Theodor Körner

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von Karl Theodor Körner)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Theodor Körner
Theodor Körner
'
* 23. September 1791 in Dresden
† 26. August 1813 in Gadebusch
Deutscher Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118713507
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Theodor Körner.

Werke[Bearbeiten]

  • Mein Symbolum, 1808
  • Burschenleben, 1809
  • In der Nacht vor einem Zweikampfe, 1810
  • Thüringer Bundeslied, 1810
  • Burschenweyhe, 1810
  • Trinklied, 1810
  • Sulphuristenlied, 1810
  • Meine Flucht, 1811
  • Abschied von Leipzig, 1811
  • Burschentreue, 1811
  • Am Stiftungstage, 1811
  • Das Lied vom flotten Burschen, 1811
  • Das Fischermädchen, 1811
  • Der grüne Domino, 1811
  • Die Braut, 1811
  • Zriny, 1812
  • Der vierjährige Posten, 1813
  • Leyer und Schwert, 1814 Deutsches Textarchiv

Werkausgaben[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

In der Zeitschrift Die Gartenlaube[Bearbeiten]