Seite:FFC4.djvu/12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Kaarlo Levón, dr., schulinspektor, Tampere.

V. J. Mansikka, dr., dozent der slavischen und vergleichenden volksdichtungsforschung.

A. R. Niemi, dr., dozent der finnischen volksdichtung und litteratur (finnische und lettisch-litauische volkskunde).

Gabriel Nikander, fil. mag., lehrer an der schwedischen volksakademie, Malm (volkssitten und gebräuche).

Heikki Paasonen, professor der finnisch-ugrischen sprachforschung (mordwinische volkskunde).

Vilho Rantasalo, fil. mag. (abergläubische gebräuche beim ackerbau), Turku (Åbo).

O. Relander, dr., seminardirektor, Sortavala.

Ralf Saxén, dr., oberlehrer (ortsnamen).

E. N. Setälä, professor der finnischen sprache und litteratur.

A. P. Svensson, hausbesitzer.

Eemil Tunkelo, dr., dozent der finnischen sprache (dialektwörtersammlung).

Yrjö Wichmann, e. o. professor der finnisch-ugrischen sprachwissenschaft (syrjänische und tscheremissische volkskunde).

Hella Vuolijoki, fil. mag., frau (estnische volkskunde).

Fr. Äimä, fil. mag. (lappische volkskunde).

Suomalaisen kirjallisuuden seura (Finnische litteraturgesellschaft).

Svenska litteratursällskapet i Finland (Schwedische litteraturgesellschaft in F.).

Folkloristisches seminar an der universität.


Die signatur des bundes in der nordischen serie (FF publications Northern series) haben bis jetzt folgende publikationen erhalten (preis für mitglieder inklusive postporto):

1) Jacobus Hurt, Monumenta Estoniae antiquae I 1–3 (die lieder der Setukesen enthaltend) Helsingforsiae

Empfohlene Zitierweise:

Kaarle Krohn: Erster Bericht über die Tätigkeit des folkloristischen Forscherbundes „FF“. Suomalaisen Tiedeakatemian Toimituksia, Helsinki 1910, Seite 12. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC4.djvu/12&oldid=1541138 (Version vom 25.04.2011)