Seite:AbrahamMinkowski1.djvu/1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
ZUR ELEKTRODYNAMIK BEWEGTER KÖRPER.
Von Max Abraham (Göttingen).



Adunanza del 17 gennajo 1909.


§ 1. Einleitung.


Wie bekannt, erweisen sich die von H. Hertz[1] aufgestellten Grundgleichungen der Elektrodynamik bewegter Körper, die als nächstliegende Verallgemeinerung der Maxwell’schen Feldgleichungen für ruhende Körper gelten konnten, als unzulänglich; sie widersprechen den Experimenten, die A. Eichenwald[2] und H. A. Wilson[3] über das Verhalten bewegter Dielektrika angestellt haben.

Diese Versuchsergebnisse befinden sich im Einklange mit den elektrodynamischen Theorieen von H. A. Lorentz[4] und von E. Cohn[5]. Die heuristischen Ideen, von denen sich die beiden Forscher leiten lassen, sind von einander durchaus verschieden; während H. A. Lorentz von Hypothesen über das Verhalten der Elektronen und der Moleküle ausgeht, wird von E. Cohn die einfachste Beschreibung der elektromagnetischen Vorgange im Sinne Kirchhoff’s angestrebt.

Die Ergebnislosigkeit aller der bisherigen Versuche, einen Einfluss der Erdbewegung auf die an der Erdoberfläche sich abspielenden elektromagnetischen Vorgange zu entdecken, erklärt die Theorie von E. Cohn in befriedigender Weise. Dagegen legte die Lorentz’sche Elektronentheorie, indem sie von dem elektromagnetischen Felde im Aether ausging, die Auffassung nahe, dass die Bewegung eines Systemes durch den Aether auf


  1. H. Hertz, Über die Grundgleichungen der Elektrodynamik für bewegte Körper. 1890. [Gesammelte Werke, Bd. II, pp. 256-285].
  2. A. Eichenwald, Über die magnetischen Wirkungen bewegter Körper im elektrostatischen Felde [Annalen der Physik, Bd. XI (1903), pp. 421-441].
  3. H. A. Wilson, On the Electric Effect of Rotating a Dielectric in a Magnetic Field [Philosophical Transactions of the Royal Society of London, Series A, Vol. CCIV (1905), pp. 121-137].
  4. H. A. Lorentz, Versuch einer Theorie der electrischen und optischen Erscheinungen in bewegten Körpern (Leiden 1895).
  5. E. Cohn, Zur Elektrodynamik bewegter Systerne. II. [Sitzungsberichte der Kgl. Preussischen Akademie der Wissenschaften (Berlin), Jahrgang 1904, pp. 1404-1416].
Empfohlene Zitierweise:

Max Abraham: Zur Elektrodynamik bewegter Körper. Rendiconti del Circolo Matematico di Palermo, Palermo 1909, Seite 1. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:AbrahamMinkowski1.djvu/1&oldid=1644915 (Version vom 4.09.2011)