Seite:Chronica Herwigsdorff.djvu/153

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Anno 1626. den 4. Martz ist Thomas Wehle begraben worden, welcher den 1. Martz Nachts von bösen Leuten so ihm seine Pferde gestohlen, erschlagen worden. Kirchenb.

Anno 1632. den 5. Martz ward ein alter Mann begraben, so auf Christoph Schedemolckes Gutte erschlagen gewesen. Kirchenb.

Anno 1633. den 1. Oct. hat ein Musqvetieer, so allhier in Salva Guardi gelegen, einen Reuter so selbstander ins Dorff geritten kommen, einen Bauer ein Pferd zu nehmen, auf der Stelle erschossen. Mönch.

Anno 1634. den 4. Sept. ward Leutenant Christian Dietrich von Bredaw, zu Herwigsdorff von seinen Cammeraden erschossen. Mönch.

Anno 1636. den 25. May. (Hr. Frentzel und Mönch setzen den 26. Jun.) gehet der Richter unter den Krayschen Gutte, mit den 2. Brüdern den Grüllichen genannt, von Herwigsdorff, nacher Hause, unterwegens vor dem Weberthore bey Zittau gehen sie in ein Brandtewein-Hauß, und trincken, auf dem Heimwege werden sie uneins, und erschlugen die Brüder den Richter mit einer Hacken. Annal. Z. MS.

XVI. Selbst Mörde.

Die Abscheuligen Selbst Mörde, da ein Mensch so erschrecklich seinen eignen Leib zu nichte macht, sind bey uns nicht so gar gemein gewesen, also daß ich nur 3. Exempel auf bringe.

Anno 1701. den 13. Jul. hat sich der alte Clements Rudolph, hier wohnhaftig auf Meister Christian Neumanns Gutte, zwischen Herwigsdorff und Uderwitz, an eine Erle erhencket, ward auf den Mittelviehweg verscharret. Kostet die Gemeine 23. thl.

Anno 1720. den 17. Dec. Abends in der 9. Stunde ist Tobias Eckarths Häußlers in Mitteldorff Frau, welche bißher Melancholiret, in einen nicht weit von ihren Hause liegenden Teich gesprungen, und gleich ersoffen, ehe sie die Ihren retten können. Ward drauf den 18. Abends auf den Kirchhof begraben.

Anno 1729. den 18. Jun. schnitte sich ein Häußler in Mitteldorf Martin Engelmann vorsetzlich die Kehle ab, davon er den 19. dito starb. Ward Nachts auf den Kirchhof getragen, und an der Mauer verscharret.