Seite:FFC12.djvu/7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

pastor M. I. Eisen eine estnische lokalverwaltung gebildet.

Die regste tätigkeit von allen lokalvereinen des „FF“-bundes hat während dieser zeit der ungarische lokalverein aufzuweisen, wie aus einem besonderen berichte des sekretärs dr. Aladár Bán hervorgeht.


9. Budapest, Ungarn (Neue Mitglieder).

Gragger Robert, dr., professor am paedagogium.

Szalay Ladislaus, baron, ministerialrat, direktor des Ungarischen nationalmuseums, präsident der Ungarischen ethnographischen gesellschaft.

10. Dorpat (Jurjew), Livland.

Lokalverwaltung der folkloristischen sammlungen der Estnischen literaturgesellschaft (Eesti kirjanduse selts) und der privatsammlung des pastors M. I. Eisen.

Adresse: Pastor M. I. Eisen, Dorpat (Jurjew), Livland.

11. Lund, Schweden.

Adresse: dr. C. W. von Sydow, Lund.

Praeses und sekretär: C. W. von Sydow, dr., dozent der nordischen und vergleichenden volkskunde.

Sven Berg, aktuarius.

Åke Campbell, kandidat.

Harry Maiander, kandidat.

Preben Noderman, kapellmeister der domkirche (volkslied, volksmusik).

Tobias Norlind, dozent der literatur- und musikgeschichte, Tomelilla (volksmusik, volkslied).

Olof Sundin, amanuensis.

E. Wrangel, dr. professor der ästhetik sowie der literatur- und kunstgeschichte.

Kgl. Universitätsbibliotheket i Lund.

12. Upsala, Schweden.

Adresse: Dr. Sven Lampa, Uppsala.

Empfohlene Zitierweise:

Kaarle Krohn: Dritter Bericht über die Tätigkeit des folkloristischen Forscherbundes „FF“. Suomalaisen Tiedeakatemian Kustantama, Hamina 1913, Seite 7. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC12.djvu/7&oldid=1548340 (Version vom 8.05.2011)