ADB:Otto I. von Geldern

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Otto I., Bischof von Utrecht“ von Pieter Lodewijk Muller in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 24 (1887), S. 729, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Otto_I._von_Geldern&oldid=- (Version vom 22. Juli 2019, 20:58 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Otto von Ziegenhain
Band 24 (1887), S. 729 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Otto I. von Geldern in der Wikipedia
GND-Nummer 138461171
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|24|729|729|Otto I., Bischof von Utrecht|Pieter Lodewijk Muller|ADB:Otto I. von Geldern}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138461171}}    

Otto I., Bischof von Utrecht, aus dem Geschlecht der geldrischen Grafen, wurde 1212 durch den Einfluß seiner Verwandten, wenn auch erst achtzehn Jahre zählend, auf den Bischofstuhl erhoben, konnte aber die päpstliche Dispensation, weil er das canonische Alter noch keineswegs erreicht hatte, nicht erwerben, bevor er drei Jahre später, 1215 starb. Er war Propst in Xanthen gewesen und scheint während seiner kurzen Amtsführung wenig für sein Bisthum geleistet zu haben, im Gegentheil durch Verleihung von Zehnten an seinen Bruder, den Grafen von Gelre, eher sein Haus als sein Stift bevortheilt zu haben. Sein Nachfolger