ADB:Baecx von Baerland, Adrian

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Baecx von Baerland, Adrian“ von Joseph Albert Alberdingk Thijm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 762, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Baecx_von_Baerland,_Adrian&oldid=- (Version vom 21. Juli 2019, 16:16 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Baecx, Joachim
Nächster>>>
Baenst, Paul von
Band 1 (1875), S. 762 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 138541787
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|762|762|Baecx von Baerland, Adrian|Joseph Albert Alberdingk Thijm|ADB:Baecx von Baerland, Adrian}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138541787}}    

Baecx: Adrian B. van Baerland, gelehrter Jurist, geb. zu Mecheln 9. Aug. 1574, † nach 1629. Als unter der Regierung Erzherzog Albrechts und der Isabelle die Universität zu Löwen aus ihrer Zerrüttung wieder emporgehoben werden sollte, wurde B. 1606 zum Präsidenten des altberühmten Collegium trium linguarum, (des Griechischen, Lateinischen und Hebräischen) ernannt; dasselbe verdankt ihm seine Wiederherstellung. Er berief dahin für das Lateinische 1606 den Erycius Puteanus, für das Griechische 1609 den Petrus Castellanus, für das Hebräische 1612 den Valerius Andreas. Er selbst ward 1607 Licentiat und 1614 Doctor der Rechte. 1619 ward er Rector der Universität. Um 1624 aber zog er sich als Dechant von Oorschot bei Herzogenbusch aus dem öffentlichen Leben zurück. Wahrscheinlich legte er nach der, 1629 erfolgten, Aufhebung der kathol. Kirche in Nordbrabant auch dies Amt nieder. Ueber seine weiteren Schicksale ist nichts bekannt. – (Biogr. nat. de Belg.)