Seite:FFC14.djvu/42

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Auch einige französische Zeitschriften enthalten aus verschiedenen Ländern gesammelte Märchen, z. B. Revue des traditions populaires (28 Bde, 1886–1913), La Tradition (vom Jahre 1887 beginnend), Mélusine (11 Bde, 1878–1912) und Wallonia (1893–1912). Als Literaturquelle der romanischen Völker sei noch auf Gröber’s Grundriss der romanischen Philologie hingewiesen.

Die älteste spanische Märchensammlung Cuentos y poesias populares andaluces veröffentlichte F. Caballero (1859) welcher unter dem Einflusse der Brüder Grimm stand. Ein paar Jahrzehnte später (1878) erschien seine zweite Sammlung Cuentos, oraciones, adivinas y refranes populares. Von anderen spanischen Sammlungen erwähne ich Maspons y Labrós'’ Lo Rondallayre. Cuentos populars catalans, 3 Bde (1871–74), zusammen 80 Nummern und Cuentos populars catalans (1885), 20 Nummern. Sébillot hat eine Anzahl spanischer Märchen französisch unter dem Namen Contes espagnols (1898) herausgegeben. Die Insel Mallorca ist durch zwei gute Sammlungen vertreten: L. Salvator’s Märchen aus Mallorca (1896), die 54 wörtlich aus dem Volksmunde aufgezeichnete Märchen und Sagen enthält und A. M. Alcover’s Rondayes mallorquines (1896). Die Märchen der beiden zählt J. Bolte in der Zeitschrift des Vereins für Volkskunde auf (VII 1897, S. 451–53), denselben einige Varianten beifügend.

Im Zusammenhang mit Spanien erwähne ich die baskischen Märchen, die auch einige Male veröffentlicht sind, z. B. in W. Webster’s Werke Basque legends (1877) eine ganze Menge, und ebenso in J. Vinson’s Le folk-lore du pays basque (Litt. pop. XV 1883) neben anderer Volkspoesie.

Die portugiesische Märchenliteratur umfasst mehrere Sammlungen. Besonders günstig für dieselbe scheint die Zeit um 1880 gewesen zu sein. Damals wurden veröffentlicht u. a. F. A. Coelho’s Contos populares portuguezes

Empfohlene Zitierweise:

Antti Aarne: Übersicht der Märchenliteratur. Suomalaisen Tiedeakatemian Kustantama, Hamina 1914, Seite 38. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC14.djvu/42&oldid=1714691 (Version vom 2.11.2011)