Übereinkommen zwischen dem Deutschen Reich und Dänemark über die Aufhebung des Abschosses und Abfahrtsgeldes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Uebereinkommen zwischen dem Deutschen Reich und Dänemark über die Aufhebung des Abschosses und Abfahrtsgeldes.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1891, Nr. 22, Seite 346–347
Fassung vom: 5. Februar 1891
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 17. Juni 1891
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[346]



(Nr. 1966.) Uebereinkommen zwischen dem Deutschen Reich und Dänemark über die Aufhebung des Abschosses und Abfahrtsgeldes. Vom 5. Februar 1891.

Uebersetzung.
Convention. Uebereinkommen.
______
______
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, au nom de l’Empire d’Allemagne, et Sa Majesté le Roi de Danemark, désirant abolir le droit de détraction et l’impôt d’émigration entre les deux pays, les soussignés dûment autorisés à cet effet, sont convenus de ce qui suit. Nachdem Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs, und Seine Majestät der König von Dänemark sich in dem Wunsche geeinigt haben, den Abschoß und das Abfahrtsgeld zwischen beiden Ländern aufzuheben, haben die Unterzeichneten auf Grund der ihnen ertheilten Ermächtigung sich über Folgendes verständigt.

ARTICLE I.[Bearbeiten]

Les droits connus sous le nom de gabella hereditaria (Abschoß) et census emigrationis (Abfahrtsgeld) ne seront plus exigés ni perçus à l’avenir lorsqu’en cas de succession donation, émigration ou autres il y aura lieu à une translation de biens de l’Empire d’Allemagne dans le Royaume de Danemark ou de celui-ci dans l’Empire d’Allemagne, toutes les impositions de cette nature étant abolies entre les deux pays à l’exception de celles qui, soit à raison de droit de succession, de vente ou d’autres, seraient acquittées dans le cas même où les biens resteraient dans le pays en question.

Artikel 1.[Bearbeiten]

Die unter dem Namen gabella hereditaria (Abschoß) und census emigrationis (Abfahrtsgeld) bekannten Abgaben sollen in Zukunft nicht mehr beansprucht oder erhoben werden, wenn in Folge von Erbfolge, Schenkung, Auswanderung oder aus anderen Gründen ein Vermögensübergang aus dem Deutschen Reich in das Königreich Dänemark oder aus letzterem in das Deutsche Reich stattfindet, und es sollen alle Steuern dieser Art zwischen beiden Ländern abgeschafft sein, mit Ausnahme derjenigen, welche bei Erbfolgen, Kauf- oder anderen Anlässen auch dann entrichtet werden müssen, wenn das Vermögen im Lande bleibt.

ARTICLE II.[Bearbeiten]

Cette disposition s’étend non seulement aux droits et impositions du genre indiqué, qui font partie des revenus publics, mais encore à ceux qui, jusqu’à présent, pourraient avoir été levés par quelques particuliers, communes ou corporations.

Artikel 2.[Bearbeiten]

Diese Bestimmung bezieht sich nicht nur auf diejenigen Abgaben und Steuern der gedachten Art, welche einen Theil der Staatseinkünfte bilden, sondern auch auf diejenigen, welche bisher etwa durch einzelne [347] Individuen, Gemeinden oder Korporationen sollten haben erhoben werden können.

ARTICLE III.[Bearbeiten]

La présente convention, est applicable non seulement à toutes les successions à échoir à l’avenir, mais à toutes les translations de biens en général où l’exportation n’a pas encore été effectuée.

Artikel 3.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag ist nicht nur in allen künftigen Fällen, wo eine Nachfolge in ein Vermögen stattfindet, sondern überhaupt auf alle Vermögensübertragungen anwendbar, soweit die Vermögensmassen aus dem betreffenden Lande noch nicht herausgeschafft worden sind.

ARTICLE IV.[Bearbeiten]

Comme cette convention ne s’applique qu’aux biens et à leur libre exportation, toutes les lois relatives aux émigrants eux-mêmes et au service militaire restent en pleine vigueur dans les deux pays, et les Gouvernements contractants ne sont nullement restreints par la présente convention dans leur future législation à ce sujet.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Da dieser Vertrag sich nur auf das Vermögen und seine freie Ausfuhr bezieht, so bleiben alle diejenigen Gesetze, welche sich auf die Auswandernden selbst und auf die Verpflichtung zum Kriegsdienste beziehen, in beiden Ländern in Kraft, und die vertragschließenden Regierungen sind durch den gegenwärtigen Vertrag in keiner Weise in ihrer zukünftigen Gesetzgebung in dieser Hinsicht beschränkt.

ARTICLE V.[Bearbeiten]

La présente convention sera ratifiée et les ratifications en seront échangées le plus tôt que faire se pourra. Elle entrera en vigueur à dater du jour, où les ratifications auront été échangées.

Artikel 5.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag soll ratifizirt und die Ratifikationen sobald als thunlich ausgetauscht werden. Derselbe tritt mit dem Tage in Kraft, an welchem der Austausch der Ratifikationen stattgefunden hat.
En foi de quoi, les soussignés ont signé la présente convention et l’ont revêtue du cachet de leurs armes.
Zu Urkund dessen haben die Unterzeichneten den gegenwärtigen Vertrag vollzogen und ihre Siegel beigedrückt.
Fait, en double, à Copenhague le 5 février 1891.
Geschehen zu Kopenhagen in doppelter Ausfertigung, den 5. Februar 1891.
Brincken.       v. Rosenörn-Lehn.
(L. S.) (L. S.)
__________________


Der vorstehende Vertrag ist ratifizirt worden und der Austausch der Ratifikations-Urkunden hat am 1. Juni 1891 stattgefunden.