ADB:Bierdümpfel, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bierdümpfel, Johann“ von Georg Brückner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 628, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bierd%C3%BCmpfel,_Johann&oldid=- (Version vom 21. September 2019, 18:24 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bienner, Wilhelm
Band 2 (1875), S. 628 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Bierdümpfel in der Wikipedia
GND-Nummer 123232597
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|628|628|Bierdümpfel, Johann|Georg Brückner|ADB:Bierdümpfel, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=123232597}}    

Bierdümpfel: Johann B. (Biertümpfel), geb. 3. Sept. 1564 zu Häselrieth bei Hildburghausen, machte seine Studien von 1582–1598 zu Coburg, Magdeburg, Jena, Wien, Padua und endlich zu Basel, wo er doctor medicinae summa cum laude wurde. Im J. 1599 ernannte ihn die niederösterreichische Landschaft zum Arzt „des Viertels ob Wiener Wald“, 1605 Herzog Casimir zu Coburg zu seinem Hofmedicus und 1608 berief ihn von neuem die niederösterreichische Landschaft zu ihrem Arzt nach Wien. Er starb hier den 1. Juni 1620, durch seine umfassenden Kenntnisse, glücklichen Heilerfolge und gediegenen medicinischen Aufsätze weithin berühmt.