Selenographie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selenographie
Selenographie
Mondkarte von Johann Gabriel Doppelmayr (1707/1742)
Wissenschaft über den Mond, insbesondere über die Mondoberfläche und dessen Beschreibung; Analogon zu Geographie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png Wörterbucheintrag im Wiktionary
Eintrag in der GND: 4359383-5
Weitere Angebote
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Selenographie.
Themenseiten Astronomie:  Astrolabium  •  Kometen  •  Mond  •  Selenographie  •  Sonne  •  Sonnenuhr  •  siehe auch: Astrologie  •  Mathematik

Die Selenographie, dt. auch Mondkunde oder -kartierung, ist das zum Mond gehörige Analogon zur Geografie. Das Wort ist aus den griechischen Begriffen für Mond (Σελήνη, Selene) und zeichnen (γραφειν, grafeïn, zeichnen, schreiben) zusammengesetzt.

Mondkarten und -atlanten[Bearbeiten]

Mondkarten[Bearbeiten]

Aufgeführt sind auch fremdsprachige Werke. Auf die Verlinkung von rein komerziellen Angeboten wird verzichtet.

17. Jahrhundert[Bearbeiten]

  • Tablula Selenographica & Genuina Corporis Lunaris Facies. In: Johann Zahn: Specula physico-mathematico-historica. Tom. 1. Norimbergae: sumptibus Joannis Christophori Lochner bibliopolae. Literis Knorzianis, 1696, zu pag. 40 Linda Hall Library (Tablula) Linda Hall Library (Facies)
  • Plenilvnivm Eclipticvm. In: Proeve der deurzicht-kunde / in het Frans beschreeven door Nicolaas Hartsoeker en vertaald door A. Block. Amsterdam: Jan ten Hoorn, 1699, S. 170–171 Universiteit Utrecht

18. Jahrhundert[Bearbeiten]

  • Phasis Lunae Naturalis & Phasis Lunae Artificialis. In: Atlas Caelestis Containing the Systems and Theoryes of the Planets, the Constellations of the starrs, and other Phenomina’s of the Heavens. Sold by Ier: Seller & Cha: Price at the Hermitage & Phil: Lea at the Atlas & Hercules in Cheapside. London. [1700] Linda Hall Library (Naturalis), Linda Hall Library (Artificialis)
  • [Mondkarte.] In: Atlas Portatilis Coelestis. Oder Compendiöse Vorstellung des gantzen Welt-Gebäudes/ in den Anfangs-Gründen der wahren Astronomie. … von Johann Leonhard Rost. Nürnberg/ verlegt und zu finden/ bey Johann Christoph Weigel/ Kunsthändlern. Gedruckt, bey Johann Ernst Adeldulner. 1723. Tab. XVI (Falttafel zu Pag. 280) e-rara.ch, Linda Hall Library (Tab. XVII nach Riccioli und Tab XVIII nach Hevelius)
  • Tabula Selenographica in qua Lunarium Macularum exacta Descriptio secundum Nomenclaturam Praestantissimorum Astronomorum tam Hevelii quam Riccioli Curiosis Rei Sidereae Cultoribus exhibetur Joh. Babr. Doppelmajero Math. P.P. opera Joh. Baptistae Homanni Norinbergae Commons, Australische Nationalbibliothek (Herkunft unbekannt)
    • In: Atlas Novvs Coelestis in qvo Mvndvs spectabilis … Norimbergae, Sumtibus Heredum Homannianorum. A. 1742 Astronomie-rara, HAAB Weimar
  • In: Institutions astronomiques ou leçons élémentaires d’Astronomie pour servir d’introduction à la Physique Céleste, & à la Science des Longitudes, … À Paris, chez Hippolyte-Louis Guerin, & Jacques Guerin, rue Saint Jacques, à Saint Thomas d’Aquin, vis-à-vis les Mathurins. M.DCC.XLVI. [1746]
    • Table génerale des Phases de la lune selon la Sélenographie d’Allemagne; avec les termes de la plus grande & de la plus petite Libration publiée par HEVELIUS en 1645, zu pag. 140 Internet Archive
    • Table génerale des Phases de la Lune selon de la Sélenographie des P. P. Grimaldi et Riccioli, zu pag. 140 Internet Archive

