Seite:De Blanche.djvu/25

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Zerrissenheit der Gedanken und Gebärden getreten. Dann mußten die Sieben unwillkürlich zu Blanche hinüberblicken und beide vergleichen, die Blanche und den Charles. Ja, die Blanche, die blühte jetzt erst, die war voll und schön geworden. – Und ihre Kinder, die drei Küken, die hockten da irgendwo und piepsten und ließen sich’s gut sein. – Das schwarze Küken, das auch – jetzt konnte es gar schon laufen und war fast noch hübscher und kräftiger als die andern. Das alles war ihnen peinlich, den Bartholmés, und sie fühlten sich besiegt mit ihm und müde. Zwei Jahre dauerte sein Kampf schon, ohne daß er eine Entscheidung hatte herbeiführen können. Er war wie ein verwundetes Tier, »der dort« in seinem Schreibzimmer. Er wartete auf den Tod.

Empfohlene Zitierweise:

Victor Hadwiger: Blanche. Axel Juncker Verlag, Berlin 1920, Seite 25. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Blanche.djvu/25&oldid=1258549 (Version vom 17.10.2010)