ADB:Bischof, Karl August Leberecht

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bischof, Karl August Leberecht“ von Eugen Lommel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 665, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bischof,_Karl_August_Leberecht&oldid=- (Version vom 16. Oktober 2019, 07:38 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Birnbaum, Johann von
Band 2 (1875), S. 665 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2013, suchen)
GND-Nummer 100042473
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|665|665|Bischof, Karl August Leberecht|Eugen Lommel|ADB:Bischof, Karl August Leberecht}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100042473}}    

Bischof: Karl August Leberecht B., geb. am 3. Aug. 1762 in Neuhaus bei Meißen, 1796 Rector und Lehrer der Geschichte, Geographie und Naturlehre an der Armen- und Waisenschule in Hofmark Fürth, und starb als Diurnist im Staatsschuldentilgungsbureau zu München am 23. Jan. 1814. Er schrieb „Vorlesungen über die mathematische und physikalische Erdbeschreibung“, 2 Bde., 1796 (2. Aufl. 1814). „Vorlesungen über die vornehmsten Gegenstände der Natur“. 2 Bde., 1799–1800. „Physisch-technologisches Handbuch“, 2 Bde., 1791. „Kurze Geschichte des zwischen Frankreich und Oesterreich und den beiderseitigen Alliirten ausgebrochenen Krieges, am Ende des Jahres 1805“ 1806, u. s. w. (Vgl. Meusel, G. T.)