ADB:Ancillon, David (Diplomat)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ancillon, David (der jüngere)“ von Adolf Brecher in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 420, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ancillon,_David_(Diplomat)&oldid=- (Version vom 18. August 2019, 05:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 1 (1875), S. 420 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg David Ancillon der Jüngere in der Wikipedia
GND-Nummer 135606799
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|420|420|Ancillon, David (der jüngere)|Adolf Brecher|ADB:Ancillon, David (Diplomat)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135606799}}    

Ancillon: David A. (der jüngere), Prediger der französischen Gemeinde in Berlin, geb. zu Metz 22. Febr. 1670, † zu Berlin 16. Nov. 1723, wurde nach dem Tode seines Vaters, David A. (des älteren) in dessen Stelle 1692 berufen und später zum königlichen Kabinetsprediger ernannt. Neben seinem geistlichen Amte wurde er wegen seiner diplomatischen Gewandtheit nicht selten zu Staatsgeschäften verwandt. 1700–1701 reiste er im Auftrage des Königs in Preußen nach England, Holland und der Schweiz und war besonders bei der Sicherung der Erbfolge Preußens in Neufchatel thätig. Ebenso führte ihn 1709 eine politische Mission nach Preußen, Polen und Ungarn.

Vgl. über ihn: Lebensbeschreibungen merkwürdiger Personen, Th. I. Breslau 1774, in denen sich auch Uebersetzungen seiner in der Nouvelle bibliothèque germanique, Tom. XX. gedruckten Aufsätze finden. – Eug. et Em. Haag, La France protestante Bd. I. s. h. a.