Seite:Chronica Eckersberg und Olbersdorff.djvu/7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
IX. Annales.

Anno 1390. hat Frau Clara Wildensteinin, ihre Kinder und Nicolaus Ludwigsdorff ihr Eydam von E. E. Rath eine Marck Jährliche Zinses, und selbigen dagegen die Gerichten zu Eckersdorff (so hieß das biß ins 15. Seculum, wie die alten Stadt-Bücher und Verschreibungen aus weisen,) erblich zu besitzen, und ewiglich, geruhiglich und gemächlich zu haben, ohne Hinderniß abgetreten, wie die Worte des Contracts im Stadt-Buche d dato Sonnabends nach Agneta Anno 1390. cap. 10. lauten. Carpzovius in Analect Zitt. part. 2. cap. 8 §. 1. pag. 307.

Anno 1517. ist die steinerne Brücke auf der Görlitzschen Strassen, unterm Eckersberge, erbauet worden; Sup Consulatu Michael Krolofts. M. Frentzel in Annal. MS. f. 691. Münch. Annal.

Anno 1547. In dem so genanten Pönfall ward dieses Dorff, wie alle andre, von Königl. Maj. in Böhmen Ferdinando genommen, Aber

Anno 1549. Donnerstags nach Martini, durch hierzuverordnete Commissarien wieder eingeräumet. Carpzov. p. 311. M. Frentzel. Münch. Grosser.

Anno 1550. um Petri und Pauli war die Eckersbach sehr groß, that den Bauern grossen Schaden, und führte viel Heu weg.

Anno 1573. den 18. Jul. ward zu Zittau lebendig begraben, und hernach ein Pfal durch sie geschlagen, Margaretha, Adam Ottens Tochter von Eckersberge, welche vermeinent bey Ehren zu bleiben, ihr Kind ermordet, den 20. Oct. ward ihre Mutter, so Wissenschafft drum haben sollen, von der Stadt verwiesen, dadurch E. E. Rath die Gerichte verlohren, haben sie wieder lösen müssen. Zitt. MS. Hr. Carpzov. part. 5. c. 7. §. 2. pag. 300. nennet ihren Vater George Otten, und setzet die Execution auf den 1. August. Wie auch Heinrich Roch in Lausitzischen Denckwürdigkeiten p. 401. M. Frentzel. Ober-Lausitzischen Dörffer Annal. fol. 691. Sie war von George Kohlen schwanger. Münch.