Seite:Die Sage-Karl Wehrhan-1908.djvu/146

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

H. Holland, Sage und Aberglaube aus Altbayern (Zeitschrift f. dtsche. Mythol. u. Sittenk. v. J. W. Wolf. I. 1853. S. 447–453. II. 1855. S. 99–103).

Ludwig Steub, Wanderungen im bayerischen Gebirge [Sagen u. a.] München 1862.

Regnet, Volkssagen aus dem bayerischen Walde (Bayerische Zeitung, Morgenblatt 1863. Nr. 199. 200).

Fentsch, Über bayerische Sitte und Sage (Ztschrft. d. V. zur Ausbildung der Gewerke in München. XIV. 1864).

K. Maurer, Die bayerischen Volkssagen (Bavaria, Landes- und Volksk. d. Königreichs Bayern. I, 1. S. 292–339).

J. M. Mayer, Das Bayernbuch. Geschichtsbücher und Sagen aus der Vorzeit der Bayern, Franken und Schwaben. 1. Halbbd. München 1869.

K. Rolfus, Klänge aus der Vorzeit. Formen, Sagen und Legenden. 2. u. 3. Bdchn. Aus Bayern und Salzburg. Mainz 1874.

Jos. Sepp, Altbayerischer Sagenschatz zur Bezeichnung der indogermanischen Mythologie. München 1876. Neue [Titel-] Ausg. 1893.

Max Hainhofer, Alpenlandschaft und Alpensage in Bayern [a. u. d. T.: Bayerische Bibliothek von Reinhardstöttner und Trautmann]. Bamberg 1890.

J. Sepp, Denkwürdigkeiten aus dem Bayerlande oder 176 Geschichten vom Isarwinkel und der Nachbarschaft. München 1892.

A. Steinberger, Bayrischer Sagenschatz. Ein Buch für Haus und Schule. München 1897. –

Helene Raff, Münchner Stadtsagen und Sprüche (Zeitschrift d. V. f. Volksk. X. 1900. S. 181–185).

J. Priem, Nürnberger Sagen und Geschichten. Nürnberg 1870. 2. umgearb. u. verm. Aufl. 1877. 3. Aufl. 1895.

Theodor Außberg, Nürnberger Sagen. Der Jugend Nürnbergs neu erzählt. Nürnberg 1893.

Barbeck, Als Nürnberg freie Reichsstadt war. Geschichten, Sagen und Legenden aus Nürnbergs vergangenen Tagen. Nürnberg 1895.

J. M. Lotter, Sagen, Legenden und Geschichten der Stadt Nürnberg. Nürnberg 1897.

Ch. G. Gumpelzheimer, Regensburgs Geschichte, Sagen und Merkwürdigkeiten. 1. Abt. Regensburg 1830.

A. R[eichlin von Meidegg], Regensburger Volkssagen für jung und alt. Regensburg 1893.

K. von Leoprechting, Aus dem Lechrain. Zur deutschen Sitten- und Sagenkunde. München 1855.

Anton Spiehler, Das Lechtal. Geschichtliche und kulturgeschichtliche Studien [Sagen u. a.] (Ztschrft. d. dtschn. u. österr. Alpenvereins. 1883. S. 238–252).

H. W. Bensen, Altertümer, Inschriften und Volkssagen der Stadt Rothenburg ob der Tauber. Ansbach 1831.

Merz, Volkssagen aus Rothenburg und Umgebung (Jahresbericht d. hist. V. f. Mittelfranken. XXXVIII. 1871. 1872).

Empfohlene Zitierweise:

Karl Wehrhan: Die Sage. Wilhelm Heims, Leipzig 1908, Seite 138. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Sage-Karl_Wehrhan-1908.djvu/146&oldid=1144362 (Version vom 16.06.2010)