ADB:Mehlhorn, Johann Christian

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Mehlhorn, Johann Christian“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 21 (1885), S. 185, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Mehlhorn,_Johann_Christian&oldid=- (Version vom 22. November 2019, 05:13 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Mehler, Ludwig
Band 21 (1885), S. 185 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Christian Mehlhorn in der Wikipedia
GND-Nummer 102831319
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|21|185|185|Mehlhorn, Johann Christian|l. u.|ADB:Mehlhorn, Johann Christian}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=102831319}}    

Mehlhorn: Johann Christian M. oder Melhorn, geb. den 12. December 1698 zu Chemnitz, studirte zu Wittenberg und Leipzig, wurde 1724 Pastor zu Gelenau bei Annaberg, kam 1743 als Superintendent nach Weida und 1751 als Superintendent, Past. prim. und Director der Schulen nach Delitzsch, wo er am 14. Februar 1760 starb. Er gab im J. 1761[1] das Gelenau’sche Gesangbuch heraus, welches sich für die damalige Zeit durch Genauigkeit der Texte und allerhand brauchbare hymnologische Zuthaten auszeichnete und im J. 1744 in Weida wieder aufgelegt ist. Er hat auch selbst Lieder gedichtet, welche sich in dem genannten und in dem Delitzscher Gesangbuch finden.

Rotermund zu Jöcher IV, Sp. 1345. Richter, biograph. Lexikon, S. 228. Meusel IX, S. 65, wo seine übrigen Schriften auch angeführt sind.

[Zusätze und Berichtigungen]

  1. Mehlhorn, Joh. Chrstn. XXI 185 Z. 7 v. u. l.: im J. 1731 (statt 1761). [Bd. 56, S. 398]