Seite:FFC14.djvu/53

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

in dem Werke Litauische Volkslieder und Märchen (1882) und J. Polívka’s Literaturverzeichnis in seinem Pohádkoslovné Studie (1904, S. 205–211). Von J. Polívka’s und A. Brückner’s Literaturübersichten in der Zeitschrift des Vereins für Volkskunde ist schon früher im Zusammenhang mit der deutschen Märchenliteratur die Rede gewesen. Noch sind die Zeitschriften, welche die folkloristische Literatur behandeln, zu erwähnen. Ich mache hier besonders auf J. Polívka’s Besprechungen und Referate von slavischen Märchensammlungen im Archiv für slav. Philologie, im Národopisný Sborník Českoslovanský (11 Bde, 1897 ff.) und im Národopisný Věstník Českoslovanský (1906 ff.) aufmerksam.

Auf süd- und westslavischem Gebiete ist die tschechische (mährische, slovakische) Märchenliteratur gut vertreten und in diesen Gegenden ist auch die wissenschaftliche Forschungsarbeit fleissig betrieben worden. Originale tschechische Märchensammlungen kamen schon in der Mitte des vorigen Jahrhunderts heraus, z. B. Božena Němcová’s Národní báchorky a pověsti (1845, neu herausgegeben 1903), J. K. z Radostova’s Národní pohádky, 2 Bde (1856 und 1872), P. Dobšinský’s Slovenske povesti (1858), J. St. Menšik’s Moravské pohádky a pověsti (1862). Von den späteren Sammlungen seien Beneš Kulda’s Moravské národní pohádky, pověsti usw., 4 Bde (1874–1894), F. M. Vrána’s Moravské národní pohádky a pověsti (1880), P. Dobšinský’s Prostonárodnie slovenské pověsti (I–VIII 1880–83) und verschiedene Sammlungen von M. Václavek: Pohádky a pověsti z moravského Valašska (I–III 1888–89) u. a. erwähnt. K. J. Erben’s Sto prostonárodnich pohádek a pověsti (1863) enthält allgemein slavisches Material, im ganzen hundert aus dem Munde des Volkes stammende Aufzeichnungen. Tschechische Märchensammlungen wurden schon früh auch in deutscher Übersetzung veröffentlicht: J. Wenzig’s Westslavischer Märchenschatz (1857) und

Empfohlene Zitierweise:

Antti Aarne: Übersicht der Märchenliteratur. Suomalaisen Tiedeakatemian Kustantama, Hamina 1914, Seite 49. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC14.djvu/53&oldid=1714702 (Version vom 2.11.2011)