Seite:Chronica Herwigsdorff.djvu/120

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

vor den Bautzschen Thore in Zittau, grossen Schaden gethan, wie ich in einen selbiges Jahr gebrauchten Calender eingeschrieben gefunden.

Anno 1602. den 26. Jun. schlug das Wetter bey Baltzer Popigen ein, daß das Feuer in der Stuben und Hause, bis auch in den Stall gelauffen, in Gebäuden gesenget, den Gesinde auch Blasen an die Füsse gebrant, und hernach, GOtt Lob und Danck, ohne weitern Schaden wieder verloschen.

Anno 1604. den 20. Jul. war ein erschrecklich Donner-Wetter, schlug an 4. Orten ein, in Zittau in den München Thurn, doch ohne Anzündung, vor der Stadt in einen Baum, in Hanß Schreibers Garten, allhier zu Herwigsdorff in Sigismund Kindlers Vorberg, wie auch allhier in einen Baum. Carpzov. Annal Zitt. part. 5. cap. 2. §. 2. p. 250. Frantz in Anhange des Prophetischen Danck-Seufzers. Seeliger in Annal. Zitt. MS.

Anno 1629. den 11. Jul. war ein starckes Donner Wetter, zündete George Nüssers Stall an, that auch an andern Orten Schaden. Frantz in Anhange des Prophet Danck Seuffzers. Seeliger Annal.

Anno 1658. den 6. May schlug das Wetter an dreyen Orten in den hiesigen Kirchen-Thurm ein, zersplitterte selben sehr an den Bändern, und zündete, ward aber GOtt Lob bald gelöschet. Frantz cit. loc.

Anno 1668. d. 16. Jun (wie wohl Carpz. in Annal. Zitt. part. 5. cap. 3. §. 4. p. 268. d. 15. dito setzet.) War allhier zu Mittage ein gantz greulich und erschrecklich Donnerwetter mit vielen grausamen Donnerschlägen, grossen Regen und Schlossen, schlug in der Scheibe in des Herrn von Hartigs Gut ein, und ertödtete drey Menschen, als Jacob Schönfelders Weib, Hanß Birnbaums von Oderwitz Tochter eine Dienst Magd, und Georg Schönfelders Kind, welche den 17. dito begraben worden. Es betäubete auch die andern, und brante der Ober Giebel vom Hause ab. Bey dem Nachbar lag eine Ziege in Stalle tod. Observ. Mich. Eckarts meines Vaters. Frantz Loc. cit. Roch in Chron. Lus. p. 487.