Seite:De Barrikaden Lieder (Gottschall).djvu/38

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Die das Regiment der Frommen
Siegend aus dem Land verweist!

O ihr Schüler des Loyola,

30
Trauert um versunk’ne Macht!

Süßer ist die Nacht der Lola,
Als der Jesuiten Nacht.

Ehern waren eure Ketten;
Sanft und leicht ihr Rosenband,

35
Und mit ihren Pirouetten

Tanzt sie euch hinaus zum Land.

Klosternonnen, Ordensritter!
Weicht der Tänz’rinn leichtgeschürzt!
Euer Kelch war ernst und bitter;

40
Dieser Kelch ist lustgewürzt!


Schönheit, fort mit allen Schleiern!
Du besiegst die Chlerisei!
Lola bringt das Licht den Baiern;
Lola macht die Baiern frei!

Empfohlene Zitierweise:

Rudolf Gottschall: Barrikaden-Lieder. Adolph Samter, Königsberg 1848, Seite 36. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Barrikaden_Lieder_(Gottschall).djvu/38&oldid=1738987 (Version vom 20.12.2011)