Seite:Die Haare der heiligen Fringilla.djvu/106

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

kann: Wie gefallen dir meine Landsleute?

– Ausgezeichnet, antwortete ich. Es sind famose Burschen, voller Temperament und Rasse.

Krüppel und Lahme sind sie, mein Guter; Vogelscheuchen, die klappern, –: Apostel! – Na, na, meinte ich, Kerls, die jeden Augenblick bereit sind, Bomben zu werfen und sich für ihre Ideale hängen zu lassen …

Sie sind die Stricke nicht wert! Bomben werfen, – als ob das weiter was wäre! Ideale im Munde herumschleudern, wie man Wasser gurgelt beim Zähneputzen, – was will das heißen? Gedankenzüchter sind sie! Zweibeinige Parodien auf ihre Ideale! Jämmerliche Schwindler! Feige Faselhänse, die vor lauter Zukunftsphrasen die Gegenwart versäumen! Plebejer, die aus dem Worte Freiheit einen schlechten Fusel gemacht haben, an dem sie sich noch sentimentaler trinken, als sie ohnehin schon sind! Falsche Propheten, die Wein predigen und Spülichtwasser trinken!


Empfohlene Zitierweise:

Otto Julius Bierbaum: Die Haare der heiligen Fringilla. München: Albert Langen, 1904, Seite 106. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Haare_der_heiligen_Fringilla.djvu/106&oldid=1172486 (Version vom 15.07.2010)