Walther Kabel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walther August Gottfried Kabel
[[Bild:|220px|Walther Kabel]]
Walter Kabel, Max Schraut, Olaf Karl Abelsen, W. Belka, H. Belka, K. Belka, Walther Neuschub, William Käbler, M.E.Schugge, Waltraud Kebla, Wally Lebka, Swea von Münde, K. Walter, W. i. Zehlen, W. K. Leba, W. Bekal, W. Belak, W. von Neuhof, W. Neuhofer, W. K. Abel, Dr. Abel, Karla Walther, Helene Fromm, H. A. Lensen, H. A. Lense, H. Lense, Max Brettschneider, W.K., W.Kl., Karl Bela
* 8. August 1878 in Danzig
† 6. Mai 1935 in Kleinmachnow
Volksschriftsteller der Zwanzigerjahre
Als E-Book (EPUB, MobiPocket) erhältliche Texte
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118714392
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Walther Kabel.

Monographien[Bearbeiten]

  • Wie benehme ich mich? Ein allgemein verständliches, übersichtliches Nachschlagewerk über alle Fragen des guten Tones, ein den modernen Verhältnissen angepaßtes Lehrbuch für jedermann, der sich in jeder Gesellschaft sicher bewegen möchte. Verlag moderner Lektüre, Berlin 1921 Commons

Zeitungen und Illustrierte[Bearbeiten]

  • „Was der Kriminalkommissar sagte“. Zeit im Bild, Jahrgang 1907, S. 119, Berliner Central-Verlag, Berlin Commons
  • Der Doppelgänger. Zeit im Bild, Jahrgang 1908, S. 59, 82–84, 106–108, 130–132, 154–156, 178–180, 202–204, 226–228, 250–252, 274–276, 298–300, 322–324, 346–348, 370–372, 394–396, 418–420, 442–444, 466–468, 490–492, Berliner Central-Verlag, Berlin Commons
  • Im Kugelregen. Reclams Universum, 26. Jahrgang 1910, S. 1185–1189 Commons
  • Zwei Johannistage. Salonblatt. Moderne illustrierte Wochenschrift für Gesellschaft, Theater, Kunst und Sport. Jahrgang 1911, Heft 42, S. 1337–1338 Commons, SLUB Dresden
  • Miß Unverzagt. Feuilleton der Laibacher Zeitung, Jahrgang 130 (1911), Ausgabe 35–46 Commons
  • Ein gefährliches Abenteuer. Von Nah und Fern. Illustriertes aktuelles Unterhaltungsbaltt für Jedermann. Beilage zur Lienzer Zeitung. 1913, Heft/Woche 8, S. 4–6 Commons
  • Bix. Eine Detektiv- und Herzensgeschichte. Von Nah und Fern. Illustriertes aktuelles Unterhaltungsbaltt für Jedermann. Beilage zur Lienzer Zeitung. 1913, Heft/Woche 27–31 Commons
  • Der Spion von Kimberley. Die Südmark. Blätter zur Unterhaltung und Belehrung für Haus und Familie. Sonntagsbeilage der „Deutschen Wacht“ in Cilli, Jahrgang 1914, Ausgabe 17–20 Commons
  • Leuchtturmtragödien. Illustrierter Deutscher Flotten-Kalender für 1916, 16. Jahrgang (1915), S. 183–188, Wilhelm Köhler, Minden Commons
  • „Armer kleiner Kerl“!. Salonblatt. Moderne illustrierte Wochenschrift für Gesellschaft, Theater, Kunst und Sport. Jahrgang 1917, Heft 1, S. 11–12 Commons, SLUB Dresden
  • Die gelbe Gefahr. Reclams Universum, 33. Jahrgang 1917, S. 627–629, 648–650 Commons

Neues Deutsches Familienblatt[Bearbeiten]

Verschiedene Beiträge im Hauptteil und in der Rubrik Vermischtes.
W. Kohlhammer, Stuttgart.
Autor: Walter Kabel-Langfuhr (auch W.Kl.), u. a.

  • Jahrgang 1908, Heft 27–34, Das Tal der Tränen. Erzählung nach einer wahren Begebenheit von Walter Kabel-Langfuhr. S. 209–210, 217–218, 225–226, 233–234, 241–242, 257–259, 265–266, 273–275 Commons

Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens[Bearbeiten]

Verschiedene Beiträge im Hauptteil und in der Rubrik Mannigfaltiges.
Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, Berlin, Leipzig.
Autor: Walther Kabel (auch W. Kabel, W.K.), u. a.

Das Buch für Alle. Illustrierte Familienzeitung[Bearbeiten]

Verschiedene Beiträge im Hauptteil und in der Rubrik Mannigfaltiges.
Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart.
Autor: Walt(h)er Kabel (auch W. Kabel, W.K.), u. a.

