Seite:VaricakRel1915a.djvu/1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Über die Transformation des elektromagnetischen Feldes in der Relativtheorie.
Auszug aus der im „Rad“ Bd. 204 (1914), S. 103, veröffentlichten Abhandlung.
Von Dr. V. Varićak.


Die Kinematik des starren Körpers steht im organischen Zusammenhange mit der Geometrie der Geraden des euklidischen Raumes. In der Abhandlung wurde ein Versuch gemacht, die Elektrodynamik und die Geometrie der Geraden des Lobatschefskijschen Raumes in ein ähnliches Verhältnis zu bringen. Aus den mitgeteilten Resultaten dürfte wenigstens die Möglichkeit erhellen, daß die formelle Identität der Relativtheorie und der Lobatschefskijschen Geometrie noch tiefer begründet werden kann. Um aber in dieser Richtung weiter zu kommen, wird es nötig sein, in der nichteuklidischen Geometrie der Geraden (von der die ersten Ansätze sich in einer Abhandlung H. Cox’s aus dem Jahre 1882 vorfinden), eingehendere Untersuchungen anzustellen.

Die Linienkoordinaten der durch Weierstraßsche Koordinaten zweier Punkte A_1 und A_2 festgelegten Geraden sind durch die Größen

Empfohlene Zitierweise:

Vladimir Varićak: Über die Transformation des elektromagnetischen Feldes in der Relativtheorie. Bulletin des travaux de la classe des sciences mathématiques et naturelles, 1915, Seite 101. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:VaricakRel1915a.djvu/1&oldid=2190337 (Version vom 27.04.2014)