Seite:FFC3.djvu/47

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vögel; der Vogel singt: die Gebeine liegen unter dem Baume (vgl. No. 517).
785. Wer ass das Herz des Lammes?: Petrus mit seinem Gefährten auf der Wanderung; der Gefährte ist das Herz des Lammes, leugnet es; die Heilung der Prinzessin; bei der Teilung des Geldes gesteht er, als dem, der das Herz gegessen, der dritte Teil des Geldes zuerkannt wird (Grimm No. 81).
800–809. Der Mann im Himmel:
800. Der Schneider im Himmel: Petrus lässt den unehrlichen Schneider in Abwesenheit Gottes in den Himmel; der Schneider wirft Gottes Fussschemel hinunter auf die Erde auf eine alte Diebin; wird aus dem Himmel weggejagt (Grimm No. 35).
801. Meister Pfriem: Der mit allem unzufriedene Schuster wird aus dem Himmel gejagt, weil er auch dort das Nörgeln nicht lassen kann, als er an einem Wagen zwei Pferde vorn und zwei hinter angespannt sieht (Grimm No. 178).
802. Das Bürle im Himmel: bei der Ankunft des Reichen im Himmel wird gespielt und getanzt, weil das so selten vorkommt (Grimm No. 167).
810–814. Der dem Teufel Versprochene:
810. Die Fallstricke des Bösen: der Geistliche lässt den dem Teufel Versprochenen die Nacht in der Kirche verbringen und zieht einen Kreis um ihn; dem Teufel gelingt es nicht, ihn aus dem Kreise herauszulocken (Grimm No. 92, Gg No. 59).
811. Der dem Teufel Versprochene wird Geistlicher und rettet sich (Gg No. 58).
812. Wird gerettet, indem er das vom Teufel aufgegebene Rätsel löst, dessen Lösung er im Walde, erfahren hat (Grimm No. 125, Gg No. 57).
815. Die Teufel in der Kirche: ein Herr ist gestorben; der Schuster in der Kirche; nagelt einen Teufel an den Altar fest; die Haut des Verstorbenen; der Schuster erhält viel Geld.
Empfohlene Zitierweise:

Antti Aarne: Verzeichnis der Märchentypen. Suomalaisen Tiedeakatemian Toimituksia, Helsinki 1910, Seite 35. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC3.djvu/47&oldid=1535680 (Version vom 17.04.2011)