  • Jahrgang 1908, 17. Heft, S. 377, 380, 382, 384–385 Das Auge des Brahma. Commons

Mein Oesterreich! Illustrierte Monatsschrift für die Jugend[Bearbeiten]

Hrsg. Adolf Moßbäck, Wien.
Autor: Walter Kabel, W. K., u. a.

Die Burg. Illustrierte Zeitschrift für die studierende Jugend[Bearbeiten]

Verlag der Paulinus Druckerei, Trier.
Autor: Walter Kabel, W. K. Abel, Dr. Abel, Karl Bela, H. Lense, H. A. Lense, H. Belka, u. a.

Bibliothek für Alle[Bearbeiten]

Verlag der Bibliothek für Alle, Dresden.
Autor: Walter Kabel, W. K. Abel, u. a.

Deutscher Hausschatz, Illustrierte Familienzeitschrift[Bearbeiten]

Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, Rom, New York, Cincinnati.
Autor: Walter Kabel, W. Bekal, W. Belak u. a.

Illustriertes Sonntags-Blatt / Illustriertes Unterhaltungs-Blatt / Illustriertes Sonntagsblatt[Bearbeiten]

Herausgeber: Greiner & Pfeiffer in Stuttgart.
Autor: Walther Kabel u. a.
Hinweis: Beilage zu verschiedenen Zeitungen im deutschsprachigen Raum. Die Beilage erschien zwar unter verschiedenen Titeln, die Abzüge der Seiten stammen aber von denselben Druckplatten. Diese Beilage hat 8 Seiten je Heft.

  • Jahrgang 1915, Nr. 37, S. 295, Großherzog und Bäuerin. Illustriertes Sonntags-Blatt, Beilage zum Delmenhorster Kreisblatt, Illustriertes Unterhaltungs-Blatt, Beilage zur Harke (Nienburg/Weser) u. Illustriertes Sonntagsblatt, Beilage zur Greifswalder Zeitung. Commons
  • Jahrgang 1915, Nr. 47, S. 375, Können Fische hören? Illustriertes Sonntags-Blatt, Beilage zum Delmenhorster Kreisblatt, Illustriertes Unterhaltungs-Blatt, Beilage zur Harke (Nienburg/Weser) u. Illustriertes Sonntagsblatt, Beilage zur Greifswalder Zeitung.. Commons
  • Jahrgang 1916, Nr. 01–10, S. 1–3, 9–11, 17–19, 25–27, 33–35, 41–43, 49–41, 57–59, 65–67, 73–78, Das stille Haus. Illustriertes Sonntags-Blatt, Beilage zum Delmenhorster Kreisblatt u. Heft 3–4 Illustriertes Sonntags-Blatt, Gratis-Beilage zum Volksfreund (Hallein). Commons
  • Jahrgang 1916, Nr. 05, S. 039, Vögel als Flugkünstler. Illustriertes Sonntags-Blatt, Beilage zum Delmenhorster Kreisblatt. Commons
  • Jahrgang 1916, Nr. 13, S. 097–099, Dummerle. Illustriertes Sonntags-Blatt, Beilage zum Delmenhorster Kreisblatt. Commons
  • Jahrgang 1916, Nr. 34, S. 270–271, Tschin-Fo und Tschin-Li. Illustriertes Sonntags-Blatt, Beilage zum Delmenhorster Kreisblatt. Commons

Das Eiserne Kreuz[Bearbeiten]

1–30 (32 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1914–1915)
Autor: W. Belka (1–11) u. a.

Erlebnisse einsamer Menschen[Bearbeiten]

1–8 (64 Seiten), 9–44 (48 Seiten), 45–128 (32 Seiten). 2. Ausgabe 1–8 (32 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1916–1920)
Autor: W. Belka

Gelbsternbücher[Bearbeiten]

1–20 (ca. 200 Seiten).
Verlag moderner Lektüre, Berlin (1916–29)
Autor: Walther Kabel (1–4, 9 (Seite 141–192), 11, 12, 14–16, 18, 20) u. a.

  • Band 02, Der hüpfende Teufel. Commons
  • Band 16, Das Haus des Hasses. Commons

Kabels Jugendbücher[Bearbeiten]

o. Nr. (192–224 Seiten).
Verlag moderner Lektüre, Berlin (1919)
Autor: Walther Kabel

  • Der große Adler der Arowaken. Eine Reise durch die Indianergebiete Südamerikas. Commons
  • Die Goldkarawane. Reiseabenteuer in Nordafrika und in der Sahara. Commons
  • Die Piraten der Puma-Insel. Commons
  • Der Schiffsjunge des gelben Korsaren. Commons

Ira-Bibliothek[Bearbeiten]

1–32 (128 Seiten).
Leipziger Kriminalbücherverlag – Werner Dietsch Verlag, Leipzig (1919)
Autor: Walther Kabel (8, 25, 28) u. a.

