Amely Bölte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amely Bölte
Amely Bölte
[[Bild:|220px]]
Amalie Charlotte Elise Marianne Bölte
* 6. Oktober 1811 in Rehna
† 15. November 1891 in Wiesbaden
Schriftstellerin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116223715
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Männer und Frauen. Novellen. Gebrüder Katz, Dessau 1854
  • Das Forsthaus (= Album. Bibliothek deutscher Originalromane der beliebtesten Schriftsteller, 10,4). Kath. Gerzabek, Prag / Heinrich Hübner, Leipzig 1855 Internet Archive = Google
  • Vittorio Alfieri und seine vierte Liebe, oder Turin und Florenz. Historisches Zeitbild. Otto Janke, Berlin 1862
  • Die Welfenbraut. Roman. Hermsdorf, Jena 1867 Google

Briefe[Bearbeiten]

Veröffentlichungen in Zeitschriften[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Catherine Gore: Cecil oder Abenteuer eines Hasenfußes. Nach dem Englischen. Aue, Dessau 1846

Sekundärliteratur[Bearbeiten]