Magdalena Sibylla Rieger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magdalena Sibylla Rieger
Magdalena Sibylla Rieger
geborene Magdalena Sibylla Weißensee
* 29. Dezember 1707 in Maulbronn
† 31. Dezember 1786 in Stuttgart
deutsche Dichterin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116539577
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Magdalenen Sibyllen Riegerin, geb. Weissenseein ... Geistlich- und Moralischer auch zufällig-vermischter Gedichte Neue Sammlung. Stuttgardt : Erhardt, 1746 ULB Halle
  • Der Unter Gnädigstem Schutz Deß Regierenden Herrn Hertzogs zu Braunschweig-Wolffenbüttel [et]c. [et]c. Hoch-Fürstlichen Durchleucht, rühmlich blühenden Deutschen Gesellschafft Auf der alt-berühmten Universität zu Helmstätt, Solte hierdurch Vor die Den 17. Jenner 1750. Beliebte Großmüthige Aufnahme in Dieselbe, Den gehorsam-ergebensten Danck abstatten, Ein ... Mitglied, Magdalena Sibylla Riegerin, geb. Weissenseein, Kayserl. gecrönte Poetin, und der Königl. Teutschen Gesellschafft in Göttingen Mitglied. Stuttgart: Stoll, 1750 GDZ Göttingen
  • Denkmal der Liebe Ihrem zärtlichsten Ehe-Mann Weiland Herrn Immanuel Rieger, Herzoglich-Würtembergischen Regierungs-Rath und Stadt-Vogt der Residenz Stuttgardt. Stuttgart: Stoll, 1758 GDZ Göttingen

Sekundärliteratur[Bearbeiten]