Der Detektiv / Harald Harst (Aus meinem Leben)[Bearbeiten]

Der Detektiv (1–175), Harald Harst (176–372). 2. und 3. Auflage Harald Harst (1–372).
1–6 (120–160 Seiten), 7–11 (96–126 Seiten), 12–372 (64 Seiten). 2. und 3. Auflage 1–372 (64 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1919–1934)
Autor: Max Ladenburg (1–6 der 1. Auflage). Peter Becker (159–160) und ohne Verfasserangabe (163–170) in der ersten Auflage (diese später alle Max Schraut zugeordnet). Walther Kabel, Max Schraut (7–158, 161, 162, 171–372 der 1. Auflage und 7–372 in der 2. Auflage, 1–372 der 3. Auflage).
Hinweis: 1–6 der 1. Auflage sind Pat Connor Geschichten. Diese wurden in der dritten Auflage durch Neuaufteilung der Erzählungen der Bände 7–11 aus der ersten Auflage ersetzt. In der zweiten Auflage sind jeweils nur die ersten beiden Geschichten der ersten Auflage, teilweise gekürzt.
Peter Becker ist Giuseppe Becce (1877–1973). Max Ladenburg ist Robert Heymann (1879–1946).

Moderne Kriminal-Bücher[Bearbeiten]

1–32 (96 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1920)
Autor: W. Kabel, W. v. Neuhof u. a.

Intimes – Skizzen aus dem Leben[Bearbeiten]

1–60 (64 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1920–1921)
Autor: W. Neuhofer, W. v. Neuhof, Wally Lebka, Swea von Münde, M. E. Schugge, Max Brettschneider, Helene Fromm u. a.
Hinweis: Walther Kabel schrieb in der Reihe unter einer Vielzahl von, teilweise nur einmal von ihm verwendeten, Pseudonymen.

Vergiß mein nicht[Bearbeiten]

Die guten Vergiß mein nicht-Romane (1–60), Vergiß mein nicht (61–400), Vergißmeinnicht-Romane (401–428).
1–428 (64–96 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1920–1922)
Autor: Walter Kabel, Waltraud Kebla, Wally Lebka, Swea von Münde, W. K. Abel u. a.

Männe und Max lustige Bubengeschichten[Bearbeiten]

1–56 (32 Seiten)
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1921–1922)
Autor: Walther Neuschub – Illustrator: Reinhold Hansche (1867–1945)
Hinweis: Die Neuauflage von 1929 wurde mit dem Autor Gino Forst bis 135 fortgesetzt.

Lene und Lotte lustige Mädchenstreiche[Bearbeiten]

1–24 (32 Seiten)
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1922)
Autor: Walther Neuschub – Illustrator: Reinhold Hansche (1867–1945)

Nic Pratt – Amerikas Meisterdetektiv[Bearbeiten]

1–32 (32 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1922)
Autor: o. A. (Urheberschaft von Walther Kabel sehr wahrscheinlich)

  • Band 01, Die Hand des Toten. Commons

Felsenherz, der Trapper[Bearbeiten]

1–16 (64 Seiten), 17–34 (32 Seiten).
Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1922–1923)
Autor: William Käbler

Kabel Kriminalbücher[Bearbeiten]

1–45 (96 Seiten). Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1923–1925)
Autor: Walther Kabel (Band 2 unter W. v. Neuhof; Band 4 unter W. Belka), Band 41 Peter Becker (= Guiseppe Becce (1877–1973).

Abenteuer Abseits vom Alltagswege[Bearbeiten]

1–50 (192 Seiten). Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1929–1933)
Autor: Olaf K. Abelsen, Max Schraut.

Tropenglut und Leidenschaft[Bearbeiten]

1–37 (ca. 300 Seiten). Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1932–1935)
Autor: W. von Neuhof (15, 16, 18, 20), K. Walther (33 (Anhang)), W. i. Zehlen (34 (Anhang)) u. a.

Drei von der Feme[Bearbeiten]

1–3 (64 Seiten). Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1933)
Autor: Max Schraut

Der gute Kriminalroman[Bearbeiten]

o. Nr. (264–288 Seiten). Verlag moderner Lektüre G. m. b. H., Berlin (1933)
Autor: M. v. Neuhof, Walther Kabel (u. a.)

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, 6. stark vermehrte Auflage, Leipzig, Reclam, 1913. Band 3 (Grzenkowski bis Kleimann), S. 389 Internet Archive

Weblinks[Bearbeiten]