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

  • [Mondkarte.] Nach der Natur und mit Benützung der Schrötter’schen Special-Karten auf der K. K. Sternwarte in Wien unter der Leitung des Herrn Direktors und Professors der Astronomie J. J. Littrow, gezeichnet von Albert Richard von 1819 bis 1830, und in Stein gestochen von demselben. 1832 APS Digital Library
  • Mappa Selenographica totam Lunae hemisphaeram visibilem complectens, observationibus propriis, secundum projectionem orthographicam, quatuor Sectionibus. Constructa et delineata, Suae Majestati Frederico Sexto. Regi Daniae illustrissimo summa veneratione dedicata. Auctoribus Gulielmo Beer et Joanne Henrico Mädler. Editio Genuina. Berolini, MDCCCXXXIV [1834] ex autographo, in lapidem incidit Carolus Vogel. Apud Simon Schropp & Soc
  • General-Karte der sichtbaren Seite der Mondoberflaeche zugleich als Übersichts-Blatt zur grössern Mondkarte von Wilh. Beer und Joh. Heinr. Mädler, gezeichnet von J. H. Mädler. Berlin: Simon Schropp et Comp., 1837 APS Digital Library
  • Die sichtbare Seite der Mondoberfläche bei voller Beleuchtung. Nach Beer und Mädler’s Karte. In: Handatlas über alle Theile der Erde und über das Weltgebäude. Adolf Stieler’s Hand-Atlas. Vollständige Ausgabe in 84 Karten. Gotha: Justus Perthes, 1868, No. 2/3 UB Greifswald

Mondatlanten[Bearbeiten]

  • Selenotopographische Fragmente zur genauern Kenntniss der Mondfälche, ihrer erlittenen Veränderungen und Atmospähre, sammt den dazu gehörigen Specialcharten und Zeichnungen, von Johann Hieronymus Schröter. e-rara.ch; Gallica (Tafeln)
    • [Erster Theil.] Mit 43 Kupfertafeln. Lilienthal: bey demselben und in Commission bei Carl Gottfr. Fleckeisen, 1791 Harvard = Google, Google, MDZ München, MDZ München
    • Zweyter Theil. Mit 32 Kupfertafeln. Göttingen: in Commission der Vandenhoeck- und Ruprechtischen Buchhandlung, 1802 Harvard
  • Mondcharte. In 25 Sectionen und 2 Erläuterungstafeln von Wilhelm Gotthelf Lohrmann. Mit Erläuterungen und selenographischen Ortsbestimmungen unter Benutzung des von den Herren F. W. Opelt und M. Opelt revidirten und ergänzten Materials zugleich als Supplement zu Lohrmann’s Topographie der sichtbaren Mondoberfläche Abth. I. Herausgegeben von Dr. J. F. Julius Schmidt. Leipzig: Verlag von Johann Ambrosius Barth, 1878 Princeton-USA*
  • Charte der Gebirge des Mondes nach eigenen Beobachtungen in den Jahren 1840–1874 entworfen von Dr. J. F. Julius Schmidt. Herausgegeben auf Veranlassung und Kosten des königlich preussischen Ministeriums der Geistlichen, Unterrichts- und Medicinal-Angelegenheiten. Berlin: in Commission bei Dietrich Reimer, 1878
  • Photographischer Mond-Atlas vornehmlich auf Grund von focalen Negativen der Lick-Sternwarte im Massstabe eines Monddurchmessers von 10 Fuss ausgeführt von Professor Ladislaus Weinek. 10 Hefte. Prag: Verlag von Carl Bellmann, 1897–1900
  • Mond-Atlas entworfen nach den Beobachtungen an der Pia-Sternwarte in Triest von Joh. Nep. Krieger. I. Band. Mit 29 Tafeln und Ansicht der Sternwarte. Triest: Selbstverlag, 1898 HU Berlin, PBase
  • Joh. Nep. Kriegers Mond-Atlas. Nach seinen an der Pia-Sternwarte in Triest angestellten Beobachtungen unter Zugrundelegung der hinterlassenen Zeichnungen und Skizzen bearbeitet und mit Unterstützung der kaiserl. Akademie der Wissenschaften in Wien aus den Mitteln der Treitl-Stiftung herausgegeben von Rudolf König. Neue Folge. Wien: in Kommission bei Eduard Heinrich Mayer, Leipzig, 1912 PBase (nur Titelblätter, Figuren und Tafeln)

Monographien[Bearbeiten]

