Anmerkungen zu den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm I/Daumesdick

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack Anmerkungen zu den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm I von Johannes Bolte, Jiří Polívka
37. Daumesdick
Die Frau Füchsin
Für verschiedene Auflagen des Märchens der Brüder Grimm siehe Daumesdick.

[361]

37. Daumesdick. 1856 S. 66.

1819 nr. 37 (statt 1812 nr. 37 ‘Von der Serviette, dem Tornister, dem Kanonenhütlein und dem Horn’, vgl. unten zu nr. 54): aus Mühlheim am Rhein. – Gehört in den Fabelkreis von des Schneiders Daumerling Wanderschaft (nr. 45); vgl. die dortigen Anmerkungen.

Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack Nach oben Die Frau Füchsin
{{{ANMERKUNG}}}
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.