ADB:Finkelthaus, Gottfried

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Finkelthaus, Gottfried“ von Theodor Kolde in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 7 (1878), S. 19–20, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Finkelthaus,_Gottfried&oldid=- (Version vom 22. Juli 2019, 18:56 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 7 (1878), S. 19–20 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Gottfried Finckelthaus in der Wikipedia
GND-Nummer 11896173X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|7|19|20|Finkelthaus, Gottfried|Theodor Kolde|ADB:Finkelthaus, Gottfried}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=11896173X}}    

Finkelthaus: Gottfried F., Stadtrichter zu Leipzig, dichtete zwischen 1634–57 auch unter dem Namen Gregor Federfechter zu Lützen. Er war eng befreundet mit Paul Fleming, und seine Dichtungen erscheinen zum Theil [20] als Nachahmungen desselben, doch unterscheidet sie eine bei weitem mehr als bei Fleming hervortretende Plattheit, ja bis an Rohheit streifende Derbheit. Von ihm: „Des weisen Salomons hohes Lied, sampt anderen geistlichen Andachten“, 1638. – „Deutsche Lieder Gregor Federfechter’s zu Lützen“, 1644. „Gottfried Finckelthausen’s deutsche Gesänge“. Hamb. Bey Tobias Gundermann o. J. – (Wahrscheinlich) „Le jugement de Paris. Das Urtheil des Schäffers Paris“, 1645. G. F., „Lustige Lieder“. Anno 1648.[WS 1]

Vgl. Goedeke.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vgl. auch die ergänzenden Angaben zu Finkelthaus im Artikel Salchmann, Friedrich, ADB Bd. 30, 209/210.