  • Topograhie der sichtbaren Mondoberfläche. Von Wilhelm Gotthelf Lohrmann. Erste Abtheilung mit VI Kupfertafeln. Leipzig: Joh. Friedr. Hartknoch, 1824 e-rara.ch, Google, Google
  • Selenographie oder Mondbeschreibung. Von Georg Grieser. Nebst 1 Figurtafel. Neuburg: Johann Prechter, 1830 MDZ München
  • Der Mond nach seinen kosmischen und individuellen Verhältnissen oder allgemeine vergleichende Selenographie. Mit besonderer Beziehung auf die von den Verfassern herausgegebene Mappa Selenographica von Wilhelm Beer und Dr. Joh. Heinrich Mädler. Berlin: Verlag von Simon Schropp & Comp., 1837 Google, Google, Oxford
  • Kurzgefaßte Beschreibung des Mondes. Ein Auszug aus der größeren Selenographie von W. Beer und J. H. Mädler. Von Dr. J. H. Mädler. Berlin: Simon Schropp & Comp., 1839 SLUB Dresden
  • Selenographie oder Mondbeschreibung. Von Johann Georg Grieser. Zweite vermehrte Ausgabe. Mit 3 Figuren. Kempten: Tobias Dannheimer, 1839 MDZ München
  • Der Mond. Ein Ueberblick über den gegenwärtigen Umfang und Standpunkt unserer Kenntnisse von der Oberflächengestaltung und Physik dieses Weltkörpers. Von J. F. Jul. Schmidt. Nebst zwei farbigen Steindrucktafeln und mehreren in den Text gedruckten Holzschnitten. Leipzig: Verlag von Joh. Ambr. Barth, 1856 California = Google
  • Über Rillen auf dem Monde. Von J. F. Julius Schmidt. Nebst drei Steindrucktafeln. Leipzig: Verlag von Johann Ambrosius Barth, 1866 Google
  • Kurze Erläuterung zu J. Schmidt’s Mondcharte. In 25 Sectionen. Berlin: in Commission bei Dietrich Reimer, 1878 Michigan-USA* = Google-USA*
  • Alphabetisches Verzeichniss der sich in J. Schmidt’s Mondcharte befindlichen Objecte. Zusammengestellt nach der „Kurzen Erläuterung zu Schmidt’s Mondcharte“ von L. Hildesheimer. Odessa: Druck von A. Schultze, 1885 Columbia-USA*
  • Formeln und Hülfstafeln zur Reduktion von Mondbeobachtungen und Mondphotograhieen für selenographische Zwecke. Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde von der philosophischen Fakultät der Friedrich Wilhelms-Universität zu Berlin genehmigt und nebst den beigefügten Thesen öffentlich zu verteidigen am 24. April 1901 von Kasimir Graff. Berlin: Buchdruckerei A. W. Schade, 1901 California-USA*
  • Was wir vom Monde wissen. Entwicklung und heutiger Stand der Monderforschung. Ein Rückblick nach 20 Jahren selenographischer Arbeit zur Klärung neuerer Probleme von Phil. Fauth. Mit 65 Abbildungen. Berlin und Leipzig: Hermann Hillger Verlag, 1906 Chicago-USA*
  • Die Entstehung der Mondkrater. Von Dr. Alfred Wegener. Mit 9 Abbildungen im Text und auf 3 Tafeln. Braunschweig: Druck und Verlag von Fredr. Vieweg & Sohn, 1921 California-USA*

Aufsätze[Bearbeiten]

Größere Abhandlungen[Bearbeiten]

  • Ladislaus Weinek: Berghöhenbestimmung auf Grund des Prager photographischen Mond-Atlas. In: Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Mathematisch-naturwissenschaftliche Classe. 108. Band. Wien: In Commission bei Carl Gerold’s Sohn, 1899, S. 38–53 Michigan-USA*
  • Ladislaus Weinek: Über die beim Prager photographischen Mond-Atlas angewandte Vergrösserungsmethode. In: Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Mathematisch-naturwissenschaftliche Classe. 108. Band. Wien: In Commission bei Carl Gerold’s Sohn, 1899, S. 771–785 Michigan-USA*
  • Ladislaus Weinek: Selenographische Ortsbestimmung der Mondformationen. In: Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Mathematisch-naturwissenschaftliche Classe. 120. Band. Wien: In Commission bei Carl Gerold’s Sohn, 1911, S. 551–564 Michigan-USA*
  • Die Randlandschaften des Mondes. Von Julius Franz. Mit 4 Tafeln Nr. I–IV. Nova Acta. Abh. der Kaiserl. Leop.-Carol. Deutschen Akademie der Naturforscher. Band IC. Nr. 1. Leipzig: in Kommission bei Wilh. Engelmann, 1918 Princeton-USA*
  • Versuche zur Aufsturztheorie der Mondkrater. Dem Andenken an den langjährigen Förderer meiner Arbeiten Herrn Geh.-Rat. Prof. Dr. Franz Richarz in Dankbarkeit gewidmet. Von Alfred Wegener. Mit 2 Tafeln (Nr. XVI und XVII). Nova Acta. Abh. der Kaiserl. Leop.-Carol. Deutschen Akademie der Naturforscher. Band CVI. Nr. 2. Halle a. S.: in Kommission bei Max Niemeyer, 1920 Princeton-USA*

Kleinere Mitteilungen und Beobachtungen[Bearbeiten]

  • Ladislaus Weinek: Beobachtung von Kulminationen des Mondes und des Kraters Mösting A in den Jahren 1900 bis 1904. In: Astronomische Beobachtungen an der k. k. Sternwarte zu Prag in den Jahren 1900–1904. Prag: Selbstverlag, 1907, S. 1–12 Chicago-USA*
  • Ladislaus Weinek: Beobachtung von Kulminationen des Mondes und des Kraters Mösting A in den Jahren 1905 bis 1909. In: Astronomische Beobachtungen an der k. k. Sternwarte zu Prag in den Jahren 1905–1909. Prag: Selbstverlag, 1911, S. 1–21 California-USA*