Aegidius Albertinus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aegidius Albertinus
Aegidius Albertinus
[[Bild:|220px]]
'
* 1560 in Deventer, Niederlande
† 9. März 1620 in München
Schriftsteller und Übersetzer, Hofbibliothekar in München
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118501518
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Institutiones vitae aulicae: oder Hof-Schul (Antonio de Guevara) 1600, München, Nicolaum Henricum. Google
  • Trost der armen und Warnung der Reichen, (Francisco de Osuna), 1602, München, Nicolaum Henricum. Google
  • Das Buech der Warheit: begreifft drey Thail. (Pedro de Medina) 1603, München, Adam Berg. Google
  • Weiblicher Lustgarten. Begreifft vier Theil. Der Erst handlet von aufferziehung der Junckfrawen: Im andern wird geredt von dem ampt vn schuldiger pflicht der Eheweiber: Im dritten vom Standt der Wittiben: Im Vierdten von guten vnd bösen eygenschafften / tugenden vnd vntugenden deß Weiblichen geschlechts. Ganz Lustig zulesen / vnd dergleichen zuuor niemaln außgangen. Beschrieben anfangs inn Hispanischer sprach durch den Ehrwürdigen Ioann de la Cerda [...] 1605, München, Nicolaum Henricum. Google
  • Der Welt Tummel- vnd Schawplatz: Sampt der bitter-süssen Warheit [...] 1612, München, Nicolaum HenricumGoogle
  • Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt/ dessen wunderbarliches/ abenthewrlichs vnd possirlichs Leben/ was gestallt er schier alle ort der Welt durchloffen/ allerhand Ständt/ Dienst vnd Aembter versucht/ vil guts vnd böses begangen vnd außgestanden/ jetzt reich/ bald arm/ vnd widerumb reich vnd gar elendig worden/ doch letztlichen sich bekehrt hat/ hierin beschriben wirdt, 1 von 2, 1615 München, Henricus Deutsches Textarchiv
  • Lucifers Königreich und Seelengejaidt : oder Narrenhatz : in 8 Theil abgetheilt. - Augspurg : N. Hainrich / Aperger, 1617 ULB Düsseldorf
  • Hirnschleiffer Ausgabe 1645, Collen: Beÿ Constantino Munich Google Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]