Seite:Chronica Herwigsdorff.djvu/20

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

3. Frantz Förster, dessen ist erstlich als Richters gedacht 1560 am Tage Cantate, und wird seiner gedacht biß 1564. in welchen Jahre Jacob Schönfelder Gerichtsverwalter worden. Beym Jahr 1561 wird gedacht des Geschlechts der Wehder.

4. Martin Neumann ist Richter worden An. 1565 und ist seiner gedacht biß An. 1611 und An. 1612. ist George Held Gerichtsverwalter worden. Beym Jahre 1571 ist gedacht der Schneider: Weber.

5. Martin Wagner, dessen ist im Schöppen-Buche von 1613 biß 1624 gedacht.

6. George Grule, Balthasar Grules Richters in Mittel-Herwigsdorff Sohn, ist Richter gewesen von 1624 biß 1658. und ist Christoph Meyrich von 1659 biß 1661 Gerichtsverwalter[WS 1] gewesen. Der alte Grube starb erst 1672 und ward den 29 Juli begraben, seines Alters 83. Jahr.

7. Friedrich Bergmann, erkauffte An. 1660. den 1 Sept. den Kretschen vor 1500 ZM. und war Richter von An. 1661 biß 1689. da er den 25 Sept. 70 Jährig starb.

8. Herr Daniel Bergmann, war des vorigen sein Sohn, und studirte Theologiam, hat auch vielmahls geprediget; erkaufte aber nach diesen des Vaters Kretschen,

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Gerichtsverwaltrr