Abänderung über die Übereinkunft zwischen dem Deutschen Reich und den Niederlanden betreffend die Herstellung einer Eisenbahn von Boxtel über Gennep nach Cleve und Wesel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Uebereinkunft zwischen dem Deutschen Reich und den Niederlanden, behufs einiger Abänderungen der Uebereinkunft vom 18. August 1871, betreffend die Herstellung einer Eisenbahn von Boxtel über Gennep nach Cleve und Wesel.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1875, Nr. 10, Seite 120 - 123
Fassung vom: 13. November 1874
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 2. März 1875
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[120]



(Uebersetzung)
(Nr. 1058.) Convention conclue entre l’Allemagne et les Pays-Bas pour introduire quelques modifications dans la convention du 18 Août 1871 concernant l’établissement d’un chemin de fer de Boxtel par Gennep à Clèves et à Wesel. Du 13 Novembre 1874. (Nr. 1058.) Uebereinkunft zwischen dem Deutschen Reich und den Niederlanden, behufs einiger Abänderungen der Uebereinkunft vom 18. August 1871, betreffend die Herstellung einer Eisenbahn von Boxtel über Gennep nach Cleve und Wesel. Vom 13. November 1874.
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, au nom de l’Empire Germanique, et Sa Majesté le Roi des Pays-Bas ayant jugé utile d’introduire quelques modifications dans la convention entre le Gouvernement Impérial d’Allemagne et le Gouvernement Royal des Pays-Bas faite à Berlin le 18 Août 1871 concernant la construction du chemin de fer de Boxtel à Gennep avec bifurcation en cette commune à Clèves, et par Goch à Wesel, ont nommé des plénipotentiaires à cet effet, savoir: Nachdem Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs, und Seine Majestät der König der Niederlande es nützlich erachtet haben, die zwischen der Kaiserlich deutschen und der Königlich niederländischen Regierung unterm 18. August 1871 zu Berlin abgeschlossene Uebereinkunft, betreffend den Bau einer Eisenbahn von Boxtel über Gennep mit Ausgabelung bei diesem Orte nach Cleve und über Goch nach Wesel, in einigen Beziehungen abzuändern, haben Allerhöchstdieselben zu diesem Behufe Bevollmächtigte ernannt, nämlich:[121]
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Monsieur Paul Amédée Gustave Reichardt, Son conseiller actuel de légation et
Allerhöchstihren Wirklichen Legationsrath Paul Amadeus Gustav Reichardt und
Monsieur Frölich, Son conseiller intime de régence;
Allerhöchstihren Geheimen Regierungsrath Frölich;
Sa Majesté le Roi des Pays-Bas:
Seine Majestät der König der Niederlande:
Monsieur le Jonkheer Guillaume Jean Gérard Klerck, conseiller, et
Allerhöchstihren Rath Jonkheer Wilhelm Johann Gerhard Klerck und
Monsieur le Jonkheer Edmond Guillaume André Kerens de Wolfrath, membre des Etats députés du duché de Limbourg,
Herrn Jonkheer Edmund Wilhelm Andreas Kerens de Wolfrath, Mitglied des Deputirtenkollegiums des Herzogthums Limburg,
lesquels, après s’être communiqué leurs pleins-pouvoirs, trouvés en bonne et due forme, sont convenus des articles suivants: welche, nach gegenseitiger Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, über folgende Artikel übereingekommen sind.

Article 1.

La Société Noordbrabant-Duitsche Spoorweg-maatschappy étant dans les deux pays concessionaire pour la construction et l’exploitation du chemin de fer de Boxtel à Gennep avec bifurcation en cette commune à Clèves, et par Goch à Wesel, et l’exécution de ce projet rencontrant, pour ce qui concerne la ligne de Gennep à Clèves, des difficultés imprévues, les deux Gouvernements conviennent présentement d’exempter la dite société, sur sa demande, de son obligation d’établir une voie ferrée entre Gennep et Clèves.

Artikel 1.

In Anbetracht, daß die Gesellschaft Noordbrabant-Duitsche Spoorwegmaatschappy sich für beide Länder im Besitze der Konzession für Bau und Betriebe der Eisenbahn von Boxtel nach Gennep, mit Ausgabelung bei diesem Orte nach Cleve, und über Goch nach Wesel befindet und daß der Ausführung dieses Unternehmens, soweit es die Strecke von Gennep nach Cleve betrifft, unvorhergesehene Schwierigkeiten entgegenstehen, kommen die beiden Regierungen gegenwärtig überein, die gedachte Gesellschaft, ihrem Antrage gemäß, von der Verpflichtung zur Herstellung einer Eisenbahnverbindung zwischen Gennep und Cleve zu befreien.[122]
Dans ce but les stipulations dont il a été convenu dans la convention du 18 Août 1871 concernant la construction et l’exploitation de l’embranchement de chemin de fer de Gennep à Clèves sont annulées.
Zu diesem Behufe werden die in der Uebereinkunft vom 18. August 1871 getroffenen Abreden bezüglich des Baues und Betriebes der Zweigbahn von Gennep nach Cleve aufgehoben.

Article 2.

La convention précitée continuera à sortir son plein et entier effet pour ce qui concerne la construction et l’exploitation du chemin de fer de Boxtel par Gennep et Goch à Wesel.

Artikel 2

Die gedachte Uebereinkunft soll hinsichtlich des Baues und Betriebes der Eisenbahn von Boxtel über Gennep und Goch nach Wesel in voller und unveränderter Geltung bleiben.

Article 3.

La présente convention sera ratifiée et les ratifications en seront échangées à Berlin le plus tôt possible.

Artikel 3.

Die gegenwärtige Uebereinkunft soll ratifizirt und die Ratifikationen derselben sollen in Berlin thunlich ausgewechselt werden.
En foi de quoi les plénipotentiaires ont signé la présente convention et y ont apposé le sceau de leurs armes.
Dessen zu Urkunde haben die Bevollmächtigten die gegenwärtige Uebereinkunft unterschrieben und mit ihren Insiegeln versehen.
Fait à Berlin, le 13 Novembre 1874.
So geschehen Berlin, den 13. November 1874.
Reichardt.
(L. S.)
Dr. Frölich.
(L. S.)
G.J.G. Klerck.
(L. S.)
Edm. Kerens de Wolfrath.
(L. S.)

Die vorstehende Uebereinkunft ist ratifizirt worden und die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat stattgefunden.