Seite:Chronica Herwigsdorff.djvu/5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
CHRONICA
oder
Historische Beschreibung
des Dorffes
Herwigsdorff/
bey Zittau,
Worinnen
dessen Lage, Gräntze, Wasser, Brücken, Fische, Geträyde- und Ackerbau, Garten-Früchte, Wälder, durchgehende Landstrassen, Form und Gestalt, Grösse, Ursprung, Nahme, Obrigkeit, Mühlen, Pfarr- und Schul-Haus, Kirche und deren Thürn, Glocken, Altar, Predigtstuhl, Tauffstein, Orgel etc. Lebens-Beschreibung derer Evangelischen Prediger und Schulmeister, Gelehrte, Feuers-Brünste, Donner- Hagel- und Wasser-Schaden, Wind-Stürme, Pest- und Kriegs-Noth, Mordthaten, Executionen, Selbstmörde, allerhand Unglücks-Fälle durch ersauffen, zu Tode fallen, erfrieren, tolle Hunde Biß etc. Mißgeburten, alte Leute, andres Hochzeit-Jubiläum, und viel andre merckwürdige Fälle und Begebenheiten, enthalten.

Aus allerhand gedruckten und meistens ungedruckten raren Büchern und Schrifften, auch theils eigener Erfahrung, durch emsigen Fleiß, in vielen Jahren gesammlet,

Und nunmehro den Einwohnern dieses meines Geburts- und Wohn-Orts, wie auch andern Liebhabern der Historie unsers Vaterlandes, zur sonderbahren Nachricht und Nutzen ans Licht gegeben

von
Friedrich Eckarthen, Amat. Hist.