Seite:Die Sage-Karl Wehrhan-1908.djvu/145

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

J. G. Th. Grässe, Der Sagenschatz des Königreichs Sachsen. Zum ersten Mal in der ursprünglichen Form aus Chroniken, mündlichen und schriftlichen Überlieferungen und anderen Quellen ges. u. hrsg. Dresden 1855. 2. verm. Aufl. 1874.

Widar Ziehnert, Sachsens Volkssagen, Balladen, Romanzen und Legenden. 2 Bde. Annaberg 1837. 1838. 5. Aufl. nebst einem Anhange, enthaltend 146 Sagen in Prosa. Annaberg 1886.

O. Sorber, Sagenklänge aus dem Sachsenland. In Prosa und Poesie hrsg. von O. Rebros. 1. Abt. 1. Bd. Löbau [1893].

A. Meiche, Sagenbuch des Königreichs Sachsen [=Veröffentlichungen d. V. f. sächsische Volksk.] Leipzig 1903.

Fr. B. Störzner, Was die Heimat erzählt. Sagen, geschichtliche Bilder und denkwürdige Begebenheiten aus Sachsen. Beiträge zur sächsischen Volks- und Heimatskunde. Leipzig 1904. –

F. Brockhaus, Die Sagen der Stadt Leipzig. 1. Heft. Leipzig 1841.

Ed. Backhaus, Die Sagen der Stadt Leipzig. Leipzig 1844.

A. Meiche, Sagenbuch der sächsischen Schweiz. Leipzig 1894.

Ed. Hager, Voigtländische Volkssagen. 2 Bdchn. [o. O.] 1839. 1840.

J. A. E. Köhler, Volksbrauch, Aberglauben und andere alte Überlieferungen im Voigtlande mit Berücksichtigung des Orlagaues und des Pleißnerlandes. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Voigtlandes. Leipzig 1867.

Robert Eisel, Sagenbuch des Voigtlandes. Gera 1871.

E. O. Dietrich und A. Textor, Die romantischen Sagen des Erzgebirges. Wahrheit und Dichtung. 2 Bde. Annaberg 1822. 1824.

Mor. Gerber, Erzgebirgische und voigtländische Volksklänge. Sagen und Geschichten. 2 Hefte. Aue 1870.

F. Bernau, Sagen aus dem Erzgebirge (Mitteil. d. V. f. Gesch. d. Deutschen in Böhmen. XII. 1874. XIII. 1875).

J. A. E. Köhler, Sagenbuch des Erzgebirges. Schneeberg 1886.

Emilie Wimmer, Erzgebirgssagen (Mitteil. d. nordböhm. Exkursionsklubs. XVI. 1893. S. 111–117). –

27. Süddeutschland.J. B. R[othacker], Süddeutschlands Sagen. Reutlingen [1837].

Ad. Frauenlob, Die lieblichsten Sagen und Bilder aus Süddeutschland, namentlich aus Schwaben. Ulm 1843.

28. Bayern. – H. Willig, Baierische Volkssagen. 2 Bde. Nürnberg 1826.

F. Panzer, Beiträge zur deutschen Mythologie. Bayerische Sagen und Gebräuche. 2 Bde. München 1848. 1855.

G. Winter, 15 Sagen aus dem Bayernlande. Nürnberg 1849.

H. F. Maßmann, Bayerische Sagen, geschichtlich beleuchtet. 1. Bdchn. München 1851.

Al. Schöppner, Sagenbuch der bayerischen Lande. Aus dem Munde des Volkes, der Chronik und der Dichter. 3 Bde. München 1851. 1853.

Empfohlene Zitierweise:

Karl Wehrhan: Die Sage. Wilhelm Heims, Leipzig 1908, Seite 137. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Sage-Karl_Wehrhan-1908.djvu/145&oldid=1144488 (Version vom 16.06.2010)