort.
  • Durch Sperrung ausgezeichneter Text und unmittelbar folgende Satzzeichen werden kursiv dargestellt.
[III]


Gedichte
von
Theodor Fontane
Zehnte Auflage
Mit einem Bildnis



Stuttgart und Berlin 1905
J. G. Cotta’sche Buchhandlung Nachfolger


[V]

Inhalt.

Lieder und Sprüche.

Seite
Guter Rath 5
Glück Gehe zur gesprochenen Version 6
Memento 6
Im Garten 7
O trübe diese Tage nicht 8
Herbstmorgen 9
Der Kranich 10
Bekenntniß 11
Ein Jäger 12
Alles still 12
Einem Kranken 13
Frühling 14
Mittag 15
Der erste Schnee 15
Das Fischermädchen 16
Verlobung 16
Winterabend 17
In Hangen und Bangen 18
In der Krankheit 20
Der Gast Gehe zur gesprochenen Version 21
Mein Herze, glaubt’s, ist nicht erkaltet 22
Unterwegs und wieder daheim 22
Sprüche (1 bis 11) 26
Spätherbst 31
Würd’ es mir fehlen, würd’ ich’s vermissen? 32
Ueberlaß es der Zeit 32
Der alte Musikant 33
[VI]
Seite
Lebenswege 33
Großes Kind 34
Was mir fehlte 35
Rangstreitigkeiten 36
Aber es bleibt auf dem alten Fleck 36
Rückblick 37
So und nicht anders 37
Fester Befehl 38
Aus der Gesellschaft 39
1. Hoffest 39
2. Der Subalterne 40
3. Der Sommer- und Winter-Geheimrath 40
4. Auf dem Matthäikirchhof 41
5. Kirchenumbau 42
6. Wie man’s machen muß 43
7. Erfolganbeter 44
8. Such’ nicht, wie’s eigentlich gewesen 44
9. Nur nicht loben 45
Dolor Tyrannus 45
Schlaf Gehe zur gesprochenen Version 46
Ausgang Gehe zur gesprochenen Version 46
Butterstullenwerfen 46
Meine Gräber 47
Am Jahrestag 48
Die Frage bleibt 49
Trost 49
Zuspruch 50
Es kribbelt und wibbelt weiter 50
Publikum 51
Zum Namenstag meiner Enkelin 51
Was mir gefällt 52
Afrikareisender 53
Der echte Dichter 53
Unsre „deutsche Frau“ 54
[VII]
Seite
Brunnenpromenade 55
Aber wir lassen es Andere machen 57
König Karl der Zweite von Engelland 58
Contenti estote 58
In memoriam Nicolai 59
Verzeiht 60
Geschichtschreibung 61
Ikarus 61
Ja, das möcht’ ich noch erleben Gehe zur gesprochenen Version 62
Man hat es oder hat es nicht 63
Dreihundertmal 63
Fritz Katzfuß 64
Die Geschichte vom kleinen Ei 67
Luren-Konzert 71
Fire, but don’t hurt the flag 72
Die Balinesenfrauen auf Lombok 74
Auf der Kuppe der Müggelberge 75
Neueste Väterweisheit 76
Land Gosen 77
Spätes Ehestandsglück 78
Wurzel’s 79
Wahl 80
Beim Lesen einer Spruchsammlung 80
Britannia an ihren Sohn John Bull 81
Die Alten und die Jungen 82
Arm oder reich 82

Bilder und Balladen.

I. Nordisches.

Nordische Königsnamen 87
Hakon Borkenbart 89
Gorm Grymme 90
[VIII]
Seite
Harald Harfager 93
Olaf Kragebeen 96
Swend Gabelbart 99
Waldemar Atterdag 101
Admiral Herluf Trolles Begräbnis 103
Der Wettersee 106
Der Wenersee 108
Gulbrandsdal 110

II. Englisch-Schottisches.

Hastingsfeld 113
Von der schönen Rosamunde 115
Erstes Kapitel: Wie König Heinrich Rosamunden findet 115
Zweites Kapitel: Wie König Heinrich Rosamunden gen Woodstock führt 119
Drittes Kapitel: Von der Königin Leonore 123
Viertes Kapitel: König Heinrich und Rosamunde in Woodstock 124
Fünftes Kapitel: Wie König Heinrich gen London zieht 127
Sechstes Kapitel: Wie König Heinrich gen Frankreich zieht und was weiter geschah 131
Siebentes Kapitel: Wie Rosamunde hofft und harrt 134
Achtes Kapitel: Ein Sturm 135
Neuntes Kapitel: Rosamundens Tod 136
Bannockburn 139
Archibald Douglas 140
Der letzte York 144
Johanna Gray 148
Maria Stuart 152
1. Maria Stuarts Weihe 152
[IX]
Seite
2. David Rizzio 154
3. Maria und Bothwell 157
4. Der sterbende Douglas 160
Marie Duchatel 162
Sir Walter Raleigh’s letzte Nacht 167
Lady Essex 173
Puritanerpredigt 177
Die Stuarts 179
Cromwell’s letzte Nacht 180
Thomas Harrison 182
Lied des James Monmouth 183
Die Hamilton’s oder die Locke der Maria Stuart 184
General Sir John Moore’s Begräbniß 187
Walter Scotts Einzug in Abbotsford 189
Walter Scott in Westminster-Abtei 192
Das Trauerspiel von Afghanistan 193
Der Tower-Brand 195
Balaklawa 198
Volkslied 201
Die Brück’ am Tay 202
John Maynard 205
Goodwin Sand 208

