Seite:Die Sage-Karl Wehrhan-1908.djvu/121

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

[Versch. Sagen] (Alemannia. VIII. 1880. S. 37–51, 117–135).

Ad. Wechszler, Sieben Sagen. Ulm 1880.

Deutsche Sagen und Märchen. [a. u. d. T: Bilder für Schule und Haus. Heft 15]. Leipzig 1881.

Märchen und Sagen [a. u. d. T.: Jugendbibliothek für Schule und Haus, hrsg. von Th. Eckhardt. Heft 2. 4. 9. 10]. Eßlingen 1881.

Ernst Lausch, Das Buch der schönsten Kinder- und Volksmärchen, Sagen und Schwänke. 19. Aufl. Leipzig 1881.

C. A. Krüger, Märchen aus der Heimat und Fremde. Dem Volksmunde und anderen Quellen frei nacherzählt. Königsberg 1882.

Karl Seifart, Der Wunderborn. Eine Sammlung der schönsten Märchen u. Sagen aus deutschen Gauen. Stuttgart 1882.

K. Stelter, Aus Geschichte und Sage. Elberfeld 1882.

A. Birlinger und W. Crecelius, Volkstümliches [u. a. viele ältere Sagenfassungen] (Alemannia. X. 1883. S. 253–273).

Graubarts Geschichtsbuch. 1. Bdchn. Märchen, Legenden, Sagen und Erzählungen. Außig 1883.

C. Michael, Im Geisterkreis der Ruhe- und Friedlosen. Sagenhafte Gestalten in den Überlieferungen des deutschen Volkes. Unserer Jugend und dem Volke erzählt. Leipzig 1883. 2. Auflage 1884.

Frz. Otto, Alruna, der Jugend Lieblings-Märchenschatz. Familienbuch der schönsten Haus- und Volksmärchen, Sagen und Schwänke aus aller Herren Ländern. 5. Aufl. Leipzig 1883.

Fr. Schmidt, Deutsche Sagen. 2 Bde. Kreuznach 1883.

Heinr. Kühne, Ortssagen u. geographische Bilder aus allen Gegenden Deutschlands. Für das mittlere Jugendalter erzählt. Leipzig 1884.

D. Bruns, Beiträge zur deutschen Sagenkunde (Zeitschrift des historischen Vereins für Niedersachsen. 1855. S. 277–283).

F. Heitemeyer, Deutsche Sagen. Paderborn 1885.

Gotthold Klee, Sieben Bücher deutscher Volkssagen. Eine Auswahl für jung und alt. 2 Bde. Gütersloh 1886.

Ernst Lausch, Das Buch der schönsten Kinder- und Volksmärchen, Sagen und Schwänke. 16. gänzl. umgearbeitete Auflage. Leipzig 1886. 17. Aufl. 1888.

Max Wirth, Perlen deutscher Sagen. Eine Auswahl der vorzüglichsten Sagen aus der Geschichte und dem Volksleben. Reutlingen 1887.

Gustav Schalk, Die schönsten Märchen, Sagen u. Schwänke. 2. Aufl. Ausg B. Leipzig 1890. 3. Aufl. Ausg. A. Leipzig 1890.

G. M. Drewes, Stimmen aus der Vorzeit. Deutsche Sagen und Geschichten. Paderborn 1889.

K. Knauth, Sagen und Märchen. (Am Ur-Quell 1890).

P. v. Eynatten, Deutsche Sagen u. Geschichten. Bonn 1890.

W. Grothe, Sagen und Märchen f. jung u. alt. Berlin 1891.

J. Nover und J. Wägner, Unsere Vorzeit. Band III. Deutsche Volkssagen. Erzählt für jung und alt. Leipzig 1891.

Empfohlene Zitierweise:

Karl Wehrhan: Die Sage. Wilhelm Heims, Leipzig 1908, Seite 113. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Sage-Karl_Wehrhan-1908.djvu/121&oldid=1144677 (Version vom 16.06.2010)