ADB:Giese, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Giese, Karl“ von Emanuel Ullmann in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 151, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Giese,_Karl&oldid=- (Version vom 18. Juni 2019, 13:30 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Giese, Albert
Nächster>>>
Giese, Tiedemann
Band 9 (1879), S. 151 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2009, suchen)
GND-Nummer 136459145
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|151|151|Giese, Karl|Emanuel Ullmann|ADB:Giese, Karl}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136459145}}    

Giese: Karl G., geboren zu Münster 1776, kgl. preußischer Licentiat der Rechte und Justizcommissär zu Werne im Regierungsbezirk Münster, starb am 23. Juli 1823. Er schrieb zwei Abhandlungen über Hand- und Spanndienste: 1) „Sind die Hand- und Spanndienste im Großherzogthum, insonderheit bei den münsterischen Colonen, durch das Decret vom 12. December 1808 aufgehoben?“ und 2) „Sind die Hand- und Spanndienste im Großherzogthum, insonderheit bei den münsterischen, vormals eigenhörigen Colonen durch das kgl. Decret vom 12. December 1811 aufgehoben?“

Neuer Nekrolog der Deutschen, I. Jahrgang, S. 903.