Grundriss der indo-arischen Philologie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Verschiedene
Titel: Grundriss der indo-arischen Philologie und Altertumskunde
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Georg Bühler, Franz Kielhorn, Heinrich Lüders, Jacob Wackernagel
Auflage:
Entstehungsdatum: 1896–
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Karl J. Trübner
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Strassburg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Internet Archive
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
Vorlage:none
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

Der Grundriss der indo-arischen Philologie und Altertumskunde (englisch The Encyclopedia of Indo-Aryan Research) wurde 1896 von Georg Bühler begründet. Die Herausgeber setzten sich vor, »einen Gesamtüberblick über die einzelnen Gebiete der indo-arischen Philologie und Altertumskunde in knapper und systematischer Darstellung zu geben«. Die Beiträge wurden von Mitarbeitern aus vielen Ländern teils auf deutsch, teils auf englisch geschrieben.

  • II. Band
    • 1. Heft, B. M. Bloomfield: The Atharvaveda. Strassburg: Karl J. Trübner, 1899. Gallica
    • 2. Heft, D. Sten Konow: Das indische Drama. Berlin und Leipzig: Walter de Gruyter & Co., 1920. Internet Archive
    • 3. Heft, B. E. J. Rapson: Sources of Indian History: Coins. Strassburg: K. J. Trübner, 1897. Gallica
    • 5. Heft. Sir Athelstane Baines: Ethnography (Castes and Tribes). Strassburg: Karl J. Trübner, 1912. Gallica
    • 8. Heft. Julius Jolly: Recht und Sitte. Strassburg: Karl J. Trübner, 1896. Gallica
  • III. Band