Seite:Die brave Bertha und die böse Lina.djvu/8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Zur Arbeit aufgelegt schon früh,
Scheut Bertha keine Plag’ und Müh’;
Sie holet, was zum Frühstück not –
Die süße Milch, das frische Brot.

Die brave Bertha und die böse Lina 03.jpg


Empfohlene Zitierweise:

Lothar Meggendorfer (Illustration), Franz Bonn (Text): Die brave Bertha und die böse Lina. Braun & Schneider, München [um 1890], Seite 4. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_brave_Bertha_und_die_b%C3%B6se_Lina.djvu/8&oldid=1673520 (Version vom 16.10.2011)