III. Deutsches. Märkisch-Preußisches.

Treu Lieschen 211
Sylvester-Nacht 213
„Und alles ohne Liebe“ 215
„Denkst Du verschwundener Tage, Marie?“ 217
Junker Dampf 218
Die große Karthause vor Papst Paul 220
Der Tag von Hemmingstedt 222
Der 6. November 1632 230
Schloß Eger 232
[X]
Seite
Jan Bart 235
Bienen-Winkelried 237
Die Schlacht am Cremmer-Damm 241
Der Quitzow’en Fall und Untergang 244
Die Gans von Putlitz 248
Der Tod des letzten Grafen von Ruppin 1524 251
Wangeline von Burgsdorf 253
Der alte Derffling 255
Der alte Dessauer 257
Der alte Zieten 259
Seydlitz 261
1. Herr Seydlitz auf dem Falben 261
2. Seydlitz und der Bürgermeister von Ohlau 263
3. Und Calcar das ist Sporn 265
Schwerin 267
Keith 269
Alte Fritz-Grenadiere 272
1. Auf dem Marsch 272
2. Bei Torgau 272
3. Rekruten-Korporal 273
4. Erstes Bataillon Garde 273
Prinz Louis Ferdinand 276
Berliner Spottvers 280
Die Fahne Schwerins 281
An den Märzminister Graf Schwerin-Putzar 283
Schleswigs Ostertag 1848 285
Der Tag von Düppel 288
Märkische Reime 291
1. Gruß 291
2. Vom Fehrbelliner Schlachtfeld 291
3. Adlig Begräbniß 292
4. Siegesbotschaft 295
Am Jahrestag von Düppel 295
Berliner Landwehr bei Langensalza 297
[XI]
Seite
Die Gardemusik bei Chlum 298
Einzug (7. Dezember 1864) 300
Einzug (20. September 1866) 303
Einzug (16. Juni 1871) 305
Kaiser Blanchebart 308
Havelland 310
Jung-Bismarck 313
Wo Bismarck liegen soll Gehe zur gesprochenen Version 314
Kaiser Friedrich III. 315
1. Letzte Fahrt 315
2. Letzte Begegnung 316
3. Grabschrift 317
4. Ré Umberto’s Kranz 317
Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland Gehe zur gesprochenen Version 318

Gelegenheits-Gedichte.

An Wilhelm Krause 323
Unser Friede 325
Ein Ball in Paris 327
Der alte Fritz 333
Zum 8. Februar 1858 335
„Du Adlerland“ 336
Königgrätz 338
Neujahr 1871 341
Kaiser Wilhelms Rückkehr 343
Zum Kölner Domfest 344
Toast auf Kaiser Wilhelm 345
Zeus in Mission 347
Prolog 351
Auf der Treppe von Sanssouci 353
Unter ein Bildnis Adolf Menzel’s 356
Hubert in Hof 357
Zur Erinnerung an Kaiser Wilhelm I. und Kaiser Friedrich III. 360
[XII]

Lieder und Balladen
frei nach dem Englischen.

Seite
Jung-Musgrave und Lady Barnard 365
Das Douglas-Trauerspiel 369
Lord Athol 373
Schön-Margret und Lord William 378
Barbara Allen 382
Jung-Walter 384
Bertram’s Todtengesang 387
Sir Patrick Spens 389
Lord Murray 391
Königin Eleonorens Beichte 393
Chevy-Chase oder Die Jagd im Chevy-Forst * 396
Charles Bawdin’s Tod und Begräbniß 1471 403
Der Aufstand in Northumberland 408
     1. Percy und die Nortons 408
     2. Percy’s Tod 413
Robin Hood 419
König Johann und der Bischof von Canterbury 428
John Gilpin * 433
Die drei Raben 441
Die zwei Raben 442
Lord Maxwell’s Lebewohl 443
Melrose-Abbey 445
Die Blumen des Waldes 446
Lesly’s Marsch 447
Jacobitenlieder (1 bis 11) 448
Schwertspruch 461
Grabschrift 462

[Widmung]

[3]

 Ein Lied oder höchstens ein paar,
 Widmet ich Dir, als jung ich war.
 Ihr Inhalt waren ich und Du,
 Vom Fenster her sandtest Du Grüße mir zu.

 Heute, mit Inhalt aus allen Zonen,
 Komm ich in Fähnlein, in ganzen Schwadronen,
 Aus wenigen wurden viele Lieder,
 Aber, wie damals, grüße wieder.