Seite:De Barrikaden Lieder (Gottschall).djvu/40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Heilig nur des Lebens Frische,
Wilde Glut der Leidenschaft.

65
In den Schutz der Liebesgötter

Flieht der Fürst voll Trunkenheit;
Ferne rauschen dumpfe Wetter,
Und es grollt der Geist der Zeit.

Noch zur Zeit steigst du vom Thron,

70
Denn, der Freiheit Morgen graut!

Flieh die kühne Amazone,
Flieh’ der Völker hohe Braut!

Empfohlene Zitierweise:

Rudolf Gottschall: Barrikaden-Lieder. Adolph Samter, Königsberg 1848, Seite 38. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Barrikaden_Lieder_(Gottschall).djvu/40&oldid=1738989 (Version vom 20.12.2011)